Frage von butterzopf, 106

Das Thema Kinder?

Hallo zusammen

Ich brauche wieder mal eure Meinung.

Ich war letztens mit meinem Freund an einem Geburtstag. Dort hatten alle Paare Kinder. Alter 34+, wie mein Freund.

Irgendwann wurden wir gefragt wann das Thema Kinder bei uns anstehe, von ihm kam dann ziemlich schnell die Anwort "noch lange nicht".

Danach fragte ich ihn mehr im Spass, ob er sich Kinder mit mir vorstellen könne. - Er antwortete mit nein, er könne sich allgmein noch keine Kinder vorstellen auch nicht in Zukunft mit irgendjemand. Er sagte er möchte irgendwann Kinder aber er könne sich das noch nicht vorstellen.

Auch wenn es sich dumm anhört verletzte mich diese Antwort. Weil man hört doch immer wieder von diesen Frauen, die weder einen Heiratsantrag bekommen noch will der Mann Kinder mit ihr. Und der Mann sich nicht Binden möchte.

Was denkt ihr dazu?

Antwort
von Buddhishi, 15

Hallo Butterzopf,

ich kann aus Deinem ganzen Text nicht herauslesen, ob Du selbst überhaupt einen Kinderwunsch hast. Hat Dich seine Antwort verletzt, weil Du gerne ein Kind hättest oder weil Du Sorge hast, zu 'diesen Frauen zu gehören, die weder einen Heiratsantrag noch ..'?

Ich finde es sehr wichtig, dass Du versuchst, Dir darüber für Dich ehrlich klar zu werden. Denn es macht einen riesigen Unterschied, ob Du ein Kind möchtest oder nicht.

Wenn Du selbst einen Kinderwunsch hast, Dein Partner aber nicht, stellt sich die Frage, ob eine/r von Euch sich dem Wunsch des anderen anschließen möchte bzw. ob Eure Beziehung eine Zukunft hat.

Wenn Du selbst keinen Kinderwunsch hast, mußt Du ja dennoch nicht 'zu diesen Frauen, die...' zählen, denn auch eine Frau darf einen Heiratsantrag aussprechen. Nur sind leider noch viele im sogenannten 'Cinderella-Komplex' gefangen und warten auf den Prinzen auf dem weißer Pferd. Sorry, Prinzen sind aus ;-)

Bitte werde Dir erstmal über Deinen Standpunkt zu diesem Thema klar und bespreche es dann ggfs. offen, sachlich und ehrlich mit Deinem Partner. Sollte es dabei zu emotional werden, legt bitte eine Gesprächspause ein und kühlt beide erst alleine runter, bevor Ihr das Gespräch fortsetzt. Alles Gute :-)

LG

Buddhishi

Antwort
von MaraMiez, 22

Das solltest du ihm sagen, dass dich das irgendwie verletzt hat.

Manch einer möchte eben früher Kinder, ein Anderer später und wieder wer anders gar nicht.

Das alles ist in Ordnung, schwierig wird es nur, wenn die Pläne beider Partner da unterschiedlich aussehen. Nicht immer sind Kompromisse möglich (einer will keine Kinder, der andere schon...da gibts keinen Zwischenweg). Dass er (derzeit) keine Kinder will, liegt ja nicht an dir. Dich will er vermutlich in seinem Leben haben, sonst wärt ihr ja gar nicht zusammen.


Ich kenne diese Situation, die ist nicht schön.

Mein Ex z.B. hatte damals genaue Pläne für seine Zukunft und da passten und passen keine Kinder rein. Am Anfang sagte er zu mir immer "Später vielleicht mal." und damit war das Thema für ihn durch, aber irgendwann war mir klar, dass er eigenlich "Nie." meinte. Ich wusste, dass ich irgendwann mal Kinder wollte. Nicht sofort, auch nicht in den nächsten 5 Jahren, aber irgendwann mal. Ich bin froh, dass ich das relativ früh in der Beziehung angesprochen hatte (waren da 2,5 Jahre zusammen, verlobt und ich machte mir natürlich Gedanken über unsere gemeinsame Zukunft), nicht erst, als ich einen Kinderwunsch hatte, denn dann wär ich bitter enttäuscht worden. Ich wäre vermutlich heute noch mit ihm zusammen, in der Hoffnung, dass er irgendwann mal seine Meinung ändert und das Babyfieber wäre vermutlich bereits extrem stark. Ich hab ihm damals gesagt, dass unsere Pläne da dann wohl zu weit auseinander gehen und danach dauerte auch die Beziehung nicht mehr lange (hat kein weiteres Jahr überstanden, er dachte immer, ich würd ihn sicher irgendwann unter Druck setzen und ich hatte Angst, nie Mutter zu werden...das nagt). Sicher war es erstmal traurig, aber unausweichlich.

WitzigerWeise hielt ich 6 Monate später einen positiven Schwangerschaftstest inder Hand und hatte einen Mann gefunden, der sich mit mir freute, der ähnliche Pläne hatte und dem Kinder nicht der beruflichen Karriere im Weg stehen. So hab ich meine Familie gegründet, die ich wollte (wenn auch zu einem recht ungeplanten Zeitpunkt) und mein Ex kann sich auf seine Karriere konzentrieren.




Antwort
von Repwf, 31

Ich bin weiblich und kann IHN verstehen! 

Ich wollte auch nie Kinder, das heißt aber nicht das ich meinen Mann und unsere Beziehung nicht will! 

Bei uns stellt sich das Problem auch nicht weil ich mich sterilsieren lies, genau um solchen Debatten aus dem Weg zu gehen!

Antwort
von Ostsee1982, 18

Was denkt ihr dazu?

Ich denke, dass es deine Beziehung ist, es der Partner ist den du dir ausgesucht hast, sicherlich das Thema Kinder und Familiengründung im Allgemeinen schon besprochen wurde. Er sagt was er sich denkt und du bist beleidigt? Darf er denn nicht klar eine Stellung beziehen? Wenn du Kinder möchtest musst du dir einen Partner suchen mit dem du diesen Wunsch realisieren kannst. Es sind nicht nur Männer sondern im gleichen Maße auch Frauen die weder an Kindern noch Heiratsplanung interessiert sind.

Antwort
von konstanze85, 20

Hört man immer wieder von "diesen" Frauen, ja? Das ist mir neu.

Nun, das Thema Kinderwunsch ist eines der wenigen Dinge in einer Beziehung, wo es nicht möglich ist, einen Kompromiss zu finden.

Er hat Dir klar gesagt, dass er keine Kinder will. Wenn Du nun zu dem Entschluss kommst, dass Du welche willst, solltest Du nicht merhallzu lange in dieser Beziehung verharren.

Die Relativierung, die er später vorgenommen hat in seiner Aussage, solltest Du nicht zu sehr auf die Goldwaage legen. Ich lese da raus, das er keine Kinder will. Vielleicht generell nicht, vielleicht nicht mit Dir, wer weiß das schon. Aber wenn nicht mit Dir, wird er es Dir nicht ins Gesicht sagen.

Antwort
von XHeadshotX, 47

Du wirst nur ihn kriegen, als Einzelstück. Vermehrung ist in seiner Lebensplanung nicht vorgesehen. Zitat: ..."nicht in Zukunft mit irgendjemand"...-Zitat Ende

Ich würde dir auch nicht raten, es drauf ankommen zu lassen und vielleicht so "zufällig" die Pille zu vergessen. Sonst wirst du wahrscheinlich als alleinerziehende Mama enden. Meine Meinung dazu...

Antwort
von Kasumix, 30

Das sind eigentlich Hauptdinge, die man ganz am Anfang klären sollte.

Wenn einer will und der andere nicht, wird es irgendwann im Frust enden und der eine Partner ärgert sich über die vertane Lebenszeit.

