Frage von papatyamm, 35

Das studieren was alle von einem erwarten?

Hallo ich werde dieses Jahr anfangen zu studieren und meine eltern erwarten von mir dass ich ein ingeneurstudienfach studieren soll. Bis vor einem Jahr wollte ich dass selber jedoch haben sich meine vorstellungen geändert. Ich habe nachgedacht was ich wirklich und für was ich mich wirklich interessiere. Ich wollte etwas studieren das mir persönlich was bringt und nicht nur für einen komischen beruf. Ich will theologie studieren und mich mit dem glauben auseinandersetzen. aber meine eltern stellen sich dagegen. mein vater ist nicht gläubig und er hat gesagt ich kann nicht sowas studieren und dass er es nicht erlaubt. Fast niemand ist in meiner familie gläubig und alle tuen so als würde ich ein verbrechen begehen wenn ich theologie studieren werde. Sie sagen religion ist veraltet. Ich will aber unbedingt das studieren habe mich wirklich lange überlegt. Meine familie setzt mich voll unter Druck sie verstehen nicht dass ich nicht das ich theologie studieren will.. Ich weiß nicht ob ich nur für sie das studieren soll was sie von mir wollen? schließlich ist das mein leben aber ich traue mich irgendwie nicht gegen sie zu stellen.

Antwort
von littlebiscuit, 14

Da du in diesem Beruf dein ganzes Leben arbeiten musst, musst du auch genau das studieren, was dir Spaß macht

Es bringt dir nichts Das zu machen was deine Familie will, denn dann lebst du damit unglücklich. Mach deinen Eltern klar, dass es dein Leben ist, du musst in dem Beruf arbeiten und nicht sie. Nebenbei schließt man ein Studium Viel schlechter ab, wenn man darauf keinen Bock hat

Mach deinen Eltern klar, dass du deinen Wunsch umsetzen wirst, ich weiß nicht welche Gründe deine Eltern haben ( Ungläubigkeit, vielleicht auch, weil bei Theologie die Berufschancen anders sind, als bei Ingenieurberufen etc)

Du musst studieren und in diesem Beruf arbeiten, also mach das was du willst:)

Antwort
von Maimaier, 7

Was willst du später werden? Pfarrer? Pastoralreferrent? Religionslehrer?

Derzeit gibt es einen großen Nachwuchsmangel.

Antwort
von NoNameDomain, 13

Es ist besser jetzt kurz was unangenehmes zu tun, als später dein ganzes leben etwas tun was dir kein Spaß macht. Rede mal mit deinen Eltern.

Mach was dir Spaß macht:)

Antwort
von amdros, 11

mein Vater ist nicht gläubig und er hat gesagt ich kann nicht sowas studieren und dass er es nicht erlaubt.

..wessen Leben ist es (?) deins oder das deines Vaters?

Wenn es dein Wille ist, sollte dein Vater soviel Einsicht zeigen und, sich dir zum Wohle, vornehm zurück halten!

Als Elternteil sollte er seinen Egoismus hinten anstellen und sich eher darüber freuen, wenn sein Kind den Weg für sich gefunden hat um glücklich und zufrieden seinen Lebensweg gehen zu können.

Rede mit ihm in aller Ruhe und sachlich darüber und versuch ihm doch klar zu machen, daß es dein ausdrücklicher Wunsch ist und du nicht bereit bist, davon abzuweichen.

Als liebender Vater sollte/müßte er das begreifen!

Ich wünsche dir alles Gute und setz dich durch, auch wenn es dich Kraft kosten wird.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten