datenschutz bei windows 10?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Weil in den Datenschutzeinstellungen festgelegt werden ob und wenn ja wie Drittanbieter-Apps auf eigene Daten zugreifen kann und darf. Das Microsoft fleißig Daten sammelt ist ja längst kein Geheimnis mehr. Auch nicht erst seit Windows 10 der Fall. Selbe gilt im übrigen auch für Apple macOS. Aber das nur so am Rande. Wie gesagt, die Einstellungen primär für sonstige Apps relevant sind. Aber auch Windows eigene Dienste zum Teil eingeschränkt werden. Nicht mehr, nicht weniger. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

wozu gibt es als feature, wenn man ehe protokoliert wird

Im Gegensatz zu den im Netz kursierenden Meinungen (Windows 10 spioniert Dich aus... etc.) kann man in Windows 10 erstmals (gegenüber den Vorversionen) in größerem Umfang die Datensammelei etc. von Microsoft deaktivieren. Ob Dich das interessiert, ist natürlich Deine Sache.

So geht es:

http://www.verbraucherzentrale.de/windows10

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung