Frage von djkskeb139, 122

Daumlutschen mit 15, Hilfe!?

Hallo erstmal, Auch wenn es mir peinlich ist, lutsche ich w/15 noch an meinen Daumen.

Ich versuche schon seit 2 Jahren damit aufzuhören aber ich schaffe es einfach nicht... Es ist irgendwie wie eine Sucht... Es entspannt mich auch extrem und beruhigt mich z.b. wenn ich gestresst bin, zur Ruhe kommen will, beim Fernseher gucken oder zum einschlafen... Mein Problem ist jetzt, das ich schon eine Zahnspange hatte die mein untergebiss nach vorne geholt hat (ist mittlerweile aber schon wieder etwas hinten) & jetzt habe ich eine Zahnspange die meine Zähne grade macht... Ich will ja ein vernünftiges Gebiss haben, aber ich schaffe einfach nicht damit aufzuhören... Die Zahnspangen und alles was dazu gehört ist ja auch extrem teuer und wenn am Ende eh alles wieder so ist wie vorher dann ja...

Wie kann ich mir das abgewöhnen? Ich mache das manchmal sogar unbewusst und merke es dann selber garnicht... Bitte keine dummen Kommentare :(

Antwort vom Psychologen online erhalten
Anzeige

Schneller und günstiger Rat zu Ihrer Frage. Kompetent, von geprüften Psychologen.

Experten fragen

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von Bakanda, 78

Da du es unbewusst machst, hilft es, mit einer Bandage oder einem Handschuh den Daumen einfach mal (wenn du ihn nicht gerade zum Essen brauchst) an der Hand festzubinden, damit du nicht mehr rankommst.

Eine andere Möglichkeit ist ein durchsichtiger Nagellack aus der Apotheke, den man aufträgt. Jedes Mal, wenn der Daumen im Mund landet, schmeckt es so bitter, dass du es danach vermutlich nicht mehr so gerne tun wirst :)

Kommentar von djkskeb139 ,

Dankeschön, werde das mit den Nagellack mal ausprobieren :)

Kommentar von djkskeb139 ,

Wow, das klappt sogar ehrlich mit den Nagellack :D

Antwort
von Daumenlutscher, 40

hi das muss dir nicht peinlich sein. Es gibt doch einige ältere Menschen die mehr oder weniger heimlich daumenlutschen. Ich bin auch so einer und bin schon älter als du. Es abzugewöhnen ist wirklich schwierig. Da brauchst du eine große Willenskraft. Vielleicht kannst du deine Eltern mit ins Boot holen? Sie können dir vielleicht dabei helfen. Wenn du es unbewusst machst, dann hilft dieses zeug zum Draufschmieren dir dabei. Weil du daran erinnert wirst, wenn du den Daumen in den Mund steckst. Ich weiß, wie schön entspannend Daumenlutschen ist. Das können aber wirklich nur die Daumenlutscher nachvollziehen. Andere schütteln meist angewidert den Kopf. Du brauchst zum Abgewöhnen viel Kraft. Und es klappt auch, wenn du es wirklich willst. Such dir aber keine Ausgleichsgewohnheit. Die sind meist viel schlimmer als dein kleiner Daumen.

Kommentar von Daumenlutscher ,

hab noch was vergessen:

wenn du noch eine Zahnspange drin hast und du absolut nicht aufhören kannst, Daumen zu lutschen ,dann, glaube ich, kann dir der Zahnarzt an die Spange so kleine, spitze Drähte hinmachen. Da sind dann beim Lutschen im Weg und pieken in den Daumen rein. Dann ist aber wirklich Schluss mit dem Lutschen.

Antwort
von miranya, 66

Ich denke mal du bist oralfixiert, versuche dir mal ne Ablenkung zu suchen

Kommentar von djkskeb139 ,

oralfixiert??

Kommentar von Dog79 ,

Schweinkram ;-)

Kommentar von miranya ,

Du musst ständig an was rum Nuckeln, oder was im Mund haben

Kommentar von Gedanken007 ,

Dummer kommentar 

Kommentar von miranya ,

Versuch mal Kaugummi oder irgendwas was dich ablenkt

Kommentar von djkskeb139 ,

Ehm ne, eigentlich bin ich das nicht ich habe mir nur das daumenlutschen angewöhnt

Antwort
von Miwalo, 39

Hm. Vielleicht die geschlossene Faust an den Mund legen ohne den Daumen zu "benutzen".

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community