Frage von Sk1992sk, 59

Das leidige Thema Führerschein?

Ich befinde mich zurzeit dabei meinen Autoführerschein zu machen, Klasse A für Motorrad habe ich bereits.

Gestern nun endlich hatte ich die erste Fahrstunde, die Fahrt verlief gut, der Fahrlehrer hat nicht einmal in die Fahrt eingegriffen.

Am Ende fragte ich nach was ich denn noch lernen oder verbessern könne (Weil ich schon einige Fahrschulen kennengelernt habe und die meisten ja zu gerne dutzende Übungstunden mit einem machen wollen).

Und das einzige was er bemängelt hat, war die Art wie ich den Schalthebel anfasse, ich schalte weder mit Gewalt noch habe ich mich einmal verschaltet. Es ging lediglich um die Art wie ich diesen mit meiner Hand betätige.

Er sagte das müsse ich noch lernen, jetzt kommt die eigentliche Frage, welche Relevanz hat das? Ob ich mit 2, 3 Fingern schalte, mit Handballen oder der ganzen Hand?

Jemand schon mal ähnliches gehört?

Es klingt für mich lediglich nach einem Vorwand weil ihm sonst nichts anderes eingefallen ist.

Antwort
von PandoraSpinn, 23

Als ich meinen Führerschein für die Fahrerlaubnisklasse B gemacht habe wurde ich (wie es bei Fahranfängern nun einmal ist) oft kritisiert. 
Ein Kritikpunkt war unter anderem, dass ich beim Schalten den Arm nicht richtig halte (habe die Schulter am Sitz gelassen - weiß nicht, ob man sich das gut vorstellen kann). Das hat sich mittlerweile gelegt .. Aber sonst ..
Es macht ja nichts, wie du schaltest. Du musst damit nur klar kommen. :)

Antwort
von polenaa, 34

Ich glaube wirklich wichtig ist es nicht (später kannst du es ja mal machen wie du möchtest) aber es gibt gewisse Dinge die sie sehen wollen (immer 2 Hände am Lenkrad, nicht in einem Schwung sondern mit mehreren Handgriffen lenken, vor der Ampel nicht auf der Bremse stehen bleiben sondern die Handbremse ziehen, bla bla bla)
An sich unwichtig aber machs einfach Wieners will dann bist du auf der sicheren Seite :)

Kommentar von polenaa ,

*wie er es will

Kommentar von PandoraSpinn ,

Nur mal eine lieb gemeinte Frage: Wo wird denn gesagt, dass man vor der Ampel die Handbremse ziehen soll? :o
Das habe ich ja noch nie gehört..

Kommentar von polenaa ,

Das sagte mein Fahrlehrer mir immer 😂 ich solle mit Handbremse anfahren das würde der Prüfer lieber sehen wollen bla bla bla

Kommentar von PandoraSpinn ,

Oha. :D 
Ist die Gegend bei euch bergig oder weshalb sagte er das? 
Ich stehe so oft auf der Kupplung + Bremse vor Ampeln ..

Kommentar von wolfram0815 ,

Handbremse am Berg! 

Kommentar von PandoraSpinn ,

Hmmmm... selbst beim steileren Anfahren hat mich mein Fahrlehrer mit der Kupplung und Bremse arbeiten lassen.
Aber gut .. jeder, wie er es möchte. :D

Kommentar von polenaa ,

Augsburg ist eigentlich nicht besonders bergig nein 😂

Antwort
von illerchillerYT, 15

Ha?! Das ist sowasvon Wurst, wie du den anfässt, solang du ihn nicht mit dem Fuß betätigst;)

Antwort
von Reisekoffer3a, 15

Die Technik des Anfassens mag bei jedem verschieden sein, wichtig

ist das du ihn sicher händlst.

Antwort
von silazio, 18

Ist auch ein Vorwand mehr Fahrstunden herauszuholen. Fahrschulen geht es allen nur ums Geld und schrecken oftmals auch vor Abzocke nicht zurück, da die Konkurrenz immer größer wird.

Antwort
von Branko1000, 5

Mich hat zwar der Fahrlehrer auch bemängelt, aber ich habe mit der kompletten Hand den Schaltknauf betätigt und da wurde nie etwas gegen gesagt.

Du solltest so schalten, wie es dir der Fahrlehrer sagt und wie du letztendlich später schalten wirst, ist dir überlassen.

Antwort
von Skinman, 2

Mach's einfach, denk nicht weiter drüber nach und geh auf die Pflichtstunden.

Antwort
von TomatenFlasche, 12

Geht glaub ich darum das es in der Fahrprüfung nicht gern gesehen wird.
Also einfach fahren wie er es sagt. Wenn den Lappen hast schaltest du wies dir passt

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten