Frage von JellybeanMafia, 63

"Dauerhaft müde" normal in der Pupertät?

Hey,
Ich bin M.14J. Mir ist aufgefallen, dass es keinen Unterschied macht wie lange ich schlafe, denn ich bin ständig schläfrig. Da ich zurzeit Ferien habe, schlafe ich im Durchschnitt täglich 12 Stunden. Doch ich bin,trotz den 12 Stunden Schlaf, ständig müde. Mein Vater hat gesagt, das sei pupertär bedingt, jedoch habe ich vieles über Schilddrüsenfehlfunktionen im Zusammenhang mit Müdigkeit gelesen. Anderseits möchte ich nicht wegen Müdigkeit einen Artztermin vereinbaren, da es mich erstens Zeit und viel Geld kostet.
Habt ihr schon mal Erfahrung mit dem gemacht oder wisst ihr sonst an was das liegen könnte ?
Danke für die Antworten,
Lg

Antwort
von dermitdemball, 21

Das kann mit der Pubertät, oder mit dem Frühling zu tun haben! Aber es kann natürlich auch etwas anderes sein!

Sicherheitshalber würde ich Dir raten, trotzdem zum Arzt zu gehen! Blutbild machen und richtig durch checken lassen!

Das höchste Gut das wir haben, ist die Gesundheit! Wir wissen sie nur allzu oft nicht richtig zu würdigen! 

Wie heißt es so schön - Der Gesunde hat 1000 Wünsche - der Schwerkranke meist nur EINEN!

Alles Gute!

Antwort
von Windlicht2015, 23

Lasse dir mal Blut abnehmen wegen der Schilddrüse, das kostet nichts bei deinem Hausarzt. Dann hast du Gewissheit. Eisenmangel kann auch dahinterstecken oder Vitaminmangel.

http://www.gesundheit.de/krankheiten/gehirn-und-nerven/schlafstoerungen/immer-mu...

Antwort
von Juana1992, 25

Könnte Eisenmangel sein. Du kannst beim Hausarzt dein Symptom schildern und einen Termin zur Blutabnahme ausmachen. Die kostet auch nichts, zahlt für gewöhnlich die Krankenkassa.

Antwort
von Mynxx, 25

Völlig normal. Wird sich in den nächsten Jahren aber auch wieder ändern

Antwort
von MrMuffin1, 22

Total normal on der Pubertät

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community