Frage von alexeyy1997, 14

Das Reden lernen und dem Freund helfen die Angst loszuwerden?

Hey, ich fang lieber gleich mit dem Text an, sonst wird er zu lang. Geht um meinen Freund (sind erst seit nem halben Jahr zusammen/ er ist 19 & ich 17). Er hatte schon ein paar Beziehungen und wurde aber in zwei davon betrogen. Was es für uns nicht sehr leicht macht. Oft ist er ziemlich zickig mir gegenüber gewesen. Saß nur vor seinem Handy, ihm war alles egal. Habe dann immer versucht ihn aufzumuntern, aber hat meistens nicht so gut geklappt, er hat sich immer selbst wieder gefangen. Ich war letzten kurz im Bad und als ich wieder kam hab ich ihn dabei erwischt wie er an meinem Handy war & im Verlauf nur whats app geöffnet. Darauf hin haben wir den ganzen Tag über alles geredet. Was ihm über trieben schwer viel. Hier zu meiner ersten Frage... Wie kann ich ihm da helfen? Er sagt er hat noch nie über solche Dinge geredet, oder allgemein Probleme, es wurde alles immer unter den Teppich gekehrt. Ich würde ihm das gerne 'beibringen' also zu reden wenn es ein Problem gibt. Nach dem Gespräch ging es ihm sichtlich viel besser & er sagte auch er hat noch nie mit jemandem so über seine Gefühle geredet. Nun zu meiner zweiten Frage. Beim reden erwähnte er so ein Gefühl das bei ihm immer wieder auftaucht, so eine Angst die er hat. Die Angst das man ihm was vorspielt & er wieder erfahren muss das man ihn hintergeht :/ Er meinte das kommt wie so ein schwarzes Loch & es liegt auch nicht an mir, das kann er einfach nicht beeinflussen. Würde ihm diese Angst echt gerne nehmen aber weiß echt nicht wie. Habt ihr eine Idee wie ich ihm da raus helfen kann? Er weis ja eig das er bei mir deswegen keinerlei Ängste haben muss.

Ich hoffe ihr habt ein oder zwei Antworten für mich. Danke schon mal im voraus :)

Antwort
von Battlemay, 14

Ich glaube kaum, dass Du ihm bei der ersten Frage helfen kannst. Es gibt Menschen, die brauchen das Gespräch und es gibt Menschen, die wollen oder können nicht über ihre Probleme sprechen. 
Wenn es ihm wirklich gut getan hat, wird er das für sich einsehen und akzeptieren und dann wird er vielleicht auch selbst einmal anfangen, mit Dir darüber zu sprechen, aber man kann niemanden dazu bringen oder gar zwingen - das könnte im schlimmsten Fall das genaue Gegenteil bewirken. 

Und seine zweite Angst kann ich gut nachvollziehen. Aber ich glaube, dass er auch in diesem Punkt allein damit klar kommen muss, es einsehen muss, dass es auch anders geht. Solange er es nicht selbst erkennt und daran etwas ändern will, ist Hilfe sowieso sinnlos. 
Wenn er auf Dich zukommt und Hilfe möchte, mit Dir reden will o.ä., dann kannst und solltest Du ihm auch helfen. 
Du kannst ihm nur zeigen, wie wichtig er Dir ist, was Du für ihn empfindest etc., um ihm wirklich deutlich zu zeigen, dass Du nicht wie seine vergangenen Beziehungen bist... 

Antwort
von LonelyBrain, 9

hab ich ihn dabei erwischt wie er an meinem Handy war & im Verlauf nur whats app geöffnet.

Ob er nun betrogen wurde hin oder her. Ich wurde auch schon betrogen allerdings kommt es mir dennoch niemals in den Sinn meinen neuen Freund hinterherzuspionieren - denn nichts anderes ist das. Dein Handy ist deine Privatsphäre und er muss dir vetrauen - Ohne Vertrauen macht eine Beziehung keinen Sinn - Betrogen hin oder her - er wurde ja nicht von dir betrogen also ist diese Ausrede sinnbefreit.

Für mich wäre das ein No-Go!

Wie kann ich ihm da helfen?

Lass ihn Zeit und gebe ihm immer wieder die Möglichkeit zu öffnen. Stelle viele Fragen und wenns sein muss immer dieselbe bis er sich traut den Mund aufzumachen. So geht es mir auch manchmal. Mein Freund ist dann einfach sehr geduldig und gibt mir immer wieder aufs neue die Chance durch Fragen mich zu öffnen. Zeit, Geduld - das ist das wichtigste. Und bleib immer ruhig - setzte ihn keinesfalls unter Druck.

Die Angst das man ihm was vorspielt & er wieder erfahren muss das man ihn hintergeht

Menschlich oder? Das nennt man Verlustängste. Klar sind die größer wenn man schon mal betrogen wurde. Aber darüber muss er nunmal hinweg kommen. Dabei kannst du ihm nur helfen indem du ihm zeigst das er dir vertrauen kann. Sprecht offen über alles und habt keine Geheimnisse. Ich denke das wäre ein Anfang

Sei dir aber klar dass das alles ein langer Prozess ist und du stark bleiben musst. Das geht keinesfalls von heute auf morgen.

Viel Kraft und Geduld wünsche ich dir und viel Glück weiterhin mit eurer Beziehung!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community