Frage von OrreWombell, 53

Stimmbaender Schaeden durch Ultralaute Schreie (200dB)?

Hallo zusammen, Erstmal vorweg: Ich und ein Freund sind durch den Film "Herr der Ringe" inspiriert worden (durch den Nasgul Schrei) und haben nach ewig langen zufaelligen rumprobieren eine Schreitechnik "entwickelt"...

Die Technik: Also diese Schreie die dabei entstehen sind so laut hoch und intensiv, dass ich eigentlich einen Gehoerschutz tragen muss (damit ihr eine Vorstellung bekommt wie laut diese Schreie sind). Bei der Technick wird nicht eingeatmet, sondern die Lunge (besten falls klappt ohne auch) Leer gemacht und anschliessend, die Stimmbaendern auf eine gewisse Art rltv. hart angespannt und anschliessend langsam eingeatmet. (Ja das funktoniert wirklich)

Meine Frage: Was ich nun wissen mochte ist, Kann es sein dass ich durch das ausueben dieser Technik dauerhafte schaeden davon Trage? Ich habe bisher keine Beschwerden... Meine Stimme ist anschliessend auch nicht heiser und ganz normal... Ich habe lediglich ein leichtes druecken im halz (ganz schwach und nur kurz danach). Ich habe dieses Druecken vorerst als anstrengungs "schmerzen" gedeutet, da es schon anstrengend ist die Stimmbaender anzuspannen. Da es mir sehr viel Spass macht Leute mit 200dB anzuschreien (haben wir gemessen) (Ich weiss das ist Lauter als ein startender Kampfjet :D ) moechte ich nur wissen ob ich Schaeden davon tragen koennte... Ich kann gut darauf verzichten, moechte aber wissen ob das gefaehrlich oder etc. Ist, da ich davon keine Ahnung habe. Wie bereits gesagt habe ich bissher keine Schaeden davon!

Ich freue mich auf eure Antworten,

Eric

Antwort
von Cougar99, 12

Die Stimmbänder können durchaus Schaden nehmen, feinste Risse können die Schmerzen verursachen; wenn sie nicht abheilen können, sondern durch weitere Brüllaktionen fortwährend gereizt werden, können auch dauerhafte Probleme entstehen.

Kommentar von OrreWombell ,

Also, das ist ja genau der Unterschied, ich bruelle nicht, sondern atme sehr langsam ein mit straffen stimmbaendern, ich bin danach auch nicht heiser oder aehnliches, sondern man merkt nur, das man die stimmbaender angespannt hat. Wenn ich dabei ausatme entsteht ein sehr tiefer brummender ton... Ich habe das mal getestet, undzwar wenn ich einfach nur die stimmbaender anspanne und nichts zue fuelt es sich anschliessend genau so an... Ist denn das straffen der stimmbaender gefaehrlich?

Kommentar von Cougar99 ,

Prinzipiell meine ich, dass jede maximale Muskelanspannung zu Schäden führen kann, also auch an den Stimmbändern.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community