Frage von MadXMario, 93

DB muss Ersatz stellen?

Guten Tag, mein Vater ist heute morgen um 10:26 von Krefeld abgefahren und wäre um 10:52 in Düsseldorf angekommen. Von dort aus hätte er seinen Fernbus (Postbus) nach Tübingen um 11:15 genommen. Jetzt hat die DB natürlich eine Haltestelle vor Düsseldorf angehalten und hat plötzlich 40 Minuten Verspätung, sodass mein Vater den Fernbus nicht mehr bekommt. Welche Ersatzleistung kann er jetzt von der DB verlangen?

Antwort
von feuerwehrfan, 14

Nein, die Bahn erstattet höchstens ein Teil des Tickets für den Zug, wenn der Zug  mehr als 60 min Verspätung (25%) hat bei über 2 Stunden kriegt man 50 % zurück  und der Erstattungspreis mind. 4.---€ beträgt. Für Folgeschäden zahlt die Bahn niemals. 

Antwort
von Hardware02, 5

Von der verdammten Bahn gibt es erst ab 60 min überhaupt einen Ersatz! Das bedeutet, wenn du genau 59 Minuten auf einen Nahverkehrszug wartest, bekommst du gar nichts. Weil denen alles egal ist.

Antwort
von Rolf42, 59

Die DB ist dort nicht zuständig - auf der Strecke fährt die Nordwestbahn.

Kommentar von MadXMario ,

Das hilft mir leider überhaupt nicht.

Kommentar von ronnyarmin ,

Doch. Das hilft dir insofern, als dass du jetzt weisst, dass die DB keinen Erstatz stellen muss. Sie ist für die Züge der Nordwestbahn nicht verantwortlich.

Antwort
von hauseltr, 51

40 Minuten = vergiss es! Ausserdem ist ein Übergang von planmäßig 23 Min nicht unbedingt das Pralle bei der Weiterreise mit anderen Verkehrsmittel, sei es Bus oder Flug.

Ausserdem: Es ist nicht die DB zuständig, sondern die NordWestBahn ! Zugnummer NWB75025

Und das "natürlich" kannst du auch vergessen, wenn du nicht weisst, warum!

Oder sind z.B. Suizide für dich natürlich? Oder Kraftfahrer, die geschlossene Halbschranken umfahren und verwundert feststellen, da kommt ja doch ein Zug und bumms! Oder, oder, oder.

http://www.bahn.de/p/view/service/fahrgastrechte/nationale_regelungen.shtml

Kommentar von MadXMario ,

"Technische Schwierigkeiten", was soll man dazu großartig sagen und ich finde mit 23 Minuten, hätte die Unzuverlässigkeit eigentlich abgedeckt werden sollen. Bei Flügen ist das natürlich ganz was anderes. Jetzt steckt hinter der Fernbushotline auch noch eine 0180-6 Nummer...

Antwort
von Appelmus, 51

Warum hat sie denn angehalten und diese Verspätung aufgebaut? Bei höherer Gewalt stehen die Chancen sehr schlecht.

Kommentar von MadXMario ,

Das erfährt man wohl in den seltensten Fällen.

Kommentar von Appelmus ,

Ich erlebe bei meinen Verspätungen immer, dass es Zugdurchsagen (Polizeieinsatz, Schnee, Personen- oder Fahrzeugschaden oder verspäteter Zug, der vorgelassen werden muss) gibt.

Kommentar von MadXMario ,

Wegen "technischen Schwierigkeiten", selten wird da ein richtiger Grund angegeben.

Antwort
von derbas, 42

Bei 40 Minuten gar kein Ersatz.
Und ob dem Fahrgast ein Schaden entsteht oder in China ein Sack Reis umfällt das ist der DB in so einem Fall völlig egal.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community