Ja, Männer können lange Kinder zeugen... bei Frauen tickt die Uhr nun einmal...

Expertenantwort
von rotesand, Community-Experte für Kleidung, Auto, Mode, Schule, 40

Hallo!

Ich bin jetzt knapp 26 & für mich und meine Partnerin sind Kinder kein Thema. Das hat allerdings berechtigte Gründe & steht auch seit Jahren fest... hat im Internet eher wenig zu suchen..

Wenn dein Freund auch mit über 34 noch nicht bereit ist für Kinder bzw. keine möchte, halte ich das nicht für schlimm. Vllt. hat er sich mit dem Thema noch nicht befasst weil's für ihn noch nie akut war ----------> aber ich denke nicht, dass das mit DIR zu tun hat.

Rede vllt. nochmal mit ihm aber in einer neutralen Atmosphäre ohne Vorverurteilung.. erkläre ihm deine Gefühle, aber treibe ihn dabei nicht in die Enge. 

Alles Gute :)

Antwort
von Goodnight, 32

Klar ist, dass dein Freund keine Kinder will. Wenn du damit nicht leben kannst solltest du dich trennen. Lass die Zeit nicht an dir vorbeiziehen bis es zu spät ist.

Antwort
von Sonnenstern811, 26

Man sollte das sehr früh in einer auf Dauer angelegten Beziehung klären.

Bei kontroversen Meinungen, die auch nicht absehbar geändert werden können, besser die Verbindung beenden. Sie dürfte kaum glücklich werden.

Ich denke mal, bei der Mehrzahl aller Paare passt sich der Mann den Wünschen der Frau an. Solange diese jedenfalls im Rahmen bleiben.

Antwort
von bro5413, 61

Ich denke mal jeder hat andere Pläne für seine Zukunft. Ich bin 23 und möchte in den nächsten Jahren schon gerne Kinder haben. Dein Freund scheint jemand zu sein der alles sehr langsam angeht, was auch völlig ok ist. Allerdings solltet ihr dann noch mal über eure Zukunft reden, es ist nicht förderlich für eine Beziehung wenn beide Partner was anderes wollen.

Antwort
von eostre, 4

was soll man da denken?

Das dein Freund sich nicht binden und keine Kinder-zumindest nicht mit dir- möchte.

Antwort
von Wohlfuehlerin, 39

ist doch egal, was wir denken.. ist doch DEINE beziehung. wenn dich das verletzt (bzw. ja wohl eher in deiner eitelkeit kränkt), sag es ihm, nicht uns..


Antwort
von Vollhorst123, 23

Dieses wichtige Thema hättet ihr schon am beginn der Beziehung besprechen sollen, damit es nicht wie jetzt zu Überraschungen kommt, sprich, er ne andere zukunftsplanung hat als du.

Entweder ist es für dich ok, wobei bei Frauen ab 40 es immer schwieriger wird, gesunde Kinder zu bekommen oder du suchst dir einen anderen Partner, der eine ähnliche Zukunft sieht wie du.

Antwort
von Sole03, 17

Hey,

ich würde an deiner Stelle mal offen mit ihm darüber reden, denn wie die anderen schon erwähnten deine Biologische Uhr ist am ticken.

Und falls dir seine Antwort nicht gefällt würde ich es sein lassen, aus dem einfachen Grund, das du Kinder möchtest und er es noch nicht mal weiß und das mit Ü 30.

lg sole03

Antwort
von FooBar1, 28

Dein Mann hat ja auch gut reden. Er kann noch mit deiner Nachfolgerin in 20 Jahren Kinder zeugen... Du nicht.

Antwort
von Holifect, 34

Ich höre immer wieder mal von Frauen, die diesem speziellen Lieblingsthema gerne mal mit der Tür ins Haus fallen und so den nicht-werdenden Vater in den Wahnsinn und zeitgleich vom Hof treiben.

Wie entspannt ist dagegen wohl eine 20-Jährige, wenn es um das Thema geht ;-)?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community