Frage von Separated, 45

Dass oder Das -Hilfe - Schreibweisen?

Kann mir jemand kurz erklären, wann man das und wann dass schreibt? Ich mache da immer wieder Fehler.

Danke

Antwort
von OlliBjoern, 3

"dass" ist eine Konjunktion, welche Nebensätze wie z.B. Konsekutivsätze einleitet. Zum Beispiel:

"Der Arzt sprach mit dem Kind, dass es sich beruhigen sollte."
"Ich wusste nicht, dass das Geschäft schon geschlossen ist."
"Das Kind badete so wild, dass das ganze Badezimmer nass wurde."

"das" kann entweder

- ein bestimmter Artikel sein "das Kind"
- ein Relativpronomen sein "das Kind, das gerade im Badezimmer ist"
- ein Pronomen sein "ich glaube das nicht"

Das sind mindestens drei verschiedene Wörter (und im Deutschen fallen sie phonetisch zusammen, so dass man sie vom Hören her nicht unterscheiden kann). Schwedisch kennt "att" (Konjunktion), "det" (best. Artikel, wenn noch ein Adjektiv dabei steht) und "som" (Relativpronomen).

Es sind nicht verschiedene Schreibweisen desselben Wortes, es sind mehrere Wörter verschiedener Bedeutung, die dummerweise im Deutschen phonetisch auf einen gemeinsamen "Nenner" fallen. Daher ist es noch mehr "tricky", als gemeinhin angenommen.

Expertenantwort
von Welling, Community-Experte für deutsch, 6

Das als Artikel (das Haus, das Pferd) immer s.

Ansonsten leiten beide (das = bezügliches Fürwort) oder Konjunktion (Bindewort = dass) Nebensätze ein.

Wenn du einen solchen Nebensatz in einen Hauptsatz umwandelst und "das(s) " dabei wegfällt, wird es "dass" geschrieben.

Beispiele:1) Ich glaube, dass er es schaffen wird. Nebensatz ist "dass er es schaffen wird", als Hauptsatz heißt er: Er wird es schaffen, das "das" fällt weg, also dass im Nebensatz.

2. Beispiel: Wir betrachten das Haus, das meinem Onkel gehört. "das meinem Onkel gehört " ist der Nebensatz, als Hauptsatz heißt er : Das (Haus) gehört meinem Onkel, das "das" bleibt , also "das".

 Die Regel "kann man dieses, jenes.......sagen, dann s" kennt jeder, der eine Schule durchlaufen hat, aber nichts wird so oft falsch gemacht, also ist sie wohl nur bedingt geeignet.

Die von mir genannte Hilfe geht aber nur, wenn der Lehrer dafür sorgt, dass Schüler den Unterschied zwischen Haupt- und Nebensatz kennen. Eins greift ins andere.

Antwort
von beangato, 18

"Das", wenn Du dafür dieses, jenes, welches einsetzen kannst.

"Dass" in allen anderen Fällen.

Kommentar von Separated ,

Ahh, okay. Danke - Wird mir weiterhelfen.. Hab dort immer wieder Fehler. Gibt zwar in der Schule keinen Abzug, nur im Diktat, aber kommt besser rüber, wenn man es richtig kann. xD Also danke nochmals.

Kommentar von beangato ,

Gern geschehen :)

Antwort
von teacup3000, 17

"das" nach dem Beistrich kann man meistens mit "dieses/welches" ersetzen, "dass" nicht.
Beispiele:
Das Buch, das ich mir gekauft habe, ist gut. (Das buch, welches ich mir ...)
Es war gut, dass ich mir das Buch gekauft habe. (hier würde der Satz mit "welches/dieses" komisch klingen)

Antwort
von Fairy21, 4

Dudenerklärung

Das: 

I.

Bestimmter Artikel im Neutrum begleitet ein Wort, etw.mit sächlichem ( grammatischen) Geschlecht. 

》Das Haus ist fast fertig gestellt.

Das Mädchen gab mir die Hand. 《

II. 

Demonstrativpronomen dieses; bezeichnet  etw. mit sächlichem ( grammatischen)  Geschlecht.

》Das  Auto war es , welches mich geschnitten hat. 《

III.

Relativpronomen bezeichnet (rückbeziehend) eine Sache, etw. mit sächlichem grammatischen Geschlecht. 

》Das Auto, das mich überholt hat, steht dort.《

IV

Das u.das:

Etwas, was nicht näher bezeichnet wird. 

》Was machst du beruflich? -

Ach, so das und das.《

Daß→Dass

Konj. 

1. In Konsekutivsätzen drückt eine Folge aus

》Der Mond schien so hell, dass (daß) ich nicht schlafen konnte. 

2.

 In Kausalsätzen drückt eine Ursache aus.

》Dass (Daß) das Auto nicht fährt, könnte daran liegen, dass eine Zündkerze ausgefallen ist. 《

3.

In Finalsätzen  damit. 

》Du solltest mit anfassen, dass diese Sachen endlich weggeschafft werden. 《

4.

In Instrumentalsätzen.

》 Er wird so viel Geld wohl nicht damit verdienen,  dass er nur halbtags arbeitet. 《

5.

Mit Zusatz z.B. von Konjunktionen,  Präpositionen

》Es ist viel zu spät, als dass sie jetzt noch kommen könnten. 《

6.

In Attributsätzen.

》 Nehmen wir mal an,  dass sie die Wahrheit sagt. 《

Antwort
von wilees, 17
Antwort
von AstridDerPu, 5

Hallo,

auf dieser Webseite ist die Anwendung von das und dass und das mit dem Komma, wie ich finde, sehr gut erklärt: http://www.das-dass.de/.

AstridDerPu

Antwort
von joheipo, 19

Wenn Du "das" durch dieses - jenes - welches ersetzen kannst, schreibst Du es mit nur einem "s". In allen anderen Fällen mit Doppel-s (Ich verwende natürlich nach wie vor das "ß", weil mir die Rechtsräibervorm am Allerwertesten vorbeigeht).

Kommentar von RoentgenXRay ,

... sinnlos

Antwort
von RoentgenXRay, 19

Es ist immer "dass" außer du meinst ein Neutrum. Dann ist es der Artikel "das" wie bei:

DAS Haus in dem ich wohne - DAS Haus, DAS ich bewohne.

Sonst immer dass wie bei:

Ich glaube, dass du Recht hast. 

Würdest du hier "das" schreiben würde es "das Du" bedeuten so wie - das Ich in mir ist stark.

Kommentar von beangato ,

Ähm - nee.

Kommentar von RoentgenXRay ,

troll dich

Antwort
von ThadMiller, 17

Schau mal hier:

http://www.das-dass.de/

Gut erklärt finde ich...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community