Frage von ChristiaanMiaa, 215

Das zweite Kind mit 20 Jahren!?

Meine Freundin (20) ist wieder schwanger! Sie hat mich (25) heute morgen auf ihre Vermutung angesprochen und ich habe gleich nach der Arbeit zwei Schwangerschaftstests besorgt, beide sind eindeutig positiv.

Unsere Tochter wurde im April gerade mal 1 Jahr alt. Sie war zwar nicht geplant, aber wir sind total glücklich, dass wir unsere Prinzessin, wie meine Freundin so schön sagt, haben.

Ich bin einfach so enttäuscht von meiner Freundin. Wir haben vor ein paar Monaten sogar noch über Verhütung gesprochen, dass wir (sie) nun nur noch mit der Pille verhüten. Ich habe mich auf sie verlassen, aber anscheinend werde ich nicht Ernst genommen.

Ich weiß nun einfach nicht mehr weiter! Meine Freundin wollte ihm September ihre Ausbildung beginnen, was sie nun natürlich hinschmeißen kann.

Was würdet ihr mir nun raten? Wie würdet ihr an meiner Stelle reagieren?

Ich hoffe auf ernstgemeinte Antworten! Danke im Voraus! C.

Antwort
von Rockige, 67

Um ein Kind zu zeugen gehören 2 Personen dazu.

Also sei nicht "enttäuscht von ihr", denn du warst beteiligt.

Die Pille wirkt zwar gut, aber die Wirkung kann durch viele Faktoren geschwächt werden. Heißt also, selbst wenn sie sie jeden Tag pünktlich einnimmt kann es passieren das sie mal nicht wirkt.

Statt ihr Vorwürfe zu machen solltet ihr nun ganz genau überlegen was ihr beide wollt, wie ihr vorgehen könnt, welche Hilfen es gäbe von außen, etc.

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 70

Hallo!

Ihr solltet drüber sprechen -----------> der Mund ist zum Reden da & alles, aber wirklich alles kann man durch gute Gespräche in den Griff kriegen. Auch das ist sicherlich hier machbar.

Allerdings solltet ihr euch nicht gegenseitig bekriegen & mit Argumenten niederreden, sondern jeder sollte seine Position ansprechen und das ohne dass er vom anderen unterbrochen wird. Umreiße du deine Enttäuschung und das ohne Beleidigungen --------> und mache deiner Freundin die Wichtigkeit einer qualifizierten Berufsausbildung klar. 

Suche die "Schuld", sofern man davon überhaupt reden kann, aber nicht primär bei ihr ------> dazu gehören immer zwei!

Ihr solltet euch jetzt nicht hängen lassen.. sicherlich gibt es auch Teilzeitausbildungen usw. für junge Mütter, damit diese einen Beruf erlernen & es gibt immer eine Lösung. Lasst den Kopf nicht hängen!

Alles Gute wünsche ich euch!

Antwort
von XNightMoonX, 99

Nun, wie schon gesagt wurde, ist eine Schwangerschaft keine Krankheit. Sie kann die Ausbildung anfangen, unterbrechen und danach weiterführen. Das kannst Du ihr auch sagen.

Ich habe selber keine Ausbildung, da ich aus psychischen Gründen den Schulbesuch und Prüfungen nicht schaffe. Aber ich habe keine Kinder.
Es ist so nicht einfach und gerade wenn man zwei Kinder hat, muss Geld da sein.

Du alleine kannst das nicht alles übernehmen. Das wird irgendwann Zuviel. Vier Leute von einem Einkommen kann brenzlig werden.

Sie soll die Ausbildung auf jeden Fall antreten. Aber denkt immer dran, Eure Kinder können nichts dafür.

Und am Rande: Die Pille alleine ist auch nicht zu 100% sicher. Auch nicht, wenn sie regelmäßig genommen wird.
Aber da sie die ja "vergessen" hat, zu nehmen, kann man sich halt auch weitere Gründe vorstellen. Nicht das ich ihr was unterstellen möchte, sowas kann passieren, aber der Zeitpunkt ist halt etwas zu "treffend".

Antwort
von MuttiSagt, 23

Du hast das Recht, verdammt sauer zu sein! Das ist ein mörderischer Vertrauensmissbrauch, den deine Freundin da betrieben hat

Antwort
von MyFishhAurely, 65

Ich würde ihr schon zu verstehen geben, dass du nicht wirklich erfreut bist, da du dir um eure gemeinsame Zukunft Sorgen machst. Es wäre unfair, wenn du so tun würdest, als ob du dich freuen würdest, obwohl es nicht stimmt. Versuche dabei, nicht laut zu werden und ihr so wenig Vorwürfe wie möglich zu machen. Zusammen könnt ihr diskutieren, wie ihr weiter vorgeht. Ihr werdet eine Lösung finden, ob mit oder ohne Baby. Streit könntet ihr jetzt gar nicht brauchen. Zusammen werdet ihr das schaffen!

Kommentar von ChristiaanMiaa ,

Danke, dir auch noch! Wir haben mittlerweile miteinander gesprochen und eine "Lösung" (ich bin zwar nicht zufrieden mit ihr, aber sie ist in Ordnung) gefunden. 

Kommentar von MyFishhAurely ,

Das ist doch schön! ; ) Welche denn?

Kommentar von ChristiaanMiaa ,

Sie will versuchen ihre Ausbildung auf 2017 zu verschieben. In der Zeit dazwischen bis zur Geburt will sie irgendwo als Aushilfe (450€ Basis) anfangen. Ich gebe mich einfach mal zufrieden damit!

Kommentar von MyFishhAurely ,

Gut, dass ihr aufeinander zugegangen seid. Und auch, wenn du nicht 100%ig damit zufrieden ist, dann seh das doch mal so: Sie hätte sich warscheinlich auch etwas anderes vorgestellt... Ich wünsche euch von ganzem Herzen viel Glück!!!

Kommentar von ChristiaanMiaa ,

Danke :) Ich hoffe sie zieht das nun auch durch, nicht dass sie nächstes Jahr wieder vor mir steht "Du.. ich glaube, ich bin wieder schwanger!" ._. War so ein Shock!

Antwort
von Miezimaus, 104

"Ich bin enttäuscht von meiner Freundin"

schreibst du. In einer Situation, in der sie dich mehr wie nötig braucht. Kein Wunder, dass sie sich im Bad einschließt und weint. Wenn sie das Kind bekommen will, dann müssst ihr euch damit "abfinden". Versauer ihr dann nicht die Schwangerschaft. Der Embryo "versteht" wie das Befinden der Mutter ist. Denkt an eure kleine Tochter. Auch sie war nicht gewollt und ist nun euer Sonnenschein. Ich denke, wenn das zweite Kind erst auf der Welt ist, euch anlächelt und so hilflos daliegt, werdet ihr es lieben, egal ob es gewollt war oder nicht. Also: Klärt eure Situation wie Erwachsene. Natürlich bedeutet ein zweites Kind eine Lebensänderung. Aber ihr seid noch jung und eine Ausbildung für deine Freundin ist immer noch möglich.

Also, geh zu ihr, nimm sie in die Arme, tröste sie und suche mit ihr zusammen nach einer Lösung.

Kommentar von ChristiaanMiaa ,

Ich hatte gar nicht die Möglichkeit sie in den Arm zu nehmen. Sie ist sofort, als das Ergebnis da war, aufgesprungen und weinend ins Bad gerannt. Ich bin ihr hinterher und habe versucht sie zu beruhigen. Danach haben wir mit der Tür zwischen uns geredet... 

Kommentar von Miezimaus ,

Durch die Tür zu reden ist doch schon etwas. Sie könnte das ja auch ablehnen. Irgendwann wird sie wieder aus dem Bad herauskommen. Vermutlich wird es ihr dann ein klitzekleines Bischen besser gehen. Tränen lösen Verkrampfungen. Sei einfach ohne Vorwürfe für sie da. Sie muss die Schwangerschaft auch erst einmal verarbeiten.

Antwort
von KathiEutin, 34

Da sitzen Frauen leider am längeren Hebel und nutzen es leider auch häufig aus.

Hat sie Angst vor neuer Arbeit?
Wusstest du vorher vom der vergessenen Pille oder hat sie es erst danach gesagt? Wenn erst danach ist es ein krasser Vertrauensbruch.

Kommentar von ChristiaanMiaa ,

Also Angst hat sie denke ich nicht, sie hat die letzten Wochen auch fast nur noch von ihrer Ausbildung geredet. 

Sie hat mir nicht gesagt, dass sie die Pille an einem Tag vergessen und erst 24 Stunden später nach genommen hat. Erst vorhin, als wir eine Tür zwischen und hatten. 

Mittlerweile haben wir auch miteinander gesprochen und wollen nächste Wochen gemeinsam zum Arzt, um zu schauen, was genau Sache ist. Danach schaut meine Freundin weiter, ob sie (wir) es bekommen oder nicht. (Nein, ich habe es ihr das nicht eingeredet! Sie hat es von sich aus angesprochen.) 

Wir schaffen das schon irgendwie, hoffentlich..

Antwort
von FouLou, 133

Kein verhütungsmittwl ist 100% sicher. So kann es auch bei der Pille vorkommen das sie schwanger wird. Auch kann man hier und da sicherlich mal nen einahmefehler übersehen.

Ausbildung verschieben bis die elterzeit rum ist und im nächsten jahr eine beginnen.

Ansonsten weiterhin zusätzlich mit kondomen verhüten oder falls du wirklich keine Kinder mehr haben magst wäre vieleicht eine sterilisation deinerseits angebracht. Dann muss man sich um verhütung nicht mehr soviele gedanken machen.

Kommentar von ChristiaanMiaa ,

Sie hat eine Pille vergessen, diese am nächsten Tag allerdings eingenommen ._. Und ich werde mich nicht sterilisieren lassen..

Kommentar von FouLou ,

In welcher woche? muss ja dann in der ersten oder 2. nach der pause gewesen sein.

Eventuell sollte sie sich ne pille verschreiben lassen welche man ohne pause durchnehmen kann.

Grundsätzlich sollte man bei einahmeunregelmäßigkeiten wie z.b. das vergessen ne weile ein kondom nehmen. (idealerweise 3-4wochen um wirklich sicher zugehen.)

EDIT: hast du zeitnah davon gewusst das sie die pille vergessen hat?

Kommentar von ChristiaanMiaa ,

Ich kann dir gerade nicht sagen, wann sie die vergessen hat, weil sie sich im Bad eingeschlossen hat und weint. Selbst ich würde bei einem Einnahmefehler auf die Idee kommen, Bescheid zu sagen und für eine Weile Kondome verwenden.

Kommentar von FouLou ,

Bescheidsagen wäre sinvoll gewesen. Das war jetzt nicht ihre erste pillenphase oder?

Kommentar von ChristiaanMiaa ,

Nein, sie nimmt sie schon seit längerem wieder. Nur haben wir bis vor 4 Monaten immer noch zusätzlich mit Kondom verhütet.

Kommentar von Soni1996 ,

Frag sie mal in welcher Woche sie sie vergessen hat. Wenn sie es am Anfang oder am Ende vergessen hat, ist es dadurch passiert. 

Antwort
von blackforestlady, 105

Es klingt so danach, dass sie keine Lust hat arbeiten zu gehen. Aber eine Schwangerschaft ist keine Krankheit, daher kann sie die Ausbildung anfangen, unterbrechen und nach der Entbindung kann sie die Ausbildung fortsetzen. Kein gutes Vorbild für die Kinder, wenn sie eine Mutter haben die keine Ausbildung hat und sie vielleicht später nachahmen, weil Mutter das auch so getan hat. Außerdem ist es doch gar nicht gesagt, dass eure Beziehung für immer ist. Nur von Kindergeld und Unterhalt der Kinder kann sie nicht von leben.Also wird sie vom Staat leben müssen. 

Antwort
von carn112004, 19

Freu dich auf dein zweites Kind.

Ansonsten hilf ihr, nimm ihr ihre Ängste und ggf. formalisier eure Beziehung, denn ab 2 Kindern kann man schon mal ans Heiraten denken.

"Meine Freundin wollte ihm September ihre Ausbildung beginnen, was sie nun natürlich hinschmeißen kann."

Und?

Dann schaffst du eben das Geld heran und sie ist erstmal mit den Kindern ausgelastet.

Im Gegensatz zur allgemeinen Propaganda ist das kein prinzipiell schlechtes Lebensmodell, wenn sich die Frau damit abfinden kann und will.

Ich kann dir aus eigener Erfahrung sagen, dass beide arbeiten und Kinder andere Nachteile hat, also nimm es wie es kommt.

"dass wir (sie) nun nur noch mit der Pille verhüten. Ich habe mich auf
sie verlassen, aber anscheinend werde ich nicht Ernst genommen."

1. Woher weißt du, dass sie nicht richtig die PIlle genommen hat? Da kann es nämlich trotzdem eine Schwangerschaft geben, unwahrscheinlich, aber möglich.

2. Also ich konnte sowas immer genau überprüfen, da die Blister ja irgendwo griffbereit liegen und man kann halt täglich drauf schauen, ob zumindest eine Tablette rausgenommen wurde. Schieb also nicht die ganze Verantwortung aus sie ab.

Kommentar von ChristiaanMiaa ,

Danke für deine Antwort!

Manchmal glaube ich einfach, dass meine Freundin zu faul und zu fein fürs arbeiten ist. Sie hat gerade mal den Hauptschulabschluss, zwar einen wirklich guten, aber sie hat bereits zwei Mal (jetzt das 3. mal) ihre Ausbildung hingeschmissen. Sie möchte nun zur Überbrückung irgendwo als Aushilfe (450€ Basis) anfangen und ihre Ausbildung auf nächstes Jahr verschieben. Wenigstens etwas...

