Datumsangabe vor Christus?

... komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Achso... keine ahnung

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SgtBaracus
30.10.2016, 22:23

Das hier lesen, dann weißt auch du es:
"Wie wurde die Zeit vor Christi Geburt gezählt?
Es wird heute das Jahr von Christi Geburt als Ausgang für Jahres- oder Zeitangaben genommen, da heißt es "vor" oder "nach Christi Geburt". Wie aber zählten Menschen vor Christi Geburt ihre Zeit, also als es Christi Geburt noch gar nicht gegeben hatte? (Diese Frage stellte Klaus Wiedemann aus Chemnitz.)

erschienen am 29.05.2015

Die Menschen konnten sich bei der Nummerierung der Jahre erst auf Jesus Christus beziehen, nachdem dieser der Geschichte nach geboren war. Doch es brauchte seine Zeit, bis sich diese Zeitrechnung durchsetzte. Im Jahr 525 legte der römische Mönch Dionysius Exiguus das Datum der Geburt von Jesus Christus fest und bezeichnete dieses Jahr mit einer "1". Doch erst um das Jahr 1000 hatte sich diese Zeitrechnung in ganz Europa durchgesetzt.
Andere Kulturen und andere Zeiträume hatten ihre eigenen Zeitrechnungen. So kannten die Römer eine Zeitrechnung, die sich auf das Datum der Gründung Roms bezog - unserer Zeitrechnung nach soll es sich um den 21. April 753 vor Christus gehandelt haben. Gebräuchlicher war bei den Römern jedoch lange eine andere Zeitrechnung. Man zählte die Jahre nicht, sondern ordnete sie den Namen des jeweils amtierenden Konsuls zu. Auch in anderen Kulturen bezog man sich bei der Jahreszählung auf Personen der Geschichte. Die christlichen Kopten, vor allem in Ägypten zu Hause, bezogen ihre Zeitrechnung auf den Beginn der Herrschaft des römischen Kaisers Diokletian. Nach unserer Zeit handelt es sich um das Jahr 284.
Und in Nordkorea wurde 1997 ein eigener Kalender eingeführt, der sich auf das Jahr der Geburt des Staatsgründers Kim Il-Sung im Jahr 1912 bezieht und diesem die Jahreszahl 1 zuordnet. Im praktischen Leben der Nordkoreaner hat diese Zeitrechnung aber keine Bedeutung.
Andere Kalendersysteme bezogen sich dagegen auf das Datum der Schöpfung unserer Welt. Im Oströmischen Reich war man sich mit einer konkreten Jahreszahl dabei aber nicht so sicher. Mal galt das Jahr 5501, mal 5508 vor Christus als Beginn der Menschheit. Der jüdische Kalender ist da deutlich sicherer, der Tag der Schöpfung fällt dort auf den 7. Oktober 3761 vor Christus.
Letztlich haben sich aber unsere Zeitrechnung und der mit ihr verbundene gregorianische Kalender weltweit durchgesetzt. Mit einem kleinen Schönheitsfehler: Als Mönch Dionysius Exiguus das Geburtsjahr von Jesus Christus festlegte, ordnete er diesem das Jahr "1" zu, weil es im römischen Zahlensystem keine "0" gab und weil es für den Mönch auch logisch war, beim Zählen mit einer "1" zu beginnen. Deshalb folgt in der historischen Zeitrechnung nach Dionysius Exiguus auf das Jahr 1 vor Christus direkt das Jahr 1 nach Christus. In der modernen mathematisch-astronomischen Jahreszählung gibt es aber das Jahr "0". Die historische Zählweise ist der mathematisch-astronomischen deshalb ein Jahr voraus."

0

Also wir haben das Jahr 2016 also 2016 (Jahre) nach Christus und die Zeit vor Christus gibt man an in dem man ab „Jahr Null“ rückwärts zählt. Z.B.: Ein Kind kam 300 vor Christus auf die Welt und wurde 270 vor Christus 30 Jahre alt. „Vor Christus“ gehört zur Jahreszahl.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Killerklaun
30.10.2016, 22:04

und die menschen vor christus haben das auch schon gewusst dass der geboren wird? darum geht es nämlich.

0
Kommentar von SgtBaracus
30.10.2016, 22:25

Das bitte lesen, dann kennst sich du die richtige Antwort:
"WIE wurde die Zeit VOR CRISTI Geburt GEZÄHLT?
Es wird heute das Jahr von Christi Geburt als Ausgang für Jahres- oder Zeitangaben genommen, da heißt es "vor" oder "nach Christi Geburt". Wie aber zählten Menschen vor Christi Geburt ihre Zeit, also als es Christi Geburt noch gar nicht gegeben hatte? (Diese Frage stellte Klaus Wiedemann aus Chemnitz.)

erschienen am 29.05.2015

Die Menschen konnten sich bei der Nummerierung der Jahre erst auf Jesus Christus beziehen, nachdem dieser der Geschichte nach geboren war. Doch es brauchte seine Zeit, bis sich diese Zeitrechnung durchsetzte. Im Jahr 525 legte der römische Mönch Dionysius Exiguus das Datum der Geburt von Jesus Christus fest und bezeichnete dieses Jahr mit einer "1". Doch erst um das Jahr 1000 hatte sich diese Zeitrechnung in ganz Europa durchgesetzt.
Andere Kulturen und andere Zeiträume hatten ihre eigenen Zeitrechnungen. So kannten die Römer eine Zeitrechnung, die sich auf das Datum der Gründung Roms bezog - unserer Zeitrechnung nach soll es sich um den 21. April 753 vor Christus gehandelt haben. Gebräuchlicher war bei den Römern jedoch lange eine andere Zeitrechnung. Man zählte die Jahre nicht, sondern ordnete sie den Namen des jeweils amtierenden Konsuls zu. Auch in anderen Kulturen bezog man sich bei der Jahreszählung auf Personen der Geschichte. Die christlichen Kopten, vor allem in Ägypten zu Hause, bezogen ihre Zeitrechnung auf den Beginn der Herrschaft des römischen Kaisers Diokletian. Nach unserer Zeit handelt es sich um das Jahr 284.
Und in Nordkorea wurde 1997 ein eigener Kalender eingeführt, der sich auf das Jahr der Geburt des Staatsgründers Kim Il-Sung im Jahr 1912 bezieht und diesem die Jahreszahl 1 zuordnet. Im praktischen Leben der Nordkoreaner hat diese Zeitrechnung aber keine Bedeutung.
Andere Kalendersysteme bezogen sich dagegen auf das Datum der Schöpfung unserer Welt. Im Oströmischen Reich war man sich mit einer konkreten Jahreszahl dabei aber nicht so sicher. Mal galt das Jahr 5501, mal 5508 vor Christus als Beginn der Menschheit. Der jüdische Kalender ist da deutlich sicherer, der Tag der Schöpfung fällt dort auf den 7. Oktober 3761 vor Christus.
Letztlich haben sich aber unsere Zeitrechnung und der mit ihr verbundene gregorianische Kalender weltweit durchgesetzt. Mit einem kleinen Schönheitsfehler: Als Mönch Dionysius Exiguus das Geburtsjahr von Jesus Christus festlegte, ordnete er diesem das Jahr "1" zu, weil es im römischen Zahlensystem keine "0" gab und weil es für den Mönch auch logisch war, beim Zählen mit einer "1" zu beginnen. Deshalb folgt in der historischen Zeitrechnung nach Dionysius Exiguus auf das Jahr 1 vor Christus direkt das Jahr 1 nach Christus. In der modernen mathematisch-astronomischen Jahreszählung gibt es aber das Jahr "0". Die historische Zählweise ist der mathematisch-astronomischen deshalb ein Jahr voraus."

0
Kommentar von SgtBaracus
30.10.2016, 22:26

auch*

0

wie weit vor christus und in welchem land? grundprinzipiell wissen wir nicht in welchem jahr wir leben. irgendjemand oder irgendwas wurde halt als beginn eines kalenders benutzt. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von SgtBaracus
30.10.2016, 22:00

13,799 ± 0,021 Mrd. Jahre ist das Universum alt, also weißt du jetzt in welchem Jahr wir leben...
Oder lese dir den Artikel in meiner Antwort durch, da steht die eigentliche Antwort auf die gestellte Frage drin.

0
Kommentar von desweischfei
30.10.2016, 22:13

zum beispiel in Deutschland vor 3000 Jahren aber ich verstehe die frage war zu allgemein gestellt meine frage wurde beantwortet 

0
Kommentar von SgtBaracus
30.10.2016, 22:16

Ja, an deinen/m Antworten/Name sehe ich, dass du ein Kindergartenkind bist und/oder ein bisschen neben der Spur, also irgendwie paranoid, aber was soll es, es gibt immer Leute die dumm sind und dann ihren Müll verzapfen...
Dann würde mich aber interessieren:
1.Welchen Kalender benutzt du? Den Killerklaundoofmannkalender der 30.10.2016 beginnt (nach unserer Zeitrechnung) also jetzt Jahr 0 oder was?
2.Warum gibt man eine Antwort auf eine Frage, wenn man keine Ahnung hat?
3.Wie alt ist denn "dein" Universum?
4.Warum suchst du dir kein besseres Hobby als hier nur Antworten zu geben, die nach Verständnis normaler Leute falsch sind?
5.Geh mal liebe in eine Psychiatrie und lass dich behandeln, oder bist du schon da? Falls ja:
6.Wer hat dir erlaubt an ein Handy zu gehen?
7.Dreh dich mal um, ich stehe gerade hinter dir...

0
Kommentar von SgtBaracus
30.10.2016, 22:35

Meine Theorie scheint sich zu bewahrheiten, du musst ein Kindergartenkind sein, da dein Kommentar enorme Fehler aufweist, unter anderem:
1.Das Universum kann nicht schon unendlich alt sein
2.Die Zeit begann nicht, als die Menschen zu sprechen lernten
3.Auch begann, als die Menschen zu sprechen lernten, nicht die Realität
-----
Informiere dich bitte mal über das Universum und das Thema Realität, dann können wir weiterreden, natürlich erst dann, wenn du wieder geheilt aus der Psychiatrie rauskommst.

0

desweischfei, meinst du, wie vor Christus datiert wurde? In der Bibel zumindest waren das dann Angaben, wann bestimmte Herrscher lebten; und wann die lebten, wußten die Menschen anscheinend damals. Auch heute wissen das die Archäologen und können Geschehnisse entsprechend zeitlich einordnen. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung