Frage von Anonym18435, 39

Dauerhaft starke Schmerzen in den Waden. Soll ich einen Arzt aufsuchen?

Hallo erstmal.

Ich bin männlich (14) und habe seit 8 Stunden ununterbrochen starke Wadenschmerzen. Als ich meine Mutter fragte, meinte sie, dass es wahrscheinlich Krämpfe sein könnten, da ich gestern Fahrrad fahren war, und gab mir Magnesium. Das komische daran ist, dass ich die Strecke schon 6 Tage lang fahre und die Wadenschmerzen erst jetzt aufgetreten sind. Ich vertraue meiner Mutzer zwar voll und ganz aber würde auch die Meinung von anderen Personen hören.

Noch einige Details.

  • Ende Januar stellte mein Arzt mittels Blutprobe bei mir einen hohen Wert an schlechtem Kollesterien fest
  • Da ich vor einem Monat noch gelegentlich Schmerzen im Herzbereich hatte und wir und Sorgen machten, dass es was mit meinem Kollesterienwert zu tun hatte, gingen wir wieder zum Arzt und der nahm mir wieder Blut ab und machte bei mir ein EKG. Das EKG war in Ordnung und bei meiner Blutprobe gab es zwar noch Kollersterien, aber der Arzt sagte uns, dass es im Moment unbedenklich sei.

Ich bedanke mich schon mal im Vorraus für jede weitere Meinung.

Expertenantwort
von kami1a, Community-Experte für Supplements & Waden, 5

Hallo!

Wären die Schmerzen dann nicht schon im Schlaf nach dem Training oder am Morgen danach gekommen.

Eben nicht das Problem summiert sich - wann es Ärger macht in nicht berechenbar. Magnesium hilft bei der reibungslosen Kontraktion der Muskeln und genau das ist der Punkt warum man bei einem Mangel an Magnesium zu Krämpfen neigt. 

Wir brauchen je nach Alter und Geschlecht 250 - 400 mg Magnesium täglich und nehmen auch diese Menge in der Regel mit der täglichen Nahrung auf. Aber schon starkes Schwitzen wie z. B. bei Sport und Arbeit kann zu einem Mangel führen. 

Es drohen dann teils heftige Krämpfe. Oft in den Waden und häufig auch in besonders entspanntem Zustand der Muskulatur.

Alles Gute.

Antwort
von Matzollo, 24

Hi habe selber oft Probleme mit meinen Waden. Habe es schon von klein auf. Mein Artzt meinte immer es wäre durch Magnesium Mangel. Kommt bei mir auch öfters nach dem Training. Am besten nimmst du einfach eine Brausetablette ein. Müsste dann in wenigen Stunden wieder gut sein. Es kann aber auch eine Muskelverspannung von Überlastung sein. An besten eine passende Salbe bei Seite legen.

Kommentar von Anonym18435 ,

Hey Matzollo.

Danke für deine Antwort. Mein Training ist aber schon vor über 27 Stunden gewesen. Wären die Schmerzen dann nicht schon im Schlaf nach dem Training oder am Morgen danach gekommen. Außerdem hab ich ja vor 5 Stunden Magnesium eingenommen und trotzdem ist es nicht besser geworden.

Kommentar von Matzollo ,

Es kann sein das dein Körper mehr Minerale braucht aber ich würde mehr auf Überanstrengung tippen da diese meist erst in der Ruhezeit auftreten, da der Körper sich dann regeneriert.

Antwort
von Korinna, 20

Hi, also ohne Gewähr, bin kein Arzt und kann dir natürlich auch nicht sagen woher die Schmerzen kommen. Mir ist nur bei mir schon aufgefallen, dass Muskelschmerzen auch auftreten können, wenn man mal auf das Trinken vergessen hat. Wenn ich dann ca. 1/4 Glas (Mineral)wasser trinke, gehen die starken Schmerzen oft weg. LG Korinna

Kommentar von Anonym18435 ,

Hey Korinna 

Danke für deine Antwort. Ich habe bestimmt während des Trainings, die Hälfte einer Mineralwasserflasche getrunken und nach meinem Training die Flasche ausgetrunken und eine neue Angefangen

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community