Frage von Gonzoline,

Daunenkissen waschen??

Kann man Daunenkissen selber waschen oder besser in die Reinigung geben?

Antwort von ehlers,
5 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Wenn du einen Trockner hast geht das ansonsten lieber in die Reinigung.

Kommentar von fienchens,

rrrriiiiichtiiiiiichhhhhhh

Antwort von moin390,
3 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Man kann, aber sie müssen hinterher in den Trockner. Wenn man keinen hat, sollte man das Waschen lieber sein lassen.

Kommentar von Krabbeltier,

Ja,das stimmt-da die meist viel zu vorsichtig geschleuderten Kissen dann als "einseitig nasser Klumpen" unbelüftet an der Leine hängt.Ich war auch einmal sehr vorsichtig--Heute wasche ich bei 40° -schleudre auf höchster Umdrehung.....und stecke die Kissen in den Trockner.Es sind Federn! und die können solche Pflege gut ab...

Antwort von Krabbeltier,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Ich wasche alle Daunenkissen bei 30 ° manchmal auch bei 40°! und dann schleudere ich auf höchster Stufe...und packe sie in den Trockner -bei "runtergefahrener" Temperatur=Synthetics)Die Kissen werden immer ! wunderbar,und sehr schön "zurückgeplustert",denn es sind ja Federn,und die sind sehr strapazierfähig und herrlich pflegeleicht!Früher gab man diese "wertvollen Stücke" in die Wäscherei-heute im Zeitalter des Trockners werden diese Artikel genauso wunderbar wie in den riesigen "Trocknern" der Wäschereien.Keine Bange.Aber immer nur 1 Kissen in den Trockner-da diese wieder soooo aufgeplustert werden wie "neu"-Hauptsache:auf höchster Stufe geschleudert!

Federträger....
Federträger....
Antwort von mangoaxel,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Kann man selbst waschen. Feinwaschmittel, 40 Grad, schleudern, aber nur kurz, und dann mit 4-5 Tennisbällen in den Trockner.

Antwort von Bellator,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Reinigung! selber waschen ist nicht zu empfehlen.

Antwort von gauta,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich wasche Daunenkissen auch selbst. Es gibt da ein spezielles Waschmittel, welches dafür sorgt,daß die Daunen nicht verkleben. Und dann in den Trockner. Wer keinen Trockner hat: in das Futter ein Loch schneiden (Naht auftrennen) und den Fön reinhalten. Trocknet relativ schnell. Zunähen nicht vergessen.

Viel preiswerter als in der Reinigung.

Antwort von Rennziege,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

selber waschen sollte man nur, wenn man eine 6 kilo-maschine hat oder noch grösser. es gibt hersteller, die spezielle programme für daunen haben.

Antwort von Nickita,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich habe sie immer selber gewaschen 30 Grad und am besten mit einem Tennisball,so dass es keine Klumpen gibt.

Hatte bis jetzt nie Probleme. Vielleicht musst Du sehen ob es eine Waschanleitung dran hat.

Antwort von Schnuffduff,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ich wasche meine Kissen immer selber...bei 30 oder 40 Grad mit Feinwaschmittel...ich lasse die auch auf volle 1400 schleudern.Die wasche ich aber nur wenn die Sonne voll scheint...weil ich sie dann auf den Wäscheständer in die Sonne legen kann.Und dann wusel ich sie mindestens jede Stunde richtig durch...nach 2 Tagen spätestens sind sie trocken und wie neu.

Kommentar von Vicki,

Die Sonne und die Heizung schaden den Federn und Daunen, denn sie besitzen ihre eigene Feuchtigkeit, die durch die Sonne bzw Heizung angegriffen wird. Die Federn und Daunen verlieren ihren Schutz und werden mit der Zeit porös und brüchig. Ein Wäschetrockner ist hingegen eine bessere Alternative.

Antwort von aurelia1,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Ein Daunenkissen kann man nicht waschen, hab ich früher auch schon mal gemacht,das konnte ich hinterher wegschmeissen, besser in die Reinigung geben mfg aurelia1

Kommentar von GerdaG,

Ein Daunenkissen kann man durchaus waschen. Du musst es dann nur ordnungsgemäß trocknen.

Kommentar von Krabbeltier,

Sie haben das Kissen sicherlich nicht "wild geschleudert" sondern aufgehängt ,und alle Federn/Daunen haben sich natürlich auf einen Klumpen reduziert-da nasse Federn nun mal auf eine Stelle rücken.Ab in den Trockner-und staunen.

Kommentar von GerdaG,

Richtig, Du Krabbeltier :-)

Antwort von stinakind,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Kann man auf schonprogramm u.bei 30 grad machen.Vergewissere dich aber vorher,daß die Nähte runum in Ordnung sind.Wenn's aber nicht grad ein antikes Stück ist,sollte das kein Problem sein.Tipp:In den Wäschetrockner nen Tennisball mit reingeben.Dann wirds auch wieder schön locker.

Antwort von Regenmacher,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Wir waschen unsere Federkissen selbst, denn in der Bettfedernreinigung wird auch nur mit Wasser "gereinigt".

Wichtig nur das richtige Waschmittel, findest du bei DM.

Antwort von krassivahelp,

Selbstverständlich kann man Daunenkissen selbst zu Hause in der Waschmaschine waschen. Einige Dinge, wi ez.B. das richtig Waschmittel, die Dosierung, das Waschprogramm und die Trocknung gilt es zu beachten. Eine Perfekte Anleitung in Wort und Bild und Video gibt es hier: http://www.daunen-federn.de/daunenkissen-waschen-i-14.html Meine Kissen sind alle wieder wie neu.

Antwort von Vicki,

Das Kissen kannst du sehr wohl zu Hause waschen, vorausgesetzt, du hast einen Trockner, 3 gewaschene Tennis-/Trocknerbälle oder weiße Turnschuhe, Daunenwaschmittel(!!!) und eine Waschmaschine mit einer großen Wäschetrommel (7kg Fassungsvermögen sind empfehlenswert).

Beachte, bitte, dass wenn auf dem Kissenlabel (Lasche) steht, es sei nicht waschbar, dann wird dir das Kisseninlett bis zu 10% einlaufen.

Wenn das Kissen "nicht waschbar" ist, dann wasche es bei max. 30°. So verringerst du das Einlaufen des Inletts. Nach dem Waschen muss das Kissen mit den Bällen/Turnschuhen sofort in den Trockner. 120 Min. bei höchster Stufe. Ist das Kissen danach immer noch nicht trocken, schüttel es auf und schieb es wieder für ca. 60 Min. in den Trockner.

Der einzige Nachteil nach dem Waschen ist: die Kissen stinken furchtbar nach Federn. Ein Tip dazu: lüfte sie Draußen, aber bitte NICHT in die Sonne legen!!! Siehe hierzu mein Kommentar bei Schnuffduff.

Antwort von aurelia1,

besser nicht selber waschen tu dir selbst ein gefallen das kissen bekommst du nie wieder trocken ich hab auch den fehler gemacht

Antwort von elizza,

Ich wasche meine Daunenkissen immer bei 60 Grad in der waschmaschine, ma muss sie aber nachher im Trockner trocknen, dann werden sie wieder so richtig luftig.

Antwort von blumenfrau,

Wie groß ist das Kissen????

Antwort von anonym09,
Antwort von Dina2607,

Ich würde es in die Reinigung geben, denn die reinigen die Daunen indem sie das Kissen öffnen und die Daunen rausholen. Ist viel effektiver!

Antwort von Amare,

Ne nicht waschen! Da werden die Federn kaputt. Ich weis nicht mal, ob die Reinigung das kann...

Kommentar von Krabbeltier,

diese winzigen Daunenfedern gehen nicht kaputt....höchstens piekst mal eine durch den Oberstoff.Durch den Trockner werden sie aber wieder "wie neu".Keine! Angst....

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten