Frage von needhelp1212, 46

Das mag jetzt vielleicht kindisch klingen aber ich habe Angst das meine Halsschmerzen nicht mehr weg gehen?

Hey :/
Also ich habe seid 1 Woche Halsschmerzen und starken Schnupfen. Hausmittel und Schmerzmittel bringen nicht viel und das Antibiotikum von dem ich schon 11 von 30 Pillen genommen habe hilft auch nicht richtig gegen die Schmerzen. Beim Schlucken geht es, nur bei bestimmten Bewegungen, manchen Luftzügen und besonders beim Sprechen ist es am Rachenring (gerötet) ein widerlicher Schmerz! ;(
Das NeoAngin (habe schon 2 davon gelutscht) zeigt auch keine große Wirkung. Es wird mal schlimmer mal weniger und dann wieder mehr. Ich habe auch Schleim vom Schnupfen im Hals (Rachenbereich) den ich nicht leicht wegbekomme.
Jedoch macht es mir einfach Angst, dass die Halsschmerzen immernoch so stark sind und irgendwie komisch wirken. Der Arzt meint es wäre ein Infekt. Es ist mega unangenehm und das Gefühl das das nicht mehr weggeht ist immer mehr da! Was denkt ihr? Ich habe Angst und bin beunruhigt! :((
Danke für jede Hilfe❤️❤️❤️❣️❣️❣️

Ps: Halsschmerzen sind für mich mit Abstand das Schlimmste auf der Welt -,-

Antwort
von Tanzistleben, 10

Ich frage mich auch, wozu du ein Antibiotikum schluckst, wenn du einen viralen Infekt hast. Abgesehen davon würde das Antibiotikum so und so nicht gegen Schmerzen helfen. Üblicherweise nimmt man bei bakteriellen Erkrankungen zu den Antibiotika ein Schmerzmittel, wie etwa Ibuprofen, dazu. 

Bei einem harmlosen Infekt wäre es allerdings wirklich besser, sich mit Hausmitteln zu helfen. Zum Beispiel helfen Quarkwickel sehr gut gegen Rachenentzündungen. Viel mehr scheinst du ja zum Glück nicht zu haben. Ingwertee, frisch aufgebrüht, aber lauwarm in kleinen Schlucken getrunken, ist auch sehr hilfreich.

Wenn du neo-angin Lutschtabletten verwenden willst, ist es auch gut, aber auf eine Wunderheilung nach 2 Tabletten, darfst du natürlich nicht hoffen. 

Wegen des Antibiotikums würde ich unbedingt noch einmal mit dem Arzt sprechen und fragen, wozu er es dir verschrieben hat. Oder hast du ihn so lange "gequält", bis er es dir aufgeschrieben hat? ;-)

Sonst kann ich dir auch nur gratulieren, dass du noch nie schlimmere Schmerzen hattest, als ein bisschen Halsweh. 

Antwort
von eni70, 16

??? Wieso sollte ein Antibiotika gegen Schmerzen helfen. 

Fraglich ist warum du überhaupt ein Antibiotika nimmst, das hülfe ja nur bei einem bakteriellen Infekt und meist sind es Viren die so hartnäckig sind, da hilft das Antibiotika gar nichts, im Gegenteil es Schacht dien Immunsystem.

2 Neo Angie gelutscht, bisschen wenig was?

Du scheinst keine Ahnung zu haben,w as sinnvoll ist und deinem Arzt hast auch nicht zugehört ?

Geh nochmals zum HA und lass dir erklären, was wann zu tun ist. Virale Infekte muss man einfach aushalten, da hilft Ruhe und viel trinken. Ein leichtes Schmerzmittel, wenn du sehr empfindlich bist und das wars auch schon. Lutschtabletten betäuben lokal ein bisschen, mehr nützt das auch nicht.

Gute Besserung !

Kommentar von eni70 ,

Entschuldige die Tipp-und Korrekturfehler, hoffe trotzdem verständlich.

Antwort
von latricolore, 17

Halsschmerzen sind für mich mit Abstand das Schlimmste auf der Welt -,-

Sei froh, dann hattest du nämlich noch nichts wirklich Schlimmes.

Und nein, sie gehen weg. Nur manchmal dauert es halt, je nach Infekt.

Kommentar von needhelp1212 ,

Danke :)
Naja für mich ist das schlimm genug 😅

Kommentar von latricolore ,

Lass dich verwöhnen, bemuttern - ist doch auch mal nett. :-)

Antwort
von Johannisbeergel, 15

Hast du mal gegurgelt zB mit Hexoral? 

Isst du momentan viel mit Zwiebeln oder Knoblauch (wirkt antibakteriell)? Trinkst du frisch aufgebrühten Ingerwertee?

Ich hab mich früher auch immer auf Medikamente verlassen und damit vollgepumpt, dabei wirkt eine "gesunde Ernährung" bei mir wahre Wunder. 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community