Frage von KimieRaili, 221

Dauernd dumme Sprüche von den Eltern?

Hallo alle zusammen,

Ich bin 18 und meine Eltern bzw. meine Mutter und mein Stiefvater sind nicht gerade die nettesten.

Es kommen dauernd dumm Sprüche. Vor allem wenn besuch da ist.

Wenn Besuch da ist kommt von meinem Stiefvater sowas wie: "ja mal schauen wie lange ihr komischer freund es mit der aushält." wenns gerade ins Thema passt. (Mein Freund und ich sind schon ewig lange zusammen und wir sind so glücklich wie am ersten Tag.) Es kommt dann auch sowas wie: "Dafür muss sie erstmal jemand finden der sie freiwillig heiratet" oder "ihre zukünftigen Kinder tuen mir jetzt schon leid so wie sie ist."

Ich bin sehr sensibel und mir tut es richtig weh. Ich hasse diese Menschen inzwischen nurnoch. Ich kann am Abend nicht länger als eine Stunde im Wohnzimmer sein ohne das "boah du nervst" kommt. Ich kann nichtmal mit ihnen reden. Ein richtiges Gespräch ist Jahre her und sie kennen mich nichtmal mehr richtig aber behaupten immer "ich kenne dich wohl am besten". Sie erzählen Gästen totalen mist über mich wie z.B. mein Zimmer würde aussehen wie ein Schweinestall obwohl ich ein ordentlicher Mensch bin. Auch dass ich fressen würde wie ein Schwein und ihnen alles wegesse und schon wieder zugenommen hätte. Oder dass ich meiner Schwester (6) eine schlechte große Schwester sei obwohl sie ja diejenige ist welche mich als Schl.... bezeichnet und wenn es nicht nach ihrem Willen geht mit "Mach das oder ich schlag dir eine" kommt. Meine Schwester ist unglaublich frech mir gegenüber und meine Eltern ignorieren sämtliche Schimpfwört welche ich grundlos abbekomme.

Dann wäre da noch meine Mutter. Sie bekommt Unterhalt von meinem Vater aber gibt es komplett für sich aus. Auch für meine Schwester. Ich darf nichtmal was essen und es kommt schon "das hab ich für mich und leni (meine Schwester) gekauft und nicht für dich. Kauf uns ein neues!"...und wenn es nur der frischkäse war. Oder es kommt sowas wie: "Du bist fett genug du musst dann nicht noch sowas essen." wenn ich mal ein winziges Stück Schokolade esse. Ich bin ziemlich nah am untergewicht. Meine Mutter selbst ist es schon und sie kann essen was sie will und will immer dass ich abnehme obwohl ich meine Figur mag. Sie sagt auch immer ich solle mir mein essen selbst kaufen obwohl sie doch extra Unterhalt bekommt?!

Ja das ist so der Zustand seitdem meine Schwester auf der Welt ist..

Ich weiß nicht was ich gegen dieses beinahe mobbing tun soll. Wenn ich mit ihnen reden will lachen sie mich aus und sagen ich hätte es verdient.

Mein Freund hat es auch schon mitbekommen und will nichtmal mehr zu mir nach Hause.

Antwort
von Empylice, 31

Huhu, ich weiß, was du durchmachst. Ich hab dasselbe erlebt. Ich hab gelesen, wie das Jugendamt mit dir umspringt. Der einzige Tipp, den ich dir dazu geben kann: Geh persönlich zum Jugendamt und verlange nach dem Amtsarzt. Ich habe mich gerettet, indem ich behauptet hab, mich umbringen zu wollen, wenn ich da nicht rausgeholt werde, obwohl ich normalerweise nicht lüge. Ich weiß, wie das klingt.

Hol dir Unterstützung von jemandem, der nach deiner Meinung vertrauenswürdig ist, schreib alles auf, was gesagt wird und einen Satz geb ich dir mit: "Wenn Sie mir nicht helfen, sehe ich es als meine Pflicht, diese Situation den Medien mitzuteilen." Nimm die Nummer der Zeitung oder so mit, zeige sie den dortigen Mitarbeitern. Wenn du ein Handy hast, nimm diese Beleidigungen heimlich auf.

Ich weiß, dass diese Idee verrückt klingt, aber mir hat es ein gutes Leben gebracht. Solltest du Fragen haben, kannst du mich gerne anschreiben.

Ich hoffe, ich konnte helfen, =)

LG

Empylice 

Antwort
von Schuesselchen, 57

Das ist nicht nur beinah Mobbing, das ist Mobbing. Und das von den Menschen, die Dir am nächsten stehen sollten. Da sind ja die Flodders netter. Ich möchte da am liebsten hin kommen und die Herrschaften und Damschaften mal richtig durchschütteln und ihnen den Kopf richtig zurecht rücken, so betroffen macht mich das.
Meiner Meinung nach bist Du ein Fall für das Jugendamt. Da Du bestimmt noch keine Ausbildung abgeschlossen hast könnten die Dir auf verschiedene Weisen helfen da raus zu kommen. Denn das, was sich bei Dir abspielt, geht ja garnicht. Gehe da ruhig mal hin. Das ist kein Verein von "Kinderwegnehmern" und von Ignoranten. Mach das so schnell wie möglich und warte nicht solange bis Du total kaputt bist. Wenn Du noch in die Schule gehst, dann hol Dir doch Deinen Vertrauenslehrer mit ins Boot und wenn Du schon Azubi bist, dann geh zu Deinem Lieblingsausbilder. Wenn beides nicht zutrifft, dann Deinen Freund oder Deine beste Freundin.
Ich wünsche Dir alles Glück der Welt, 🐺

Kommentar von bastidunkel ,

Boah, lies doch mal die Frage. Sie ist 18, da interessiert das Jugendamt es nicht mehr. Außerdem ist der Vater Anwalt und könnte ihr seinem Einkommen entsprechend einen fetten Unterhalt zahlen. 

Kommentar von KimieRaili ,

@bastidunkel halt dich aus meinem beitrag raus. dich geht das gar nichts an.

Kommentar von Schuesselchen ,

Das Jugendamt ist, solange Du keine abgeschlossene Ausbildung hast und nicht selbst schon eine Familie hast, für Dich bis 27 Jahre zuständig. LG, 🐺

Kommentar von KimieRaili ,

@schuesselchen die haben mich trotzdem abgewimmelt.

Antwort
von paulklaus, 15

Liebe Kimie !

Ich habe deine Frage und sämtliche (!!) Antworten und Kommentare IN ZEITLUPE gelesen - und es ist für mich schrecklich, dir gegenüber meine völlige Ohnmacht und Hilflosigkeit eingestehen zu müssen. Ich habe keinen Rat. Es mag für dich (und mich) ein kleiner Trost sein zu wissen, dass es Menschen gibt, die mit dir fühlen und dir helfen WOLLEN.

Mein einziger Mini-Rat bestand darin, dich jetzt nicht auch noch durch hirnlose Kommentare wie die von "basti" ZUSÄTZLICH (!!) zu belasten, indem du diesem trollartigen (Un-)Wesen Contra zu geben versuchst !!

Ich kann nur hoffen, dass du irgendwo einen Menschen deines Vertrauens findest, der dich irgendwie aus dieser Misere zu ziehen im Stande ist, denn eine (weitere) Zeitspanne von zwei bis drei Jahren in DEINEM Zustand zu überstehen, dürfte schwierig werden !

Alles Gute !

pk

Antwort
von Schwoaze, 65

Wie lange bist Du denn noch gezwungen, zu Hause zu bleiben?

Ich hatte so eine schöne Kinderzeit und Jugend, meine Schwester ist 11 Jahre jünger als ich. Ich hatte nie das Gefühl, sie würde mir vorgezogen werden, oder dass wir irgendwie ungerecht behandelt geworden wären.

