Frage von Freiver, 37

Dauer von Windows reset?

Wie lange braucht ein Windows 10 PC zum zurücksetzen mit einer SSD die mit 400GB gefüllt ist?

Antwort
von ASRvw, 37

Moin.

Im Idealfall, also optimistisch betrachtet, etwa 1 bis 2 Stunden.

Auf Erfahrungswerten basierend, also realistisch betrachtet, 3 Tage. Wovon Du 2 Tage und 20 Stunden damit verbringen wirst, auf dieser Seite hier nach Lösungen zu fragen, für das Problem, dass er bei bestimmten Prozentwerten ewig hängen bleibt.

Fazit: Das Zurücksetzen von Windows, insbesondere dem Flickenteppich namens Windows 10 ist ein Glücksspiel. Manchmal klappts ohne Probleme, meist leider nicht.

Die beste Variante zu einem frischen Windows zu kommen, ist immer noch, den Festspeicher zu formatieren und Windows von Grund auf neu zu installieren.

- -
ASRvw de André

Kommentar von Freiver ,

OK danke für deine Antwort ich hoffe ich habe Glück und es dauert nicht 2 Tage ;D

Kommentar von C0nfr0nt ,

Wie man Windows 10 immer noch so schlecht machen muss, werde ich nicht begreifen, es ist schneller, besser und einfacher...Du brauchst fuer zurücksetzen 2h maximal und bis dann ggf Updates und Treiber und Programme die du brauchst installiert sind...vll 5h wenn du natürlich keine Ahnung hast von dem was du tust, kann es Tage dauern und sich auf gutefrage zu erkundigen statt normal zu Googlen zeugt auch von einem grossen talent

Kommentar von ASRvw ,

Moin.

vll 5h wenn du natürlich keine Ahnung hast von dem was du tust, kann es Tage dauern und sich auf gutefrage zu erkundigen statt normal zu Googlen zeugt auch von einem grossen talent

Benutze einfach mal die Suchfunktion hier auf GF.net und schaue mal wie oft hier die Frage auftaucht, warum sich Windows 10 beim Setup oder Reset bei einem bestimmten Prozentsatz, meist 73 oder 91 Prozent aufhängt und für Stunden auf diesem Wert stehen bleibt.

Dieser Teil meiner Antwort war einfach eine Reaktion auf diese eben immer wiederkehrende Frage hier.

Davon ab: Windows 10 muss man nicht schlecht machen, Windows 10 ist schlecht. Es ist ein riesiger Betatest, in dem jeder Verwender seine Erfahrungen im Feedback-Hub mit Microsoft teilen soll. Und es ist ein riesiger (Patch-) Flickenteppich, der mit jedem Patch, der ein paar Probleme behebt, gleich haufenweise neue hinzufügt.

Ich verwende Windows seit Version 2.0, die seinerzeit noch auf 8 Disketten daherkam. Seit Windows ME habe ich parallel ein Linux auf dem Rechner. Aber seit Windows 10 habe ich dieses bislang zusätzliche Linux zu meinem Produktivsystem gemacht.

Produktives Arbeiten ist mit Windows 10 einfach nicht mehr drin, weil es den Anwender überall zu bevormunden versucht und mit jedem der gefühlt schon wöchentlich erscheinenden Patsches neue Probleme verursacht, die zu beheben ich inzwischen einfach leid bin.

Wenn Du mit Windows 10 rundum zufrieden bist, dann hat die Microsoft-Gehirnwäsche bei Dir offenbar gut funktioniert.

- -
ASRvw de André

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten