Frage von DerRebell, 17

Daumen gesplittert..Arthrosegefahr?

Hallo, ich habe folgendes Problem: ich habe mir das Daumensattelgelenk gebrochen (Benett-Fraktur), sowie das große Vielecksbein gebrochen, die OP war recht kompliziert, jedoch hat der Chirug das Gelenk ohne Stufenbildung wiederhergestellt, habe aber zwei Schrauben drin. Bei der Kontrolle hat er den Daumen genommen und so im Kreis gedreht und er sagte, dass da was reibt. Heißt das jetzt, dass ich demnächst Arthrose bekomme, bin erst 20, und sollte ich sie bekommen, kann ich dann noch Sport machen oder ist das dann nicht mehr möglich z.B. Kraftsport, Volleyball, Boxen usw. ? Wann ist ca. damit zu rechnen und wie stark schränkt so etwas das Leben ein? Wird es von Zeit zu Zeit schlimmer? Und kann es evtl auch sein, dass die Schrauben am Gewebe/Sehnen reiben und es gar nicht die Knochen bzw Knorpel sind? Mit freundlichen Grüßen!

Antwort
von jsKYF, 10

Hallo allerseits

Wieso hast du nicht deinen Chirurgen gefragt? Wenn dein nächster Termin ist, würde ich fragen und mir gleich erklären lassen, ob es Einschränkungen geben wird und auf was du mittelfristig achten mußt.

Was der Arzt und wir dir nicht sagen können ist, ob deine Hand irgendwann mal eine Arthrose entwickst und ob das mit deiner Fraktur zusammenhängt. Mann! Du bist erst zwanzig! Wir sind doch kein Orakel! :-)

Kommentar von Barbdoc ,

Wir haben hier nicht mal ein Röntgenbild.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community