Frage von Phyrrus, 46

Daten auf einer Festplatte für immer weg?

Wenn ich Dateien auf einer Festplatte lösche,dann können sie wieder hergestellt werden. Wenn ich die Festplatte oder Dateien lösche(formatiere) und die Festplatte dann weiter benutze,werden die alten Daten dann mit neuen Daten überschrieben? Ist das dann das Gleiche,als ob ich die Festplatte mit Nullen überschreibe,oder können die alten Daten dann immer noch wieder hergestellt werden?

Expertenantwort
von DorianWD, Business, Community-Experte für Computer, 26

Hallo Phyrrus,

In beiden Fällen werden die einzelnen Sektoren überschrieben. Sicherer wäre ein Programm zu benutzen, um die Platte mit Nullen oder Zahlenmuster mehrmals zu überschreiben. 

Wenn du einfach die Daten manuell überschreibst, werden die Sektoren nur einmal überchrieben und zwar könntest du nicht sicher sein, ob alle Sektoren eigentlich überschrieben werden. 

Wenn du die Platte nicht mehr brauchst, dann könntest du diese physisch zerstören, dann könntest du ruhig sein, dass die Daten nicht wiederherstellbar sind.

lg

Antwort
von Rockuser, 46

Das kommt ganz auf die Software an. Wenn Du eine sehr gute Recovery Software verwendest, können die Daten auch nach mehrmaligen Überschreiben wider hergestellt werden. Bei den Billigprogrammen, geht das ja schon Locker bis zu 4x Überschrieben.  Aber auch nicht 100% sauber.

Kommentar von SirHawrk ,

Selbst bei billigen bis zu 4x? krass :D

Kommentar von Culles ,

Hallo,

wenn bei modernen Festplatten ein Cluster nur einmal überschrieben wurde, ist die Wiederherstellung der ursprüngliche Inhalte auch mit forensischen Mittel kaum mehr möglich, da bei der heutigen Festplatten die Daten so exakt übereinander geschrieben werden, dass mein auch unter dem Elektronenmikroskop die alten Daten auf Parallenspuren kaum mehr erkennen, bzw. auswerten kann. Alle bekannten bzw. verfügbaren Wiederherstellungsprogramme können ohnedies nur die zuletzt gespeicherten Daten lesen und versuchen, das Puzzle der zerstreuten Daten bei einer gelöschten bzw. beschädigten Master File Table wieder zusammenzusetzen.
Nach persönlichen Erfahrungen ist es auch mit Bezahlversionen guter Wiederherstellugnsprogramme nur in Ausnahmefällen (z.B. bei einer Schnellformatierung) möglich, ein beschädigtes NTFS-Datei-System brauchbar wieder herzustellen. Was Onkel Sam kann, weiß ich allerdings nicht ...
Umso wichtiger ist es, dass man seine Systempartition auf einem externen Datenträger zumindest bei wesentlichen  Änderungen sichert.

Wenn du deine als gelöscht gekennzeichnete Cluster auch nur einmal mit Nullen (besser mit einem Zufallsmuster) überschreibst, sind die Daten in de Regel nicht mehr rekonstruierbar.

LG Culles

 

Kommentar von Rockuser ,

Dann hättest Du mal sehen müssen, was wie experten auf unserer Firma alles Recuvert haben, nach einem Systemzusammenbruch. Was Du so kaufen kannst, ist doch nur Schrott. Die haben von einer 500MB Platte, 2 ,5TB Recuvert. Da war aber auch ein Terabite nicht mehr Sauber. Der Spaß hat 4700€ gekostet.

Antwort
von TheJ95, 22

Da gibt es mehrere Möglichkeiten.

Wenn du sie normal mit Windoof formatierst löscht er die Zuordnungstabellen das Dateisystems (Schnellformatierung) - die Daten selbst sind noch erhalten nur die Informationen wie z.B. Anfang und Ende (bzw Teile der Datei), Name und Speicherort sind weg. Mit einem normalen Recovery-Programm bekommt man da noch alles zurück.

Wenn du nun die Festplatte neu beschreibst (neue Programme installierst, neues Windoof oder so) wird an Sektoren der Platz überschrieben, der für das Programm benötigt wird. Alles was noch nicht überschrieben ist kann auch wiederhergestellt werden.

Bei einem Programm wie z.B. Paragon Festplatten Manager kann man sicher löschen/formatieren nach Standarts, wie z.B. den US-amerikanischen oder deutschen Militärstandart. Dabei wird die Festplatte mit Algorhytmen je nach Standart mehrfach komplett überschrieben. Somit ist eine Wiederherstellung von Daten dort sehr unwarscheinlich bis nicht warscheinlich und kann somit als sicheres Löschen/Formatieren bezeichnet werden.

Ich hoffe ich konnte helfen

Kommentar von Phyrrus ,

Hehe...."Windoof".....finde ich ja auch doof....deshalb würde ich das meiner Festplatte auch nicht zumuten wollen ;-)

Antwort
von benadar, 11

Überschriebene Dateien sind wirklich weg. Aber Du kannst Dich nicht drauf verlassen, dass auf Deine Art alles sicher gelöscht wird. Fragmente peinlicher Dateien, sowie ganze Dateien können zurück bleiben. 

Antwort
von jofischi, 15

wenn die Daten mit anderen Daten überschrieben wurden, sind sie für den Normaluser nicht rekonstruierbar. Und ich denke mal, deine überschriebenen Daten sind nicht so interessant für andere, das diese zeitintensive und teure Verfahren einsetzen würden um sie wieder herzustellen.

Antwort
von basaone, 40

Ja, aber, wenn sie neu formatiert wurde gehe ich mal davon aus dass nun weniger Daten drauf sind als vorher, es könnte also sein, das NOCH nicht alles überschrieben wurde.

Antwort
von SirHawrk, 40

Die alten Daten können zu teilen wieder hergestellt werden da sich immernoch Fragmente von ihnen auf der Festplatte befinden allerdings sind meistens ein Großteil der Daten verloren

Kommentar von Phyrrus ,

also ist das im Prinzip das Gleiche,als würde man die Festplatte mit "shred" überschreiben und formatieren?

Kommentar von SirHawrk ,

Keine Ahnung was shred is sry :D

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community