Das linke Auge ist bei mir zu?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Ich weiß nicht genau was du meinst. Halb am einschlafen = du hast kein Gefühl?
Irgendwie klingt das nicht so gesund. Mal zum Augenarzt gehen. Der kann dir weiterhelfen! :)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo,

du meinst wohl, dein Augenlid fällt herunter...

Emmy

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von emily2001
15.05.2016, 11:43

Hallo,

wenn bei dir ein Augenlid "herunterhängt", kann es sich um Myasthenie handeln!

Myasthenie ist eine Autoimmunerkrankung, bei der, wenn sie vorliegt, äußere Rahmenumstände wie Stress (physischer aber auch sehr wesentlich seelischer Stress) Schübe hervorrufen können.

Bei dieser Erkrankung liegt eine Beeinträchtigung der Reizüber-tragung vom Nerv auf den Muskel zugrunde. Kommt man längerfristig wieder zur Ruhe, verbessert sich das
Gesundheitsbild wieder, die Symptome werden wieder schwächer.

Diese Erkrankung zeigt sich sehr häufig als erstes in einer
Augenlid-Erschlaffung, das Lid hängt ein wenig runter, wenn es sehr ausgeprägt ist, kann das Auge auch vollkommen geschlossen sein; der Lidmuskel gehorcht nicht mehr, man kann das Lid nicht bewegen.

Sehbeeinträchtigungen wie z.B. Doppelbilder bei für die Augen anstrengenden Situationen (z.B. abends, wenn man eh müder ist oder beim Lesen) sind auch ein Zeichen dafür.

Ich will die Pferde nicht scheu machen, das muss bei dir ja nicht der Fall sein. Aber ich musste nur an einen Bekannten denken, der diese Krankheit vor einigen Jahren entwickelte und bei dem Ewigkeiten
rumlaboriert wurde, bis man herausfand, was er nun eigentlich hatte.

Erste Anzeichen bei ihm (wie bei vielen Myasthenie.-Patienten): hängendes Augenlid, später vermindertes Sehvermögen. Unbehandelt kann sich die Krankheit - vor allem wenn zusätzliche negative Einflüsse vorliegen - verschlechtern. Unter Berücksichtigung bestimmter Einschränkungen und entsprechender Medikation ist Myasthenie gut behandelbar.

Emmy

0