Frage von MaxLangbein, 298

[DB SICHERHEIT] Ist die DB Sicherheit befugt Schusswaffen zu tragen?

Hallo, habe grad mit bekommen das die DB Sicherheit keine Schusswaffen tragen darf da es ein privates Securityunternehmen ist, aber ich habe selber am münchner "HBF" bewaffnete DB Sicherheitsler gesehen.
?WARUM ? :0

Antwort
von JamesGerling, 207

Die Mitarbeiter der DB Sicherheit tragen keine Schusswaffen, wenn Du bewaffnete Mitarbeiter eines Sicherheitsdienstes gesehen hast, kann es sich in München (und zwar nur in München) um die Münchner U-Bahnwache handeln, diese ist mit Revolvern bewaffnet. Die DB Sicherheit ist mit EKA, OC-Spray und Handfesseln ausgestattet, wobei der EKA auch unter Bewaffnung lt. Waffengesetz fällt (EKA/Einsatzstock kurz ausziehbar  = Hieb- und Stoßwaffen).

Kommentar von MaxLangbein ,

Die Handfeuerwaffen die sie in der Gegenwart der Bundespolizei  trugen waren echte Schusswaffen (von der Form kam sie an die CZ 75 ran) die am Holster auch ein Magazintäschchen hatten !

Kommentar von JamesGerling ,

Noch einmal, die DB Sicherheit trägt keine Schusswaffen, keine Schusswaffen. Was immer Du gesehen hast waren entweder keine Schusswaffen oder nicht die DB Sicherheit. Das ist keine "Ich bin mir ziemlich sicher" Information sondern Fakt bei dem es links und recht keinen Millimeter Platz gibt ;)

Kommentar von MaxLangbein ,

Weren Gaspistolen denkbar (rechtlich) ?

Kommentar von JamesGerling ,

Nein, weder rechtlich noch sonst irgendwie vorstellbar

Antwort
von Papabaer29, 201

Auch private Sicherheitsunternehmen dürfen Waffen tragen. Bei Geldtransporten etc. müssen sie sogar.

Kommentar von JamesGerling ,

und bei Bewachungen von KKWs, bei Militärbewachung und und und, hier aber nicht die Frage ;)

Antwort
von Bego82, 109

Ich habe selber mehrere jahre bei der S Banwache gearbeitet. Nur schlagstock ist erlaubt, ausserdem ist bei der ubahwache das tragen einer hieb und stosswaffe verboten, da sie ja schon eine scharfe 38 special mit sich tragen,

Kommentar von MaxLangbein ,

Die Handfeuerwaffen die sie in der Gegenwart der Bundespolizei  trugen waren echte Schusswaffen die am Holster auch ein Magazintäschchen hatten !

Kommentar von JamesGerling ,

Magazintaschen gibt es viele, sehr gut passend für Mars, Twix und Snickers... ;) aber eben keine Schusswaffen bei dem Laden....

Antwort
von Sonnenstern811, 188

Vielleicht hatten die Schreckschuss- bzw. Gaspistolen.

Kommentar von Furzer ,

Nein, vielleicht eher Pfefferspray. Soviele Waffennutzungsrechte habe die nicht.

Kommentar von Sonnenstern811 ,

Ich wurde mal in der Münchner S-Bahn auf Fahrschein nachts kontrolliert von  einem "Pärchen". Der Mann wollte die Fahrkarte sehen, die Frau hatte so einen Knüppel umhängen, der sah auch noch nach was anderem aus. Elektrisch vielleicht.

Antwort
von Furzer, 163

Du meinst die Bundespolizei am Hbf.

Kommentar von MaxLangbein ,

Nein

Kommentar von MaxLangbein ,

Die Handfeuerwaffen die sie in der Gegenwart der Bundespolizei  trugen waren echte Schusswaffen die am Holster auch ein Magazintäschchen hatten !

Antwort
von Furzer, 153

Nein, die haben nie Waffen bei sich.

Die haben keine Hoheitsrechte und sind nur einfache Sicherheitsleute für den Betrieb selbst.

Kommentar von MaxLangbein ,

Die hatten aber Pistolenholster und darin Pistolen, und daneben patrolierte die Bundespolizei !?

Kommentar von Furzer ,

Das kann nicht sein!

Kommentar von JamesGerling ,

Kann es sein das es die Landespolizei war und war die Dienstkleidung auf den Schultern in Signalfarbe, trugen die Mitarbeiter ein Barret?

Kommentar von MaxLangbein ,

Ich hätte ein Bild machen sollen:D

Kommentar von MaxLangbein ,

Ich kenn mich mit Uniformen und waffen ungemein gut aus und ich kann jedem ders mir nich glauben will nur sagen dass es sich um DB-Sicherheit gehandelthat die einheitlich mit einer Handfeuerwaffe (Form) CZ 75 und Magazinen ausgerüstet war.
Und ja es gab welche mit Barett und Schirmmütze :)

Kommentar von JamesGerling ,

und ich mich unheimlich gut mit DB Sicherheit und den Einsatzmitteln der DB Sicherheit und sage noch einmal, DB Sicherheit führt keine Schusswaffen.

Antwort
von Furzer, 129

Leute mit richtigen Waffen und DB-Zeichen am Arm?

Diese Kombi gibt es einfach nicht, das ist nicht zulässig!

Wenn das wirklich so war, dann haben sich die DB-Mitarbeiter strafbar gemacht.

Kommentar von MaxLangbein ,

Und die Bundespolizisten die das tolerierten

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community