Das Mädchen, in das ich verliebt in, läuft einem jungen Mann hinterher, der Priester werden will und möglicherweise auch noch schwul ist. Was soll ich tun?

... komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Knifflie Situation.

Erst mal zu ihr. Ich kenne das Problem sehr gut (Es sind sehr ähnliche Verhältnisse, denen ich grade vor kurzem erst entfliehen konnte...)

Das Dings ist (das kannst du dir wahrscheinlich denken), dass sie in dem jungen Mann (der zukünftige Priester) die vermännlichung und "verfügbare" Personifizierung eines geistigen Leiters, einer Führungspersönlichkeit, gefunden hat. Er wird ihr immer das Gefühl von direkter Verbindung zu Gott geben. 
In ihrem Kopf hat sich festgesetzt, dass er ein "größeres geistiges" Niveau als sie selbst hat. Sie wird sich von ihm abhängig machen und ihren Glauben auf Menschen bauen. Wenn er eines Tages weg ist bzw die Möglichkeit verpufft mit ihm zusammen sein zu können, wird sie ihr Fundament verlieren und eventuell ihren Glauben ebenfalls.

Wir du ihr helfen kannst, da kann ich dir (leider) nur einen (ungefährlich-) manipulativen Tipp geben.
Rede mit ihr immer und immer wieder darüber, dass unser Fundament nur Jesus sein darf. Dass Menschen uns nicht retten können usw. Sie wird es nicht direkt aufnehmen, aber ihr Glaube und ihr Unbewusstsein wird es aufnehmen. Irgendwann wird der gelegte Same aufgehen. Es kann aber sein dass sie dann Dir oder den Priester die Schuld an ihrer versagten Liebe geben wird.
Lass dich davon nicht abschrecken.

Das Problem mit dir.
Ich denke, dass sie sich "von dir abgewandt" hat, liegt an deiner "religiösen Einstellung".
Da sie sich in einen Priester verliebt hat, liegt es sehr nahe, dass ihr erogenen Zonen weniger körperlich als psychisch zu betrachten sind. Sie wird eher angezogen sein vom Intellekt aber vor allem vom Glauben, als dass ihr ein gutaussehender Mann zusagt. 
Also versuche in ihrer Gegenwart bzw mit ihr über Glauben zu reden. Nicht der theologische und wissenschaftliche Glaube, sondern herzlicher Glaube, ehrlicher und Jesus-begründeter Glaube.

Ich hoffe ich konnte helfen.
Falls was unklar ist, stehe ich für ragen bereit

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 89u438ur89u2
05.11.2016, 22:36

Es ist so:

Am Anfang hatten wir ein sehr gutes Verhältnis. Sie hat sehr interessiert an mir gewirkt. Wir waren einige Male gemeinsam unterwegs. Aber: Wir sind in unseren Gesprächen kaum über Smalltalk hinausgekommen.

Als wir uns das erste Mal tiefgründiger über unseren Glauben ausgetauscht haben, war ich so schockiert davon, wie anders sie die Bibel deutet und wie krass ihre Moralvorstellungen sind, dass ich mich einige Tage von ihr abgewendet habe, ich habe viel darüber nachgedacht, wie ich damit umgehen soll. Ich habe auch mit anderen darüber gesprochen. Das war ein großer Fehler.

Jetzt fühle ich mich schuldig dafür, dass einige andere ein schlechtes Bild von ihr haben. Zudem hat sie mich in der Zeit anscheinend aufgegeben, da ich kaum noch mit ihr geredet habe.

Einige Tage später gab es einen Konflikt zwischen ihr und einigen anderen. Seitdem habe ich irgendwie einen Beschützerinstinkt für sie entwickelt. Ich und ein Kumpel wollten uns den Tag drauf mit ihr treffen, aber sie sagte kurz vorher ab (wir wissen nicht, ob sie nicht wollte oder wirklich was dazwischen gekommen war). So kamen wir leider nicht dazu, mit ihr zu reden.

Seitdem grenzt sie sich immer mehr aus der Gruppe aus und rennt nur noch dem einen Jungen hinterher. Ich komme nicht mehr wirklich zu ihr durch.

1. Mein Beschützerinstikt will sie jetzt vor der Enttäuschung bewahren, die ganz bestimmt kommen wird.

2. Andererseits könnte ich mir vorstellen, dass sie, wenn sie von ihm enttäuscht wird, sich vielleicht wieder mir zuwenden könnte. Und ich liebe sie immer noch, ich kann nichts dagegen tun...

3. Und dann gibt es auch noch diese klitzekleine Angst, dass die beiden vielleicht doch zusammen könnten, auch wenn alles dagegen spricht. Dann wäre ich todunglücklich.

Also irgendwie habe ich das Gefühl, dass ich mit ihr reden MUSS.

0

Das muss man auf jedenfall dem Regens melden. Der soll mal überprüfen, ob er wirklich schwul ist. Allerdings ist es ja auch so, dass sich Seminaristen bewusst nicht so ganz nah an Mädchen heranwagen, dass sie keine Beziehung eingehen. Nur, weil er sich nicht für Mädchen interessiert, muss er nicht schwul sein. Wenn er aber andere Anzeichen von Homosexualität aufweist, dann muss man das wirklich unverzüglich dem Regens melden. Schwule dürfen keine Priester werden, das ist die Regel.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 89u438ur89u2
12.11.2016, 00:39

Das ist ja wohl ein Witz

0

Wieso hätte er es nicht verdient? Was macht dich so sicher das er schwul ist?

Vllt. wird er wenn er Gefühle für sie hat, doch nicht Priester.

Warte einfach mal ab und versuche einfach sie dir auf freundschaftlicher Ebene zu nähern und dann weiter. Wenn nicht hast du halt Pech.

Aber mich interessiert schon wie du die oben genannten 2 Fragen beantworten würdest.......xD

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 89u438ur89u2
06.11.2016, 12:09

Ich habe gemeint, dass er meine Eifersucht nicht verdient hat, da er sich ja eigentlich sowieso nicht für sie interessieren dürfte.

Und sicher, dass er schwul ist, bin ich mir nicht. Aber er verhält sich halt so (Sprache, Gestik,...)

1

Ich hab nur deine Überschrift gelesen, die Frage war einfach viel zu lang.

Da kannst du gar nichts machen, sie ist doch selbst schuld. Wenn du dich um sie bemühst und sie dich eiskalt ablehnt, dann ist sie selber schuld.

Das ganze klingt aber dennoch sehr konstruiert, sicher, dass es hier nicht um eine Sitcom geht 😅

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von 89u438ur89u2
05.11.2016, 19:22

Und wenn du meine Ausführungen nicht liest, bist auch selber schuld...

Nein, es ist real. Das Leben schreibt nun mal die verrücktesten Storys.

0