Dauerhaftes denken das man stirbt, ist das normal?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wieso glaubst du das denn? Mach dir doch um sowas keine Gedanken.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Sheisokay
25.12.2015, 00:23

Ich weis es nicht ich habe so komische Krankheiten aber wegen denen war ich auch schon beim Arzt und er meinte das würde alles nach einer zeit wieder weg gehen also würde ich davon nicht sterben

0

Viele Menschen haben Phasen, in denen sie über den Tod oder was nach dem Tod passieren könnte nachdenken. Diese Überlegungen sind auch mehr als nur berechtigt, denn schließlich muss jeder von uns irgendwann mal sterben. Der eine frühere der andere später. So ist das halt im Leben. Um so wichtiger ist es, dass du das hier und jetzt schätze und lebst. Mach dir eine schöne Zeit und genieße das Leben:) liebe Grüße trootz :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die meisten Menschen denken wahrscheinlich früher oder später bzw.  mehrfach in ihrem Leben über den Tod - und was danach sein wird - nach. Ich habe die Antworten auf diese m. E. sehr wichtigen Fragen in der Bibel gefunden und bin dankbar dafür, dass ich jetzt vor dem Tod keine Angst habe, ganz im Gegenteil freue ich mich schon sehr auf das ewige Leben bei Gott!

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das ist Ausdruck einer Depression.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Warum denkst du an sowas aber klar der tit lauert überall viele Menschen halten sich zu sehr an das diesseits und wollen die jenseits nicht betreten aber der tot ist ja für einen religiösen Menschen nicht schlimm da man an das leben danach glaubt nur wenn man gottlos ist ist es ein Problem da man sich zu sehr an das spass der diesseits fest hält und nicht loslassen möchte man denkt sich das dann alles schwarz ist und es kein leben mehr existiert dieser Gedanke ist grauenhaft ich empfehle dir eine Religion aufzusuchen z.b. Schiitentum

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung