Frage von AlexDb1, 53

Dauerpiepton beim PC Hochfahren?

Ich habe heute meine 4 Arbeitsspeicher Chipsätze (2x2GB 2x1GB) mit einem 8GB RAM Chipsatz ausgetauscht. Seit dem bekomm ich beim Hochfahren nur einen Dauerpiepton und nichts am Monitor. Woran kann es liegen und was könnt ich tun?

Antwort
von WosIsLos, 5

Abgesehen davon, daß du dein Mainboard geschrottet hast, wäre das hier der richtige Speicher gewesen:

www.memoryxxl.net/index.php/cPath/1_2_54439/category/acer-aspire-m5810.html

Antwort
von done2014, 29

Hatte ich auch, bei mir hat´s nach dem BIOS aktualisieren funktioniert. (Habe ich noch mit dem alten Arbeitsspeicher gemacht und danach die Riegel ausgetauscht)

Kommentar von AlexDb1 ,

Das Problem ist das wenn ich die alten Arbeitsspeicher wieder hineinbaueist der Pieoton immer noch vorhanden

Kommentar von done2014 ,

es kann sein, dass die Anordnung der Riegel eine Rolle spielt. Wenn du diese noch weist, dann platziere die Riegel in der Reihenfolge wie sie davor wahren.

Kommentar von AlexDb1 ,

Die Anordnung ist  wie vorher 

Antwort
von PhotonX, 49

Welches Mainboard hast du und welchen Speicher (das neue 8GB Riegel)?

Kommentar von AlexDb1 ,

Mainboard ist ein Intel Socket H2 LGA1156 DDR3

Der neue Speicher ist auch ein DDR3 RAM

Kommentar von PhotonX ,

Bitte die genaue Bezeichnung von Mainboard und RAM.

Kommentar von AlexDb1 ,

Naja eine genauere Bezeichnung für das Mainboard was hier steht wüsst ich jz nicht

Vom neuen RAM wär's schätz ich eine Kingston HX316C10F/8 8GB DDR3 - 1600MH 

Kommentar von PhotonX ,

Du hast nur den Sockel und den RAM-Typ des Boards geschrieben, aber nicht das Modell.

Kommentar von AlexDb1 ,

Leider weiß ich nicht von wo ich es aus dem Handbuch das Modell rauslesen könnte deshalb hab ichs gegoogelt 

Acer Aspire M5810 Desktop Motherboard LGA1156 DDR3 H57 uATX MB.SDG09.002

(Hoffentlich passt es jz)

Kommentar von PhotonX ,

Schon viel besser. :) Das Mainboard kann offenbar mit maximal 8GB RAM umgehen, wenn du also noch die alten Riegel drin hattest, tu sie alle raus und nur den neuen rein. Ich versuche gerade herauszufinden, ob er mit 8GB-Riegel umgehen kann, oder ob man mit 2x4GB oder 4x2GB arbeiten muss.

Kommentar von PhotonX ,

Ah, da haben wir es! Ich denke, das Mainboard kann nur mit Speicher bis 1333MHz umgehen, der neue hat aber 1600MHz.

Kommentar von AlexDb1 ,

Achso verstehe danke, nur die sache ist halt jetzt dass es mit den alten chipsätzen immer noch nicht funktioniert. 

Kommentar von AlexDb1 ,

Super Danke, alle anderen Riegel waren sowieso von anfang an draußen, jedoch das komische ist dass wenn ich die alten Riegel wieder zurück einbaue, kann mein PC immer noch nicht hoch fahren und der Dauerpiepton bliebt nach wie vor

Kommentar von PhotonX ,

Ohje, wird ja immer spannender. :) Wie lange kommt denn der Dauerpiepton?

Kommentar von AlexDb1 ,

Naja, dauerhaft, also ohne Pause

Kommentar von PhotonX ,

Also hört er gar nicht auf? Und wenn du ganz ohne RAM startest?

Kommentar von AlexDb1 ,

Ja er hört garnicht auf, habe jz mal ganz ohne Ram probiert und es ist der selbe Piepton.

Kommentar von PhotonX ,

Dann kann der RAM ja gar nicht schuld sein, fehlender RAM würde eine andere Fehlermeldung geben, offenbar kommt der PC aber gar nicht so weit nach dem RAM zu schauen.

Schaut für mich so aus, als wäre das Netzteil nicht richtig angeschlossen. Schau mal, ob bei den Netzteil-Kabeln noch alles passt.

Kommentar von AlexDb1 ,

Es scheint alles in Ordnung zu sein mit dem Netzkabel zu sein, mir würde nichts mit dem freien Auge etwas auffallen.

Kommentar von PhotonX ,

Hmm, dann fällt mir leider nichts mehr ein, außer: Mache ein Foto von der Verkabelung, vielleicht lässt sich irgendwas darauf erkennen.

Kommentar von AlexDb1 ,

Okey Update, stllte sich herraus dass ich etwas beim einbauen anscheinend ein Kabel aus dem Motherboard rausgezogen habe, jz ist es wieder drin und der piepton ist weg :D

Großen Dank trotzdem für deine Hilfe, sonst hätt ich nach der Ursache nicht gesucht ohne dich :D

Kommentar von PhotonX ,

Super, gratuliere! :)

Antwort
von nmmkl, 46

Welcher ramtyp?

Kommentar von AlexDb1 ,

DDR3

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community