Dann zu 1. Sie hat mir gestern gesagt, dass sie eine Pille vergessen hat und erst 24 Stunden später eingenommen hat. 

Noch zu 2. Sie hat die Packung immer in ihrer Handtasche rumfliegen, damit sie sie immer dabei hat und nicht vergisst (ihre Aussage).

Antwort
von Ostsee1982, 94

2 mal hintereinander ungeplant schwanger werden .... tja.... da haperts an euch beiden. Du kannst dich im Endeffekt eh nur danach richten wie sie sich entscheidet und zukünftig Gummis verwenden, nicht, dass im Laufe des nächsten Jahres Kind Nummer 3 im Anmarsch ist.


Kommentar von ChristiaanMiaa ,

Dann kann ich ja gleich Hartz 4 beantragen.. Ein Zweites ist gerade noch so im Budget, aber bei einem Dritten gehen wir unter!

Antwort
von Wuestenamazone, 61

Na was soll man da noch raten. Der Schlüssel ist bereits in den Brunnen gefallen. Ein grober Vertrauensbruch. Wenn das Kind und das kommende nicht wären würdest du sagen Tschüß. Aber mit zwei Kindern ist das nicht so einfach. Du hast zwei Möglichkeiten. Du bleibst bei ihr zu tiefst Mißtrauisch oder du gehst aber da ist das Kind. Sch........situation. Da kann man keinen Rat geben ohne dass du der Dumme bist tut mir leid.

Kommentar von fxckyou ,

"Ein grober Vertrauensbruch" - Woher nimmst du denn die Gewissheit, dass sie die Schwangerschaft provoziert hat?! "Wenn das Kind und das kommende nicht wären würdest du sagen Tschüß" - Ach, ist das so? Schön dass weißt, wie der Fragesteller handeln würde. Echt Klasse wie du JEDEN Menschen und dessen Verhaltensweisen kennst ;D Warum sollte er tiefst Mißtrauisch sein oder sie sogar verlassen?! Weil die Verhütungsmittel nicht zu 100% sicher sind und man eben nicht garantieren kann, dass man trotz Pille nicht schwanger wird?! Der Dumme ist er nur dann, wenn er die ganze Zeit einen Schuldigen sucht! Fakt ist, beide sind für die Schwangerschaft verantwortlich und niemand trägt die Schuld!

Kommentar von ChristiaanMiaa ,

Es gibt keine Schuld mehr. Meine Freundin kam nach 2 1/2 Stunden aus dem Bad raus und wir konnten reden.. von Abtreibung (Ja sie hat gefragt, ob es mir lieber wäre, es nicht zu bekommen - NEIN!!) bis....

Antwort
von Tim86berlin, 130

Rede mit ihr und ergründe warum sie schwanger geworden ist. Sorge dafür das sie nach dem baby nicht wieder schwanger wird...

Kommentar von ChristiaanMiaa ,

Ich schenke ihr zur Geburt Kondome.. Ich bin so enttäuscht... 

Kommentar von fxckyou ,

Enttäuscht worüber? Das IHR BEIDE nicht in der Lage seit zu verhüten?

Kommentar von ChristiaanMiaa ,

Ich bin darüber enttäuscht, dass meine Freundin sie vergessen hat einzunehmen und es mir einmal nicht gesagt hat. 

Und wir sind sehr wohl in der Lage zu verhüten. Schließlich waren wir fast 2,5 Jahre zusammen bevor meine Freundin schwanger wurde. Du kennst doch gar nicht die genauen Gründe, weshalb meine Freundin das erste Mal schwanger wurde. Vielleicht lag es daran, dass wir überhaupt nicht verhütet haben, es könnte aber auch sein, dass die Pille versagt hat oder es lag eben an einem Einnahmefehler. 

Antwort
von fxckyou, 117

Das was du tust ist ziemlich respektlos deiner Freundin gegenüber. Sie ist garantiert nicht alleine für die Schwangerschaft verantwortlich, oder ist die Befruchtung deiner Meinung nach auch alleine möglich? Keine Verhütungsmittel sind zu 100% sicher, also hättest du genauso dafür sorgen können, dass Schutz da ist. Wie zB Kondom.

Geh zu ihr und rede mit ihr. Klärt das vernünftig ohne euch gegenseitig die Schuld zu geben. Ein zweites Kind ist nichts schlimmes, es wird euer Leben um eine Prinzessin oder einen Prinzen bereichern. Nimm sie einfach in den Arm und sag ihr, dass ihr das gemeinsame schafft.

Die Ausbildung kann sie ja bis zum Mutterschutz geplant antreten und nach der Schwangerschaft auch wieder fortsetzen.

Kommentar von ChristiaanMiaa ,

Sie hat die Pille an einem Tag vergessen. 

Kommentar von fxckyou ,

Dich da so aus der Verantwortung zu ziehen ist doch lächerlich. Auch wenn sie die Pille an einem Tag vergessen hat, ist sie nicht alleine Schuld an der Schwangerschaft!

Kommentar von ChristiaanMiaa ,

Ich ziehe mich nicht aus der Verantwortung zurück. Mir ist bewusst, dass kein Mensch auf der Welt sich selbst schwängern kann. 

Trotzdem wäre es doch angebracht gewesen, mir zu sagen, wenn sie eine Pille vergessen hat oder etwa nicht?

Kommentar von fxckyou ,

Klar wäre es im Nachhinein besser gewesen, aber vielleicht hat sie es zu dem Zeitpunkt nicht als so wichtig wahrgenommen, da es ja ein einmaliger Einahmefehler war und sie sie ja am nächsten Tag genommen hat. Man kann die Zeit aber nicht zurück drehen und einen Schuldigen zu suchen ist sinnlos. Anstatt dir zu überlegen was alles schief gelaufen ist und wer Schuld ist, solltest du gemeinsam mit ihr an die Zukunft mit euren zwei Kindern denken.

Kommentar von Ostsee1982 ,

Keine Verhütungsmittel sind zu 100% sicher, 

Hier ist schon mehr als Skepsis angebracht wenn das innerhalb von 2 Jahren das 2. ungeplante Kind ist. Und es ist schon mehr als auffällig wieviele Mädchen/Frauen trotz Pille schwanger werden die beschwören, sie regelmäßig einzunehmen... schon komisch! Bedenkt man, dass die Pille lt. Index eine Sicherheit von 99,98% hat. Ein Kind zu bekommen heißt nicht nur einen "Prinzen oder eine Prinzessin" mehr zu haben sondern auch 2 Münder zu stopfen und zu versorgen und das kostet ein bisschen was. Die gute Frau will die Verantwortung für 2 Kinder übernehmen und kann nicht mal die Verantwortung dafür tragen jeden Morgen eine Pille zu schlucken.

Kommentar von fxckyou ,

Ja, ist klar, den Schuldigen zu suchen macht es natürlich viel einfacher! Ihr kennt die Frau nicht, habt noch nie mit ihr gesprochen, aber Hauptsache zu behaupten dass sie die Pille nicht regelmäßig einnimmt. Aber später können sie dem Kind ja dann sagen: "Deine Mami ist schuld und dir!", wenn es euch ja so glücklich macht immer den Schuldigen zu suchen! Verdammt, ein Kind ist eine große Verantwortung und anstatt sich über die Zukunft Gedanken zu machen, sollen sie lieber streiten wer Schuld ist, oder was?!

Kommentar von ChristiaanMiaa ,

In allen deinen Antworten lese ist nur irgendwas von Schuld! Denkst du wirklich ich gehe zu meiner Freundin und streite mich mit ihr darüber, ob sie nun die Schuld hat oder Ich?

Ich finde es auch komisch zu sagen "Du bist Schuld wegen unserem Kind!" - Wie klingt das den?

Kommentar von fxckyou ,

Nein, in nicht allen meiner Antwort geht es um die Frage wer ist Schuld. Schuld ist ein wichtiger Bestandteil in der Welt, aber hier auf diese Frage bezogen ist die Frage wer die Schuld trägt einfach nur sinnlos. Jede Frage erfordert eine eigene Antwort, die in keinem Zusammenhang mit einer Antwort auf eine andere andere Frage steht! Du hast eine Frage gestellt, ich habe geantwortet. Nicht mehr und nicht weniger. Wenn dir meine Antwort nicht gefällt und du dir lieber weiter darüber Gedanken machst wer nun Schuld ist, kann ich dir auch nicht weiter helfen (;

Kommentar von ChristiaanMiaa ,

Was für eine Schuld? Schuld für was...? 

Kommentar von Ostsee1982 ,

Hier geht es nicht um Schuld sondern um Verantwortung, das ist ein kleiner aber feiner Unterschied!

Antwort
von terrarienfan95, 95

Vasektomie würde helfen wenn du sowieso keine Kinder mehr haben möchtest. 

Kommentar von ChristiaanMiaa ,

Ähem.. nein. Trotzdem Danke!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community