Wenn ich dann so etwas wie Deinen Beitrag lese, werde ich wütend.

Was hast Du Dir über Deine Zukunft  schon für Gedanken gemacht?

Kommentar von KimieRaili ,

noch 3 jahre da ich mein Abitur nachhole.

Kommentar von Schwoaze ,

Das ist eine lange Zeit.

Hast Du einen Vertrauenslehrer, dem Du Dich anvertrauen kannst? Sind Großeltern, Onkel, Tante da?

Kommentar von KimieRaili ,

großeltern glauben meinen eltern alles. Dem rest der familie ist die sache recht egal.

Kommentar von bastidunkel ,

Wie lange bist Du denn noch gezwungen, zu Hause zu bleiben?

Frage nicht gelesen? Sie ist 18 und demnach GAR NICHT gezwungen, zu Hause zu wohnen.

Kommentar von Schwoaze ,

@bastidunkel: Hab mir inzwischen Deine frechen, respektlosen Kommentare reingezogen. Fazit: Du hast es mit 17 geschafft, Abitur zu machen und dümpelst jetzt mit   € 980,--  herum.  Bei Dir scheint es an vielen Dingen zu mangeln, vor allem an Hilfsbereitschaft. Du keifst hier herum ... das ist unnötig und hilft niemandem außer vielleicht  Deinem armseligen Ego.

Kommentar von KimieRaili ,

Vertrauenslehrer ist so ne sache. bin an einer Privatschule die mein vater zahlt und die wollen dann meine eltern zum Gespräch einladen sobald ich etwas sage. das Problem dabei ist einfach dass meine mutter verlogen wue sonstwas ist. ich war schon in therapie wegen Depression. meine mutter hat meinem therapeuten so viel sch..... erzählt welche der Therapeut auch noch geglaubt hat. wurde daraufhin gezwungen 6 wochen in die jugendpsychiatrie zu gehen zur beobachtung. Meine mutter ist wärendessen mit der Familie in den Urlaub gefahren. danach hat dann auch mein therapeut gesehen dass ich recht normal bin und nix von dem tue was meine mutter behauptet hatte.

Kommentar von KimieRaili ,

@bastidunkel stimmt nicht. keiner schenkt irgendwem ne Wohnung und geld für essen, strom, etc nur weil man 18 ist.

Kommentar von bastidunkel ,

Lass dich mal von deinem Vater, dem ANWALT aufklären! Ab 18 steht dir BARUNTERHALT zu. Wer volljährig ist, sollte zumindest seine Rechte und Pflichten kennen. Da mangelt es bei dir aber auch gewaltig.

Kommentar von KimieRaili ,

@bastidunkel ES MANGELT MIT AN GAR NICHTS. NUR MAL ZU DEINER INFO. MIR SIND MEINE RECHTE BEWUSST! aber was verdammt nochmal soll ich tun wenn mein vater sagt er zahlt es mir nicht aus?!?!!! ganz ehrlich halt dich einfach raus. du bist einfacg nur aufmerksamsgeil sonst würdest du ja nicht untet jeder antwort kommentieren.

Antwort
von LovelyShiba, 77

Liebe Hilfesuchende,

Ich kann deine Situation gut nachvollziehen.

Demnach würde ich dir empfehlen von zu Hause auszuziehen. Kann ja wohl nicht angehen, wie deine Eltern mit dir umgehen.
Deren Verhalten ist unter aller Sau, das geht so nicht.

Kannst du nicht zu deinem leibl. Vater oder deinem Freund ziehen?

Lange wirst du dir das nicht gefallen lassen nehme ich an. Da musst du handeln.

Meine Mutter hat auch viel an mir auszusetzen, fängt auch immer damit an, wie unordentlich ich doch sei & dass ich meine Klamotten überall verteilt liegen lasse. Ist nicht mehr der Fall, sie redet trotzdem.

