Frage von Silenciana, 46

Das Sozialamt sagt ich muss wieder einen Therapieplatz suchen... muss ich das tun und was passiert wenn ich es nicht mache?

Hallo, nochmal Ich hatte den Beitrag schon mal geschrieben, aber leider nur 1 Antwort bekommen, die mir nur wenig weiter geholfen hat. Ich brauch so schnell wie möglich Antworten, es ist mir sehr wichtig. Es geht darum, dass ich einen Waschzwang habe. Ich habe den schon seit ich denken kann, und ich bekomme ihn einfach nicht weg. Keine Therapien und keine Klinik konnten mir helfen, niemand. Ich muss dazu sagen, ich bin 24 und hab die Hoffnung nach all dem Jahren (also schon fast mein ganzes Leben) nie aufgegeben, aber jetzt frage ich mich, ob mir überhaupt noch wer helfen kann, ich denke nicht, Ich bin mittlerweile an dem Punkt, wo ich sage: "Es reicht, ich kann nicht mehr!" Wenn man sein Leben lang zu Therapeuten und Co. rennt und niemand einem helfen kann, dann hat das keinen Sinn mehr, weitere 24 Jahre nochmal das selbe zu tun. Ich habe jetzt nur ein Problem, das Sozialamt sitzt mir im Nacken, denn die wollen, dass ich mir einen neuen Therapie Platz besorge, ich hab denen das zich mal erklärt, dass das keinen Sinn mehr hat, aber die verstehen das einfach nicht, die wollen nur, dass ich wieder auf den Arbeitsmarkt komme. Dass mich diese Therapie Gespräche kaputt machen, weil jedes mal wieder alles aufgewühlt wird, und der Zwang sich nach den Gesprächen verschlimmert, raffen die nicht. Jetzt meine Frage an euch, gibt es irgendeine Möglichkeit, dass man mich endlich in Ruhe lässt? Ob nen Attest, oder ein Gutachten, was auch immer es ist, Hauptsache die sitzen mir nicht mehr in Nacken, das macht mich fertig. Ich kann doch auch nichts dafür, dass mir keiner Helfen kann und, dieser druck vom Amt, macht mich einfach nur fertig. Ich bitte euch herzlichst, mir nicht zu raten, doch nochmal zu nem Therapeuten zu gehen, ansonsten bin ich für alle Antworten offen.

Gruß eure Silenciana

Antwort
von robi187, 26

krank zu sein ist keine schande eine schande ist nichts dagegen zu tun?

die werden dich nicht zwingen können aber sie können sagen du must zum arzt und dort ein gutachten bekommen? das system geht immer richtung reha?

jeder muss arbeiten wenn nögitig in eine werstatt für behinderte?

ok du warst in viele kliniken? suche einfach einen fachmann der dir sagen kann was die verschiedene kliniken für denkansetze hat?

bekannte las das buch: von mir aus nennt es wahnsinn, protokoll einer heilung.

https://www.amazon.de/Von-mir-aus-nennt-Wahnsinn/dp/3937212310/ref=sr_1_2?ie=UTF...

ob es dir helfen kann weis ich nicht aber es könnte ein anderer ansatz sein?

Kommentar von Silenciana ,

Ich hab da mindestens 20 Jahre lang schon was gegen getan, aber es half einfach nichts. Ich bin am Ende meiner Kräfte warum versteht das keiner? -.-

Kommentar von robi187 ,

die welt ist so wie sie ist? du kannst dich gagegen stellen?

oder die frage stellen das glas kann halb voll oder halb leer sein? der zustand wird immer der gleiche sein?

nur eine dumme frage: wenn du bei dem halvollen glas das licht im tunnel siehst (obwohl es nicht da ist) kannst dann leichter ein zeil erreichen?

ich habe keine ahnung aber von der sucht weis ich das man sucht auch benutzen kann, um nicht am leben teilnehmen zu müssen? (man geht lieber in die traumwelt des flaschengeist?)

das buch das ich empfohlen habe geht in diese richtung? vieleicht kennst du diese sprüche? ja lebe dein leben so wie es ist? aber lasse die frage zu ob du heute schon gelebt hast?

man kann auf sparflamme leben oder versuchen in die volle zu gehen? was dabei richtig oder falsch ist weis keiner?

Antwort
von Kandahar, 32

Such dir einen Job, dann lassen die dich in Ruhe.

Kommentar von Silenciana ,

Du bist ja tacktlos hast du überhaupt den Text gelesen? anscheinend ja nicht...

Kommentar von robi187 ,

ja wer geld hat ist freier, als der kein geld hat? ob krank oder gesund?

das ist leider ein stück der realitöt?

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten