Frage von JanSchueler, 48

Datenschutz nach der Schulzeit?

Aufgrund privater und familiärer Probleme musste ich mein Abitur auf dieser Schule abbrechen. Es wurde nicht einmal versucht ein persönliches Gespräch zu finden, als ich später das Gespräch gesucht habe und meine sozialen Umstände sowohl finanziell als auch familiärer Probleme (ich wohne alleine und bin 20 Jahre alt, musste allerdings meine Mutter aufgrund Gesundheitlicher Probleme 200km entfernt besuchen und pflegen(im Wissen der Lehrer)) Auf Hilfestellung geschweige eine Empfehlung sich Hilfe zu holen warte ich immernoch. Schlussendlich kam nicht eine Pädagogische Hilfeleistung, sodass sich meine Psysche sowie mein gesundheitlicher Zustand extrem verschlechterten. Als ich dann endlich von dieser Schule geflogen war, blieb mir nichts anderes übrig, als meinen eigenen Weg weiterzugehen und habe ein Fernabitur gestartet. Doch das soll es noch nicht gewesen sein, diese Woche hat diese Schule meinem Vater OHNE ihn irgendwie als meinen Vater zu verifizieren die Information gegeben das ich aufgrund zuvieler Fehltage von der Schule geflogen sei. Da mein Vater schwer depressiv ist, habe ich all diese schlechten Informationen von ihm ferngehalten. Nun geht es meinem Vater schlechter als je zuvor.

Nun meine eigentliche Frage, darf die Schule Informationen von mir trotz Volljährigkeit (bereits bei der Schulanmeldung) meinem unverifizierten Vater darüber informieren? Wenn nein, was habe ich für Möglichkeiten? Rechtlich oder sollte Ich das als Kritik öffentlich mit Namen der Schule verfassen? Schlussendlich hätte jeder auf dieser Schule anrufen können (Arbeitgeber,...) und sich als mein "Vater" ausgeben und Informationen über meine privaten Daten Erlangen können.

Danke im Vorraus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten