Das Steigungdreieck ist nicht berechenbar?

... komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo,

den Steigungswinkel bekommst Du über den Arcustangens von 0,1 heraus;

Taschenrechner: SHIFT + tan(0,1)=5,710593137°

Der Höhenunterschied berechnet sich aus dem dazugehörigen Sinus.

Der Sinus von 5,71059° ist das Verhältnis von Höhenunterschied zur Streckenlänge, also Gegenkathete (mit th) durch Hypotenuse (ohne th).

x/10=0,0995

x=0,995

Herzliche Grüße,

Willy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Steigung in % ist definiert als Höhe durch waagerechte Strecke (also tangens). 100 % Steigung ist z. B. 45°.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Du bist nicht 1000m hoch, du bist ja auch nicht 10000m weit, die Straße geht ja schräg.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von vikodin
08.04.2016, 11:18

eventuell sollte man noch sagen, dass die höhe in % in bezug auf die waagrechte grundlinie ist... dann versteht man auch, dass bei 10km straßenlänge die grundline (Ankathete zum steigungswinkel) kleiner als 10km ist und so der höhenunterschied kleiner als 1000m ist wegen der 10%... 

0