Frage von Brabusbenz1994, 101

dauerhafte angst den führerschein zu verlieren?

hallo , ich bin 22 jahre alt und habe meinen führerschein seid einem jahr . ich hab echt ein problem, unzwar hab ich immer angst iwie meinen führerschein zu verlieren wegen allen möglichen sachen.. ich bin in einem jahr 40 tausend kilometer gefahren und fahre auch nicht unsicher im gegenteil ich fühle mich eigentlich sicher aber jetz zu der sache , parke ich irgendwo ein oder aus wo es etwas enger ist . hab ich 3 tage lang kopfschmerzen ob ich vllt ein auto angefahren habe und es nicht gemerkt habe, und das ich evtl wegen fahrerflucht einen am sack habe , das vergeht meist nach 2 3 tagen wieder aber fahre ich einmal 20 kmh zu schnell zb beim überholen , ich fahre sonst nie zu schnell , mache ich mir sofort kopf ob ich nicht geblitzt wurde . ich habe gestern fast ein unfall gehabt bzw bin ich in den kreisverkehr gefahren und habe extra gut geguckt ob keiner kommt , da kamm plötzlich ein autio und ich hab gebremst bin gerutscht hab mich erschrocken und die frau am steuer auch hab mich mit handzeichen entschuldigt und habe schon wieder angst ob sie mich vielleicht wegen sowas anzeigt , wobei ich wieder beim thema bin meinen ( Führerschein ) zu verlieren es geht soweit das mir autofahren kein spas mehr macht wenn mich autos überholen und ins auto gucken denke ich gleich ich habe vllt was falsch gemacht oder sie ausversehen genötigt usw.... das macht mich momentan echt fertig ich rede mir dann immer ein ach quatsch nix passiert usw was sollte den gewesen sein , wenn mich mal einer anhupt hab ich ebenfalls 3 tage kopfschmerzen und zerbreche mir den kopf inwiefern ich was falsch gemacht habe und was meine konsequenzen wären ( führerscheinentzug) das ist wirklich krass denke ich bin Paranoid oder so haha man :D aufjedenfall mach ich mir immer gedanken wenn wie gesagt mich leute mal angucken was ja eig föllig normal ist werd ich paranoid und denke hmm ob sich mich anzeigen und ob ich mein lappen dann verliere weis nicht was ich machen soll. ich denke immer ich habe jemanden genötigt oder so obwohl ich sowas niemals vorsätzlich machen würde ..

Antwort
von Allexandra0809, 53

Bist Du in anderen Dingen auch so unsicher? Du machst es doch richtig. Warum also hast Du Angst? Nur weil Du mal jemandem die Vorfahrt nimmst oder wegen ein paar Kilometer geblitzt wirst, verlierst Du doch nicht den Führerschein.

Du machst Dich doch nur selbst verrückt. Eigentlich bist Du doch auf dem richtigen Weg, wenn Du Dir selbst sagst, dass doch eigentlich gar nichts ist und Dir somit keiner den Führerschein wegnehmen willst.

Das ganze ist eigentlich eine Sache Deines Selbstbewusstseins. Arbeite daran, dann verlierst Du auch Deine Angst, die völlig unbegründet ist.

Kommentar von Brabusbenz1994 ,

nein , ich bin in keinen dingen unsicher. ich fahre sehr gerne auto und ich würde ohne meine fe auch garnicht mehr klarkommen , ich weis nicht warum es so ist ich weis nur nich wie ich denk und ich weis auch das es unbegründet ist , es ist mehr so eine sache meines kopfes was nicht so leicht abzustellen ist.. 

Kommentar von Allexandra0809 ,

Klar, das kannst Du nicht einfach abschalten, dafür gibt es keinen Knopf. Ich meine nicht, dass Du unsicher bist, was Autofahren anbetrifft, sondern dass Du Dir selbst nicht traust Du hast Angst, dass irgendwie was passieren könnte, was aber sehr unwahrscheinlich ist. Kleb Dir doch mal einen Zettel ins Auto "Ich kann das" oder "Ich schaff das" oder "Ich mach es richtig". Vielleicht hilft es?

Kommentar von Brabusbenz1994 ,

ich weis nicht was hilft , aber es hilft mir wenn jemand zb sagt wenn du ein auto leicht anfährst merkst du das .  oder  das jemand einen nicht einfach anzeigt nur weil man ihn ungewollt ausversehen behindert .  ich mache mir immer kopf wenn ich im auto angeguckt werde  , das ichj iwas falsch gemacht habe oder so ..

Antwort
von Wahnsinn2015, 65

Hey!

Hat es irgendeinen grund das der Führerschein für dich so eine mega grosse Priorität! Ist es mit dem job verbunden oder damit das du nicht auf dein auto verzichten willst weil du gerne fährst! Du musst dich frei machen von solchen sachendenn du versaust dir den spass selber damit! Und einen Führerschein verliert man bei trunkenheit etc klar! Aber nicht bei Nötigung hupen oder 20kmh zu schnell sonst wären die strassen leer! Fahrverbot von 4wochen vielleicht bei sehr biel kmh zu schnell aber ein lebenslanges fahrverbot da musst du richtig vielr sachen auf dem Kerbholz haben! Also locker machen und den kopf frei ;)

Kommentar von Brabusbenz1994 ,

ja ich möchte keinesfalls auf meinen führerschein verzichten , mein leben wäre dann vorbei.. kann es mir ohne nciht vorstellen vllt liegt es daran 

Antwort
von schleppy381, 31

Such dir mal einen gescheiten Therapeuten.

Antwort
von mark2015, 45

Ein guten Freund von mir hatte einmal genau das gleiche Problem!

Er hat es durch Training siehe hier: http://goo.gl/mLhvfE in den Griff bekommen!

So etwas ist echt Blöde aber du bist nicht der Einzige der solche Probleme hat glaube mir!

Aber jede Angst hat einen Auslöser und der hängt wiederum mit einem Glaubensansatz zusammen. Diesen musst du finden und mehr oder weniger von deiner Festplatte löschen bzw. mit anderen Glaubenssatz untermauern!

Das hört sich jetzt vielleicht alles etwas Verrückt an aber so etwas funktionert, wenn man die Techniken kennt und anwendet!

Ich drücke dir die Daumen und wünsche dir viel Glück

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community