Frage von Janijackass,

Das Streben nach Glück Moral/Religon

Bei meinem Reliprojekt muss ich einen Ordner/Ausarbeit über einen Film machen der entweder einen Religiösen hintergrund hat oder irgendeine Moral.

Ich habe mich für ,,Das Streben nach Glück'' entschieden und wollte mal nachfragen wie ihr die Moral der Geschichte beschreiben würdet oder ob es sogar einen bezug auf die Bibel gibt.

Einen habe ich schon gefunden: Der Mann hat nicht aufgegeben ,für seinen Sohn bestmöglich gesorgt und immer daran geglaubt -dass er es schafft. Letztendlich hat er es auch geschafft und kann seinem Sohn ein gutes Leben bieten. Heißt ,er war zunächst nicht Selbstsüchtig - hat seinen Sohn vor sich selbst gestellt ("Liebe deinen Nächsten"). Ebenso hat er es geschafft ,weil er den Glauben daran nie verloren hat.

Ich hoffe jemand findet noch so einen vergleich wie zu den 10 Geboten und bedanke mich schonmal für alle antworten :-)

Antwort von s0s123,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Eine natürliche Moral: Vater und Sohn liebe, eher würde ich den Text dem Titel anpassen, weil "Das streben nach Glück" die Suche in einem neues Leben nur halte zu Gott und der wird dich belohnen..

wäre ein kleines Beispiel. LG.

Antwort von Odysseus247,

Das Aufheben des Leidenszustandes in deiner Geschichte ist das Glück. Der Vergleich ist in der Antike zu suchen. in der Nikomachischen Ethik von Aristoteles.

Keine passende Antwort gefunden?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community