Wenn du sofortige Hilfe benötigst, kannst du dich an die Telefonseelsorge wenden.

Oder eben, wenn du es nicht SO eilig hast -----> www.mein-kummerkasten.de

Da muss man zwar länger warten, aber ernstgemeinte Fragen werden beantwortet.

Viel Glück!

Kommentar von KimieRaili ,

kann leider nicht ausziehen sonst würde ich nicht fragen hier.

Kommentar von KimieRaili ,

freund wohnt bei Eltern da er erst auszieht wenn er sein Studium anfängt. vater belächelt das ganze

Kommentar von LovelyShiba ,

Hmm :/

Naja, aber eines geht ja: Telefonseelsorge. Die können dir außer AUSZIEHEN gute Ratschläge geben, wie du dich deinen Eltern & deiner Schwester gegenüber verhalten kannst.

Kommentar von KimieRaili ,

Ich habe ja schonmal bei sowas anrufen.die kamen nur mit"geh zum juegndamt". war nicht gerade das tollste telefonat. das jugendamt hat mich abgeschüttelt weil sie meinten ich sei 18. ich echt zum losschreien.

Kommentar von LovelyShiba ,

Hätte ich mir denken können.
Meint gleich jeder, dass man Erwachsen genug ist, nur weil man volljährig ist.

Ich wurde einmal zu einer 'Frauenberatungsstelle' geschickt, weil ich vor Kurzem auch irgendwelche Probleme hatte...
Wäre das was für dich?
So könntest du dir auch daher Meinungen holen.

Kommentar von KimieRaili ,

müsste mal schauen wo die nächste ist bei uns. wohne ziemlich auffem land. wie waren deine Erfahrungen da so?

Kommentar von LovelyShiba ,

Im Großen & Ganzen war alles okay, da es ja vertraulich ist, wenn man mit denen redet.
Allerdings war eine Sache nicht so blendend, weil ich Probleme hatte mit Polizei, Verhandlung etc...riet sie mir, das wichtigste zu vertuschen, eben weil es nicht so gut ankommen würde. Da meinten andere eben, dass das sehr wohl wichtig wäre, da bin ich ohnehin nicht mehr hingegangen.

Kann sein, dass die dir da super Tipps geben.
Macht ja nicht jeder ungute Erfahrungen.

Kommentar von KimieRaili ,

ok Probleme mit der Polizei habe ich zum Glück nicht. ich werde mal die nächste aufsuchen.vielen dank für deinen rat :)

Kommentar von LovelyShiba ,

Kein Ding :)

Viel Glück!

Antwort
von precursor, 74

Ziehe aus deinem Elternhaus aus sobald du kannst.

Ansonsten gar nicht erst mit denen abgeben, sondern mit Freunden in dein Zimmer verschwinden und abschließen oder Türgriff blockieren, und gar nicht erst ein Treffen von deinen Freunden mit deinen Eltern zulassen.

Kommentar von KimieRaili ,

geht erst in 3 jahren

Kommentar von KimieRaili ,

freunde dürfen mich auch nie besuchen weil wir sonst anscheinend stören

Kommentar von KimieRaili ,

Schlüssel haben sie einkassiert

Kommentar von precursor ,

Freue dich auf den Tag an dem du da weg bist !!

Kommentar von KimieRaili ,

tu ich! noch 2-3 jahre

Kommentar von precursor ,

Das ist leider eine lange Zeit, ich hoffe sie lassen dich in Ruhe für die Schule lernen.

Kommentar von KimieRaili ,

@precursor ja das geht zum Glück problemlos da der Ruhe-/Studierraum bis 19.30 offen ist. Bin meistens bis Schluss in der Schule.

Kommentar von precursor ,

Ok, dann kannst du wenigstens einen guten Schulabschuss machen, so dass du später auf deine Mutter und Co nicht mehr angewiesen bist.

Antwort
von Michipo245, 73

Ich würde ausziehen. Vielleicht mit deinem Freund zusammen ziehen, dann könnt ihr euch die Kosten teilen. Auf Dauer gehst du da kaputt. 

Kommentar von KimieRaili ,

freund geht ins schweizer militär und wohnt bei den eltern. ich bin am Gymnasium und kann nicht genug für ne Wohnung verdienen. Wäre ausziehen eine Option dann würde ich nicht fragen hier.

Kommentar von Michipo245 ,

Okay, dann ist ausziehen natürlich nicht so einfach. 

Kommentar von bastidunkel ,

Hä??? Der Vater ist Anwalt und ein fetter Unterhalt würde ihr das Ausziehen durchaus möglich machen. Das Mädel jammert hier nur rum und hat tatsächlich gar keine Lust auszuziehen.

Kommentar von KimieRaili ,

@bastidunkel nur weil mein vater anwalt ist heißt das nicht dass er nen fetten Unterhalt zahlt. was für ein sch.... märchenist das denn?!

Kommentar von paulklaus ,

Dein Schicksal ist furchtbar genug ! Lass dich bitte nicht noch durch DUMME Kommentare irritieren !!

pk

Antwort
von Rachel1504, 62

Mir würde auch nur eine Möglichkeit einfallen und die heißt ausziehen. Ich weis ja nicht ob oder was du arbeitest und ich denke das es bei dir am Geld liegt das du nicht ausziehst. Wie du behandelst wird hört sich echt schlimm an. Ich denke mal das Contern nichts hilft. Vielleicht kannst du ja zu deinem Freund ziehen.

Ich kann dir da leider nicht helfen. Nur den Rat geben:
So gemein die Kommentare, Geschichten und Lügen auch sind und wie sehr sie dich verletzen du darfst sie dir nicht so zu Herzen nehmen. Ich weiß es ist einfacher gesagt als getan,aber ignoriere es hör nicht hin. Soweit ich es beurteilen kann haben die keine Ahnung. Und wenn du dich hübsch und schlank findest dann bleib wie du bist und kümmere dich nicht darum was sie sagen. Es gibt Menschen (Freund) dem du wichtig bist. Also bleib wie du bist!!!

Ich wünsch dir alles Gute

Aber weist du was mir grade noch eingefallen ist vielleicht wollen deine Eltern dich ja raus ekeln! wenn du sagst seit dem deine kleine Schwester auf der Welt ist geht das so. Das sie vielleicht keine 2. Kinder haben wollen und dich jetzt raus haben wollen. Das du ausziehst.
:/

Kommentar von KimieRaili ,

ich werde zu meinem freund ziehen sobald er mit seinem Studium anfängt denn erst dann hat er eigene Wohnung. zur zeit ist er im wehrdienst in der Schweiz und wohnt noch bei den Eltern. muss mich da leider so oder so 2-3 jahre gedulden.

Kommentar von KimieRaili ,

naja meine schwester war halt ein wunschkind und ich nicht.. aber du hast schon recht.ich will ja ausziehen aber es geht halt einfach nicht. ich würde sogar in nen sozialbau ziehen aber naja..

Kommentar von Rachel1504 ,

hast du momentan nicht genügend Geld zum umziehen

Antwort
von macqueline, 80

 Du bist 18. Dein Vater könnte also den Unterhalt für dich an dich zahlen und du könntest ausziehen.

Kommentar von KimieRaili ,

ausziehen ist keine option. unterhalt würde für Wohnung nicht reichen.

Antwort
von Wahchintonka, 64

du wirst von deinen Eltern (wenn man sie so überhaupt bezeichnen kann) schwer gemobbt. das ist sogar strafbar. und in deinem fall wäre es auch Kindesmisshandlung, wenn du noch keine 18 wärst. dagegen musst du unbedingt etwas unternehmen. zur not auch einen Anwalt konsultieren. ansonsten die Telefonseelsorge anrufen. warum nur bin ich nicht dein Bruder? Das würden wir dann ganz schnell regeln

Kommentar von KimieRaili ,

mein richtiger vater ist anwalt aber belächelt es nur

Kommentar von Wahchintonka ,

dummer kerl, ehrlich gesagt

Kommentar von KimieRaili ,

ja wäre toll nen bruder zu haben.vllt wäre dann ruhe :|

Kommentar von bastidunkel ,

Wahchintonka: Frage nicht gelesen? Das Mädel ist schon 18!

Kommentar von Wahchintonka ,

du hast meine Antwort nicht richtig gelesen...."wenn du noch keine 18 wärst.."

Kommentar von KimieRaili ,

@bastidunkel es reicht langsam.

Antwort
von Lalala1718, 17

Machst du eine Ausbildung ? Wenn du ausziehen willst kannst du mal schauen ob du Unterstützung dafür bekommst ? Entweder werden deine Eltern in die Pflicht genommen oder aber der Staat zahlt. Soweit ich weiß müssen die Eltern einem bis man 21 ist oder eine abgeschlossene Berufsausbildung hat Ca. 650€ im Monat zahlen (sofern sie können). Ist kein Luxusleben aber zusammen mit einem ausbildungsgehalt ist das zu stemmen zB in einer wg. Das heißt wenn du noch zur Schule gehst musst du ein Jahr noch bei denen schaffen bevor du kannst. Und mach dir nix draus ich hatte mein Abi auch erst mit 18 fast 19. das ist nicht schlimm. Wer es mit 17 hatte ist nicht wirklich besser dran. Die wenigsten schaffen den perfekten Einstieg ins Berufsleben wie wenn man älter ist ;)

Antwort
von beangato, 60

Du bist volljährig und musst nicht mehr zu Hause wohnen.

Wende Dich mal ans Jugendamt. Es ist nicht normal, wie Deine Eltern mit Dir umgehen.

Kommentar von KimieRaili ,

geht nicht. hole mein abi nach und habe zu wenig einkommen um mich überhaupt schon zu ernähren. Wäre ausziehen eine option dann würde ich hier nicht fragen

Kommentar von beangato ,

Geh halt nebenbei arbeiten. Andere machen das auch.

Wenn Du das nicht willst, musst Du eben weiter leiden.

Nach einem Auszug könntest Du das Kindergeld und den Unterhalt an Dich zahlen lassen.

Handeln musst Du schon selbst.

Kommentar von bastidunkel ,

Da sie bereits volljährig ist, interessiert es das Jugendamt gar nicht mehr. Das Mädel soll einfach ausziehen. Ist mir schleierhaft, warum sie so krampfhaft zu Hause bleiben will. So schlecht kann es ihr demnach gar nicht gehen. Mit Bafög und Kindergeld käme sie locker über die Runden, auch wenn die Eltern ihr gar keinen Unterhalt zahlen würden.

Wenn ich aber lese, dass der Vater ANWALT ist, dann wäre ihr doch ein fetter Unterhalt schon sicher. Ich glaube, das Mädel hat nicht kapiert, dass sie volljährig ist. Anders lässt sich so ein kindisches Verhalten nicht erklären.

Kommentar von beangato ,

Auch, wenn sie volljähig ist, kann sie die Hilfe des Jugendamtes in Anspruch nehmen - bis sie 21 ist.

Da könnte sie nämlich Tipps bekommen, wie sie handeln kann.

Aber offensichtlich will sie das gar nicht.

Kommentar von bastidunkel ,

beangato: Sie will es nicht. Sie will hier nur Aufmerksamkeit und rumjammern, aber keinen Rat. Ihr Vater ist Anwalt und würde sicher eine nette Summe an Unterhalt zahlen können.

Kommentar von KimieRaili ,

@bastidunkel mein beitrag war ernst gemeint. ich bin mit den nerven am Ende und du machst es nurnoch schlimmer. ich suche Rat aber was du hier machst ist keine hilfe. das ist abartig besch..... was du hier abziehst. ich will Aufmerksamkeit? sorry aber wenn ich die wollte würde ich andere Dinge tun. du bist doch derjenige wo hier jede antwort kommentiert.merkste was? hoffentlich schlägt dir einer seelisch ins gesicht wenns dir mal scheisse geht. was besseres kann man so jemandem wie dir nicht wünschen. Mein vater belächelt die situation und zahlt auch keinen fetten Unterhalt. Weiß nicht in was für einer naiven welt du zu leben scheinst.

Kommentar von KimieRaili ,

@beangato ich arbeite bereits aber nur einmal die woche da ich ausserhalb der ferien nicht mehr zeit habe aufgrund von lernen. unterhalt will mir mein vater nicht auszahlen und belächelt die ganze situation. ich war schon beim amt und überall. es kam immer ein: "ach so schlimm kanns nicht sein" oder"wir sind nicht zuständig"

Kommentar von beangato ,

Dann musst Du Deinen Vater verklagen. Das kannst Du machen, weil Du volljährig bist.

Ich habe unten gelesen, dass Du 400 Euro Unterhalt bekommst. Bekämst Du noch das Kindergeld dazu, wären wir bei 600 Euro. Und Dein Arbeitslohn käme auch noch dazu.

Damit kann man locker auskommen, wenn man sich vlt. ein WG-Zimmer oder eine kleine Wohnung nimmt.

Eins meiner Kinder hat auch Abitur gemacht und bestanden, hat aber nun nicht so viel lernen müssen, dass für andere Aktivitäten keine Zeit mehr war.

Ich kann Dir nur Ratschläge geben - handeln musst Du selbst.

Und ich habe den Eindruck, dass Du noch nicht genug leidest. Andernfalls hättest Du nämlich schon gehandelt.

Kommentar von KimieRaili ,

meine Situation ist nicht so einfach wie du denkst. denkste ernsthaft ich würde sonst noch in dieser Hölle wohnen?!

Kommentar von KimieRaili ,

@beangato den eigenen Vater verklagen find ich halt iwie nicht so toll. denke dass man das irgend versteht. kann man das nicht ohne anklage regeln? ich arbeite samstags da ich sonst wirklich keine zeit habe. muss wahnsinnig viel lernen da ich sonst nicht mehr mitkomme. :/ und ich leide nicht genug? neiiiin ich hatte nur mit 16 suizid gedanken aber danke.

Kommentar von KimieRaili ,

die einzige bindung die ich in der familie noch habe ist mein vater umd jedemal wenn ich mit dem Unterhalt anfange redet er mit mir für ne zeit nicht mehr. sollte verständlich sein dass es da eim schwerer schritt ist sich so gegen ihn zu stellen. verliere ich ihn dann hab ich gar niemanden mehr in der Familie mit dem ich ein Verhältnis habe das ohne Beschimpfungen auskommt.

Kommentar von beangato ,

Ich will Dir doch nichts Böses.

Und mal ehrlich - lieber gar keine Familie als eine, die Dich so runterzieht.

Ohne Klage geht es nun mal nicht.

Such Dir ein WG-Zimmer, zieh dahin und dann wirst Du Dich wieder wohlfühlen.

Kommentar von paulklaus ,

Nochmals, Kimie !!! Vergeude den Rest deiner hoffentlich noch vorhandenen Energien NICHT für die Beantwortung BLÖDER Kommentare !!

pk

Antwort
von Helferxy, 69

Kannst du nicht zu deinem Vater ziehen?

Kommentar von KimieRaili ,

der belächelt das ganze

Kommentar von bastidunkel ,

Wahrscheinlich zu Recht?

Kommentar von KimieRaili ,

@bastidunkel lösch lieber dein profil als bei meinem beitrag rumzutrollen. ich hab genug probleme

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community