Frage von Candlejack,

Daten retten auf gelöschter Partition

Hallo. Ich hab ein großes Problem und hoffe, jemand kann helfen: Ich sollte bei meiner Schwester den Rechner neu machen. Alle Daten (bissel Office, Outlook und Fotos der Digicam wurden gesichert und hinterher auf einen USB-Stick gespielt. Da eine der vier Partitionen zu klein geworden war, sollte die größer werden. Also wurden die 4 Partitionen gelöscht, fast identisch wieder angelegt (Partition 3 etwas größer, dafür Partition 4 etwas kleiner) und die XP-CD eingelegt. Während Starten der Setup-CD und Formatierung von C wollte ich auf dem Laptop parallel die Daten sortieren, weil meine Schwester da Chaos drin hatte. Ich stellte leider fest, dass die Daten (warum auch immer) auf dem Stick nicht vorhanden waren. Setup habe ich abgebrochen und den Rechner vorerst ausgeschaltet, um einen Weg zu finden, die Daten zu retten. Word und Powerpoint-Datein wäre nicht sooo wichtig, aber die Fotos von der Digicam...

Wenn ich im Netz suche, finde ich Links zu DriveRepair, ToolStart File Recovery, O&O Disc Recovery, Virtual Lab Data Recovery etc.), aber das verwirrt eher als es hilft. Ich brauche Tipps von Profis, wie ich das wieder hinkriege ohne professionelle Datenrettung für paar hundert EUR.

Ich weiß,dass ich Mist gebaut habe, das mit dem Stick ärgert mich maßlos. Normalerweise bin ich bei Freunden und Familie der Profi, aber heute brauche ICH Hilfe :-(

Danke,Candlejack

Hilfreichste Antwort von possmann,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Bevor du dich an teure Programme wendest, lass erstmal ein kostenloses Tool drüberlaufen, wie z.b. Recuva: http://www.chip.de/downloads/Recuva_23935261.html

wenn du nur nach den Bilder suchst, kannst du erfolg haben! Vorraussetzung ist aber, das die Festplatte noch nicht formatiert und so neu beschrieben wurde. Du kannst mit dem Tool auch den USB-Stick scannen.

Kommentar von Candlejack,

Den Stick habe ich bereits mit Recuva gecheckt (benutze ich zuhause), da ist nichts zu holen. Formatiert habe ich nur C:, damit das Setup von XP laufen kann. Die anderen 3 Partitionen sind nur erstellt aber nicht formatiert.

Kommentar von possmann,

ok.Dann scanne mal die ganze Festplatte!Unter Windows ist es leider üblich, das die Daten gelöscht werden, wenn man die Partitionen neu anlegt! Am besten ist es, wenn du du Festplatte ausbaust und in ein Externes Gehäuse bzw an einen USB/SATA Adapter steckst und die dann an deinem PC ausliest!

Wenn du das nächste mal Partitionen neu anlegen willst, bei einer Festplatte die im Betrieb ist, nutze Gparted: http://www.chip.de/downloads/GParted-Live-ISO-Image_26460627.html

Damit geht es, ohne Datenverlust

Kommentar von Candlejack,

Die war nicht im Betrieb. Hab die Daten gesichert und dann mit XP-CD gebootet, um nach Partitionierung neues XP draufzuspielen.

Kommentar von possmann,

Wie ich oben schon geschrieben habe, unter Windows kann man keine Festplatten partionieren ohne Datenverlust!Egal ob von CD oder direkt im Betriebssystem.Von daher, lade dir GParted und mach dich damit ein wenig vertraut.Ich denke du hast ein bissel Ahnung von PC und so wird es dir bestimmt leicht fallen, auch wenn es sich um eine Linux Distribution handelt.

Hat es mit dem scannen der Festplatte den funktioniert und konntest was retten?

Kommentar von Candlejack,

Das mit Recuva war ein guter Tipp, auch wenn ich ihn erst nicht ernst genommen habe, weil die Lösung einfach zu billig war ;-) Das Programm hab ich ja selbst auf dem PC zuhause für Notfälle. Übrigens war sowohl das neu partitionieren als auch das neu formatieren von C:\ nicht das Problem. Erst die ersten kopierten XP-Setup-Files, die auf C:\ kopiert wurden, haben ca. 50 Bilder zerstört, die recuva nicht mehr wiederherstellen konnte. Der Rest war trotz allem noch da. Da Recuva als Tipp von Dir kam, gibts die hilfreichste Antwort, weils der einfachste und am Ende funktioniernde Weg war. Danke.

Antwort von Cypherpunks,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Lade Dir ein Live-Linux runter, zB http://www.knoppix.org/. Das brennst als Abbild auf CD, und startest von dieser. Im Menü eine Shell öffnen und folgendes eingeben:

sudo testdisk /debug /log

Das schaut sich die Festplatte kurz an, dann musst einen deepscan ausführen. Dieser dauert eine Weile, danach zeigt er mögliche (geratene) Partitionstabellen an. Markiere eine und drücke Enter, wenn Du Deine Dateien dort siehst gehst mit q zurück, und drückst nach links bis der erste Buchstabe in der Zeile ein P ist. Wenn nicht, probier die nächste aus. Wenn alle richtigen Partitionen mit P gekennzeichnet sind auf wieder herstellen und - voila! Deine Daten sind noch Da! Jippy! Und etwas dazugelernt hast auch noch ;-)

Kommentar von Candlejack,

Ganz so kompliziert musste es Gottseidank nicht werden. Trotzdem Danke für den Tipp.

Antwort von PCFreakx,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Moin moin, da die Platte noch läuft ist das ja nur eine sache von ein paar stunden auch ohne professionelle hilfe. Wenn die Dateien mal auf dem Stick waren und dieser nicht wieder gelöscht/überschrieben wurde sind auch da die Dateien wiederherstellbar. Bei den "Profis" werden aus den paar hundert Euro schnell ein paar tausend Euro. Aber zurück zu deiner Platte, lade Dir das Proggi "Get Data Back for NTFS" in der version 2.31 runter. Natürlich auch freischalten aber das sollte ja keine hürde darstellen. Dort wählst Du die Festplatte aus nicht irgendwelche Partitionen sondern nur die Platte allgemein und lässt alle sektoren scannen. Kann bei einer heilen Platte schon mal 2-3 Stunden dauern, bei defekten Platten auch schon mal mehrere tage. Habe selbst grade eine die noch etwa 38 tage braucht zum scannen. Nach dem Scanvorgang suchst Du dir die grün hintlegten möglichkeiten raus und lässt Dir die Dateiliste anzeigen dort kannst Du drin rumsuchen was gebraucht wird und die entsprechenden Dateien wiederherstellen lassen. Die möglichkeiten die gelb oder rot hinterlegt sind kannst Du auch danach durchsuchen, dort findest Du Dateien die von vorherigen formatierungen gelöscht wurden. Das heisst wenn man richtig sucht kann man von einer zb 250 GB Platte die lange benutzt und wo Windows oft neu aufgesetzt wurde schon mal mehr als 1 TB Daten wiederherstellen. Wenn Du den Stick nicht weiter benutzt hast kannst Du auch diesen damit scannen. Leseversuche schaden nicht nur beschreiben und formatieren sind bei einem Stick oder Speicherkarte bzw bei jedem flüchtigen Speichermedium tödlich.

Olaf

www.PC-Freakx.de

ICQ 231-127-503

Kommentar von Candlejack,

Vielen Dank nochmal für Deine Hilfe. Es hat mit Recuva überraschend gut geklappt. Zwar deep scan von 30min, aber soviel Zeit muss man nach so einer Blödheit halt investieren.

Antwort von Ast3150,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Geh innen PC-Laden, die werden das besser beurteilen können. Aber eins ist sicher: SCHALTE DEN PC NICHT MEHR EIN! Lass ihn so wie er ist und mach nichts dran. Jeder Schreib-Lese-Vorgang verringert die Chance, alle Daten wieder lebend zurückzubekommen

Da die "gelöschten" Daten nur im Dateisystem als eben gelöscht eingetragen werden, kann man sie zurückholen. Aber nur solange sie nicht neu überschrieben wurden- dann hast du die chance verpasst.

Kommentar von Candlejack,

Als ich das Inferno bemerkte, hab ich vor Ort den PC sofort lahm gelegt und damit "nur" 50 Bilder verloren, alles andere war noch da :-) Danke Dir für den Tip.

Antwort von Candlejack,

Kleine Info an alle, die mir helfen wollten:

Manchmal macht man sich das Leben schwerer, als es sein muss. Ich dachte, ich brauche jetzt Spezialtools und Profis. Die sagten mir dann, vergiß es, also hatte ich nix zu verlieren und schloss die Platte in meinem Heim-PC als Secondary ins System an. Mit Recuva konnte ich auf die erste bereits wieder formatierte Partition zugreifen, die anderen drei waren noch nicht formatiert, wurden also von recuva auch nicht erkannt. Ich hab dann einen deep scan gemacht und war überrascht, dass er auch der ersten Partition alle Docs, xls, ppts und jpg fand. Von 1250 jpg waren "nur" 50 verloren, die waren von den kopierten Setupdateien der gebooteten XP-Setup-CD überschrieben. Alles andere konnte ich wieder herstellen und meiner Schwester geben. Hätte nie gedacht und war mordsmäßig überrascht, dass das alles mit einem so "popligen" Undelete-Prog wie Recuva geht, ohne Spezialprogramme und Profis.

 

Vielen Dank trotzdem nochmal an alle fürs mitdenken und helfen.

Antwort von pit384,

ich weiß ja etz nicht warum auf dem stick nix drauf ist... aber du kannst mal das programm photorec auf dem stick suchen lassen welche dateien es alles findet - vllt sind deine gesuchten ja auch dabei

Antwort von Barnold,

Guck mal bei www.chip.de nach. Im neuesten Heft war eine DVD dabei mit einem Prgramm, das sogar fraktionierte Bilddateien wiederherstellen kann.

Antwort von llilly67,

Keine Chance ohne Professionelle Hilfe, damit musst dich wohl abpfinden.

Kommentar von Candlejack,

Ich hätte im Leben auch nicht gedacht, dass es dann mit Recuva ging und "nur" 50 Fotos zestört waren.

Sind Sie zufrieden mit Ihrem Besuch auf gutefrage.net?

Vielen Dank für Ihre Bewertung!

Wenn Sie möchten, können Sie uns hier noch Ihre Begründung hinterlassen:

Vielen Dank für Ihr Feedback!

Bis zum nächsten Mal ...

Keine passende Antwort gefunden?

Verwandte Fragen

Fragen Sie die Community