Frage von maeeen, 73

daunendecke waschen? Wie?

Meine Daunendecke riecht langsam schmuddelig aber ich möchte sie nicht wegwerfen, sie war sehr teuer

Antwort
von ichfragemich16, 58

Dafür gibt es extra Daunenwaschmittel mit Anleitung. Funktioniert prima. Im Sport- und Outdoor-Fachhandel gibt es das für Daunenjacken. Das nehme ich auch für mein Oberbett.

Beim schwedischen Möbelhersteller habe ich es auch schon gekauft.

Kommentar von maeeen ,

cool danke!

Antwort
von Repwf, 50

Nur wenn du einen Trockner hast!

Sonst bekommst du die nicht wieder "knuddelig, fluffig"

Waschen im schonendsten Gang den deine Maschine zu bieten hat 

Kommentar von ichfragemich16 ,

Guter Rat, Repwf. Ich lege immer zwei Tennisbälle mit in die Waschmaschine und auch in den Trockner. Das hat auch schon ohne Trockner funktioniert und mit gutem Lüften und Schütteln.

Kommentar von ichfragemich16 ,

Und mir fällt noch ein, dass man den Vorgang ggf. wiederholen muss. Also zweimal  sofort hintereinander mit Tennisbällen und Daunenwaschmittel bei wenig Schleudern. Daunen vertragen 60 Grad. Die Umhüllung aber nicht unbedingt.

Kommentar von Repwf ,

Mein Problem ist immer das ich finde das die so "muffig" riechen wenn du länger brauchen zum trocknen... Kann ich mir aber auch einbinden ;-) !

Kommentar von Silo123 ,

Nee, bildest Du Dir nicht ein. Ich trocke übrigens Dauenbetten tatsächlich an der Luft und nicht im Trockner. Dazu wähle ich eine schönen warmen, windigen Sommertag  und schüttele das Bett dann beim Trocknen alle halbe Stunde bis Stunde auf.

Ich nehme in der Waschi übrigens KEIN Schonprogramm.

Ich habe jedes Daunenbett schon mehrmals gewaschen.

Kommentar von Silo123 ,

Noch eine kleine Ergänzung: Ich habe auch für den Sommer keine Wildseide  oder dünne Wolldecken, weil sich Dauenbetten am besten! waschen lassen. (Für den Sommer die wunderbaren, dünnen von Aldi).

Wenn ich gerade das entsprechende Wetter habe und kein Daunenwaschmittel mehr im Haus, nehme ich einfach ein Feinwaschmittel- nein, die Daunendecken waren damit nicht ! ruiniert.

Ich habe noch keinen direkten Vergleichstest (Daunenwaschmittel versus Feinwaschmittel durchgeführt (Dauertest mit zig mal Waschen)- Ich weiß nicht, ob es wirklich einen Unterschied macht,(in Daueranwendung) aber Dauendecken vertragen Feinwaschmittel.

Die Inlets sind im allgemeinen eher der limitierende Faktor. Bei uralten Dauenbetten (denen von meinen Großeltern) gehen als erstes die Inlets kaputt, die Daunen sind immer noch super. .

Ich habe schon einmal alte Dauen in ein neues Inlet einnähen lassen, aber das ist echt teuer. Da muß man echt abwägen, ob es lohnt. Meist leider eher  )-: nicht.   Zu Zeiten meiner Großeltern lohnte das noch.  Sie haben es bei manchen Betten echt machen lassen. Meine Großmutter hat mir das genau beschrieben. Die guten Daunen flogen dann in der Maschine (Spezialbetrieb) hoch, die kaputten blieben als Bodensatz liegen. Für das neue Bett würden ca 80-90 % der alten Daunen verwendet.

Bis vor kurzem hatte ich noch teilweise Betten meiner Großeltern (die Daunen dürften  ca. 70-  80 (achtzig !) Jahre alt  gewesen sein (Die Bettdecken haben meine Großeltern auf der Flucht begleitet) in Betrieb.  Aber die Inlets  (die mittlerweile 4.  Inlets ) waren echt fertig

Die modernsten Synthetikfüllungen kommen an Daunen noch immer nicht ran.

Kommentar von ichfragemich16 ,

Bildest du dir nicht ein. Die Daunen haben einen Eigengeruch, der dann aber wieder verfliegt, wenn die Decke wirklich durchgetrocknet ist.

Kommentar von ichfragemich16 ,

Wie Silo123 beschreibt, wäre warmer Sommerwind natürlich ideal.

Bevor ich so eine sündhaft teure Daunenjacke ( mit der habe ich das Daunenwaschmittel kennen gelernt) gekauft habe, habe ich die Oberbetten immer mit Feinwaschmittel gewaschen. Ich kann dir bis jetzt keinen fühlbaren Unterschied nennen. Es soll die Daunen pflegen, dabei helfen, sie "getrennt"zu halten,...

Antwort
von sweety207, 47

Spezialwaschmittel und Seidenprogramm ist empfehlenswert.

Ich hab gehört leider noch nie getestet das wenn man einen Tennisball mit zur Wäsche gibt die Daunen nicht verknudeln . Wenn du keinen trockner hast hilft gutes schütteln und lang auf den Ständer hängen.

wenn du dir aber unsicher bist bring sie in die Wäscherei.

Antwort
von grundkochbuch, 42

Mein teureres Daunenbett würde ich nie in der Waschmaschine waschen.

Wenn es wirklich Qualitätsdaunen sind kann man diese in einem Bettenfachgeschäft reinigen lassen. Falls das Inlett auch schmuddelig ist kann man die Daunen in einen neuen Bezug (Inlett) einfüllen. Ist nicht billig muss aber auch nur alle paar Jahre gemacht werden.

Zwischendurch kannst Du dein Daunenbett in die Sonne legen, dass die Feuchtigkeit rausgeht. Sonnenstrahlen wirken auch leicht "desinfizierend".

Antwort
von Geisterstunde, 23

Vielleicht in die Reinigung bringen?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten