Frage von squeezy0934, 43

Datenschutz Jugendamt?

Hallo,

darf das Jugendamt nach einem Umzug den Namen des neuen Sachbearbeiters an jemand anderen als die Eltern des Kindes weitergeben? Im konkreten Fall wurde der Weitergabe nicht explizit widersprochen.

Vielen Dank!

Antwort
von Joergi666, 28

da musst du genauer erläutern, was wurde wem genau weitergegeben?

Kommentar von squeezy0934 ,

Ich stehe wegen einer Angelegenheit mit dem JA in Kontakt, nun hat die alte zuständige Sachbearbeiterin den Namen des neuen zuständigen Sachbearbeiters an jemanden aus der Verwandtschaft weitergegeben und ich frage mich, ob man das darf, da sonst immer auf den Datenschutz verwiesen wird. In diesem Fall sind der Kindesvater und ich uns einig, was aber von einer anderen Person nicht akzeptiert wird, da sie davon negativ betroffen ist. 

Kommentar von Joergi666 ,

Der Datenschutz bezieht sich auf euch- nicht auf den Sachbearbeiter. Wenn der Verwandte z.B. Kenntnis hatte, dass ihr mit dem JA in Kontakt steht und wegen Umzug einfach nur nach dem möglichen neuen Sachbearbeiter fragt liegt da eindeutig kein Verstoß gegen Datenschutz vor. Nur der alte wie auch der neue Sachbearbeiter dürfen von euch keine persönlichen Dinge an die Verwandtschaft weitergeben - insofern der Verwandte nicht unmittelbar von der Angelegenheit betroffen ist.

Kommentar von squeezy0934 ,

Ok, aber personenbezogene Daten wie neue Adresse, neuer Arbeitgeber, neue Schule dürfen nicht weitergegeben werden?

Kommentar von Joergi666 ,

die Sachbearbeiter des Jugendamtes dürfen solchen Infos unter bestimmten Voraussetzungen untereinander austauschen- aber natürlich nicht an Verwandte weitergeben. Wenn der Verwandte euch nicht finden soll, müsst ihr aber beim Einwohnermeldeamt ein Sperrvermerk eintragen lassen, ansonsten kann dieser ganz leicht schriftlich ein Adressauskunft beim Einwohnermeldeamt beantragen und bekommt diese auch.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten