Das Security Business, ist gewinnbringend und zukunftssicher?

... komplette Frage anzeigen

6 Antworten

Nein lohnt sich nicht.

Herrscht halt eine "Geiz ist Geil" Mentalität. Die Kunden wollen halt nichts bezahlen und alles nur billig-billig haben. Wenn der Kunde pro Stunde gerade mal 15 Euro für einen Mitarbeiter bezahlen will, dann geht das nur mit fragwürdigen Methoden.

Kleiner Tipp zum Nachrechnen: Lohnfortzahlung im Krankheitsfall, Arbeitgeberanteile zur Sozialversicherung, bezahlter Urlaub usw usw.

Lohndumping, Schwarzarbeit, Subunternehmer und Scheinselbständigkeit ist in dieser Branche weit verbreitet

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Terrier74
07.10.2016, 09:11

So siehts leider aus

0

Ihre Mitarbeiter aber nicht , kenne ein paar aus dem Fitnesstudio die es aushilfsweise am WE machen, richtige Muskelberge die bekommen 10-15€ die std. Kommt halt auf die veranstaltung an.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Einbrüche und Diebstähle nehmen immer weiter zu, daher dürfte das Geschäft von Security im Objektschutz auch in Zukunft weiter zunehmen, sofern sich daran nichts ändert. Eine Security muss sich für den Inhaber eines Geschäftes schließlich auch lohnen und das tut sie nur, wenn der finanzielle Schaden durch Diebstähle höher ist als die Kosten für einen Sicherheitsdienst. 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das hat sicher auch mit dem vom Personalmangel bedingtem Rückzug der Polizei aus dem öffentlichen Leben zu tun. Wann hast du die letzte Fußstreife in der Stadt gesehen? 

Security ist im kommen aber da werden teilweise nur Mindestlöhne bezahlt, außer du hast die Ausbildung als Fachkraft.

https://berufenet.arbeitsagentur.de/berufenet/faces/index;BERUFENETJSESSIONID=iwSbMhWpbmR1oni_ibbXsZmAPuDrBuD3Cy1-XpjsHX3DyqA_Hg2r!1113472439?path=null/kurzbeschreibung&dkz=14463

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Finde ich persönlich eine sehr interessante Frage :)

Ich denke bestimmt, dass sich das Security Business lohnt, wenn man jemanden hat, der dafür zahlt.

Allerdings denke ich dass momentan so viel Security herum läuft weil es eben diese vielen Anschläge gegeben hat. Falls das irgendwann abebbt, wird auch die große Nachfrage an Security eher abnehmen.

Von daher ist dieses Geschäft mehr nach dem momentanen Stand und Denken der Menschen abhängig, wie viele andere Bereiche auch.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Wenn ein Firmeninhaber sich ein dickes Auto least, sagt das nichts über die Rentabilität seiner Branche oder auch nur seines Unternehmens aus.

Die Firmen, die Du zu meinen scheinst, sind Zeitarbeitsfirmen für Sicherheitskräfte - das sind relativ geringbezahlte Personen, für die auch der Zeitarbeitsmarkt unter hohem Preisdruck steht.

Wenn man als Flughafenbetreiber, Eventveranstalter oder Ähnliches eine bestimmte Zahl von Sicherheitskräften sucht, bestimmt man die nötigen Qualifikationen und nimmt dann den Anbieter, der noch nicht negativ aufgefallen ist und eben den günstigsten Preis bietet.

Da muss man schon ein großes Rad drehen, damit sich das lohnt - und steht dann entsprechend im Risiko, wenn es mit der Auslastung mal nicht so toll aussieht.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Jahreskalender
07.10.2016, 10:14

Hab selten so ein Mist gelesen.

0
Kommentar von Jahreskalender
07.10.2016, 17:05

Bei uns in Bayern sagt man "ein" du störrischer Fachidiot.

0