Frage von skiddy81, 92

Das oder dass was ist richtig?

Bei deiner Geburt sah ich in dein Gesicht und wusste, DASS ist bedingungslose Liebe.

Das oder dass?

Expertenantwort
von adabei, Community-Experte für Grammatik, Sprache, deutsch, 40

Siehst du den Unterschied?

- Bei deiner Geburt sah ich in dein Gesicht und wusste: das ist bedingungslose Liebe.

- Bei deiner Geburt sah ich in dein Gesicht und wusste, dass es bedingungslose Liebe ist.

Im ersten Satz ist "das" ein Demonstrativpronomen (hinweisendes Fürwort). Du könntest es in Gedanken durch "dieses" ersetzen.

________________________________________

"das" ist entweder der Artikel vor einem sächlichen Substantiv, also einem Substantiv, das Neutrum ist, oder wie in deinem Fall ein "Demonstrativpronomen", das du gedanklich durch "dieses" ersetzen kannst.

In einem Nebensatz (also direkt nach dem Komma) können beide Varianten auftreten. Dabei ist "das" ein Relativpronomen, das sich auf ein sächliches Substantiv im Hauptsatz bezieht und dieses näher bestimmt. Gedanklich kannst du es durch "welches" ersetzen.

In allen anderen Fällen hast du im Nebensatz "dass":

Ich weiß, dass ...
Ich denke, dass ...
Er sagt, dass ...

etc.

Kommentar von KevinHP ,

Schöne Antwort, gut erklärt! ;)

Antwort
von N3kr0One, 51

Es gibt eine relativ gute Möglichkeit zu prüfen ob dass oder das eingesetzt wird.
Wenn es sinnvoll ersetzt werden kann mit - dieses / jenes / welches - dann setzt man das ein.
In dem Fall: jenes ist bedingungslose Liebe.
Macht Sinn, klingt zwar sehr altmodisch, geht aber.

Also das mit einem s

Antwort
von Hardware02, 28

Nein, "das". Wir haben es damals so gelernt: "Wenn man das durch dieses oder welches ersetzen kann, dann schreibt man das, ansonsten daß." 

Ist schon eine Weile her, wie du siehst ;-)

Kommentar von KevinHP ,

Ich habe das auch so gelernt, fand das aber immer schwierig zu unterscheiden.

dieses ist bedingungslose Liebe.

klingt für mich irgendwie seltsam und nicht richtig.

Ich merke es mir immer so, dass "das" (fast) immer zu einem Nomen gehört.

Kommentar von Willibergi ,

"...ansonsten daß."

Seit der Rechtschreibreform 1996 heißt es "dass" und nicht "daß".

LG Willibergi

Antwort
von Taimanka, 35
  • Bei deiner Geburt sah ich in dein Gesicht und wusste, das ist bedingungslose Liebe.
  • Bei deiner Geburt sah ich in dein Gesicht und wusste, dass das die bedingungslose Liebe ist 
Antwort
von Melialia, 50

Der Satz ist so nicht korrekt. Korrekt wäre: Bei deiner Geburt sah ich in dein Gesicht und wusste: das ist bedingungslose Liebe.
oder: Bei deiner Geburt sah ich in dein Gesicht und wusste, dass es bedingungslose Liebe ist.

Antwort
von daCypher, 49

In diesem Fall "das" mit einem S.

Anders wäre es, wenn du sagen würdest "Bei deiner Geburt sah ich in dein Gesicht und wusste, dass es bedingungslose Liebe ist."

Kommentar von Eurocrafter ,

:D

Expertenantwort
von AstridDerPu, Community-Experte für Grammatik & Sprache, 16

Hallo,

auf dieser Webseite ist die Anwendung von das und dass und das mit dem Komma, wie ich finde, sehr gut erklärt: http://www.das-dass.de/.

AstridDerPu

Antwort
von DieKatzeMitHut, 51

"das"

Antwort
von Meli240193, 6

'Bei deiner Geburt sah ich in dein Gesicht und wusste, DAS ist bedingungslose Liebe.'

Ich würde den Satz allerdings nicht mit "Bei deiner Geburt..." formulieren.

LG :-)

Antwort
von Eurocrafter, 28

... und wusste, dass es bedingungslose Liebe ist.

... und wusste, das ist bedingungslose Liebe.

Antwort
von Annelieseliese, 19

Das mit einem s.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community