Frage von liomem, 135

Das Leben von Jesus, Gandhi und Martin Luther King umsonst?

War das Leben von Jesus, Gandhi und Martin Luther King umsonst?? Habt ihr gute Begründungen ? 😁😁
Danke schon mal im Vorraus !

Antwort
von comhb3mpqy, 22

Jesus Leben war auf keinen Fall umsonst. Wir bekommen Vergebung der Sünden. Auch heute wollen Menschen Nächstenliebe tun und nach Jesus Worten leben.

Auch in der heutigen Zeit berichten Menschen davon, dass Jesus sie
gesund gemacht hat. Es gibt keine wissenschaftliche Erklärung, warum
diese Menschen gesund wurden. Wenn man die Berichte sehen möchte, dann kan man mich fragen, ich weiß, wo es die gibt.
Auch glaube ich an Gott. Gründe/Argumente, um daran zu glauben kann man finden, wenn man auf mein Profil geht, oder wenn man mich hier fragt.

Antwort
von Eselspur, 23

Nein, Menschen wie tun stellen diese Fragen.

Außerdem: Christen glauben, dass Jesus auferstanden ist und lebt!

Antwort
von joergbauer, 20

Wenn Jesus der war, der er behauptet hat, dann kann man Gandhi oder Martin Luther King mit ihm ganz sicher nicht in einem Atemzug nennen. Für mich ist Jesus Gottes Sohn und somit nach jüdischem und auch biblischem Verständnis Gott selbst als Mensch. Sein Leben war ganz sicher nicht umsonst. Was glaubst du, wo in all den Jahrhunderten nach Jesus die Christen hergekommen sind? Sicherlich lief das nicht alles immer nach Gottes Willen (Kirchengeschichte) aber auch heute kommen Menschen noch zum Glauben an die Vergebung ihrer Sünden.

Dies ist geschehen durch Tod und Auferstehung von Jesus Christus! Ob das umsonst war? Ich glaube du denkst da total in die verkehrte Richtung - ohne diese Liebesstat Gottes, gäbe es keine Erlösung und keinen Sinn im Leben. Denn mit dem Tod ist nicht alles aus - das glaube ich! Gandhi war kein Christ - eher ein Multikulti-Gläubiger und selbsternannter Weltverbesserer. Schön und gut. Aber Frieden mit Gott hat nur Jesus gegeben, der der Weg, die Wahrheit und das Leben ist (Johannes 14,6). Unser Leben ist umsonst, wenn wir in unseren Sünden sterben.

Antwort
von Scoutisaspyable, 42

Das erste ist irrelevant, weil es drauf ankommt ob man an Jesus glaubt oder nicht. Zum zweiten Nein, war definitiv nicht umsonst, er hat Indien von den Briten befreit und zum dritten ebenfalls Nein, Martin Luther King war ein grandioses Vorbild für Menschen auf der ganzen Welt.

Kommentar von ThomasAral ,

die Briten wären auch ohne Gandhi gegangen .. allerdings erst ein wenig später. Aber genau das hätte Indien gebraucht damit evtl. Hindus und Moslems zusammenwachsen. Jetzt sind sie erbitterte Feinde in einem 3-geteilten Land  (Pakistan, Indien, Bangla-desh) ... und Atomnationen die evtl. den 3.Weltkrieg auslösen könnten.  Die Sache mit Al-Kaida haben sie uns schon beschert (Pakistan). Ich vermute schlimmer als jetzt hätte es mit 10 Jahren mehr britische Herrschaft nicht kommen können --- eher besser.

Antwort
von olud1987, 44

Nein, es war nicht umsonst, weil diese Menschen, die du genannt hast, uns gelehrt haben, wie man das Leben friedlich leben kann.

Antwort
von nowka20, 12

das leben eines jeden menschen hat immer etwas, was für die ganze menschheitsentwicklung gut ist

Antwort
von tuedelbuex, 63

Nö....(obwohl ich bezweifel, das Jesus gelebt hat)...zumindest haben alle drei es geschafft, dass ein Teil der Menschen umdenkt....aber das haben Martin Luther und Nelson Mandela auch hingekriegt.....Sie fehlen (und sicher noch einige mehr) in Deiner Aufzählung....!

Kommentar von ThomasAral ,

Martin Luther war auch eher schädlich.  Ohne ihn gäbe es keinen 30-jährigen Krieg der das Gebiet des heutigen Deutschlands so weit in der Entwicklung zurückgeworfen hätte. Die Nachbarländer hätten sich nicht die ganzen Kolonien klar gemacht bis dann D im 19ten jh endlich wieder soweit war.  Der 1.WK wäre damit auch obsolet.

Kommentar von tuedelbuex ,

Blødsinn! Als der 30 jährige Krieg begann, war Luther bereits über 70 Jahre tot! Und sein Anliegen ist es gewesen, der Kirche ein wenig ihrer ungerechtfertigten Macht zu nehmen......

Kommentar von comhb3mpqy ,

ich habe mich mal informiert und man ist der Meinung, dass es Jesus gibt. Auch in der heutigen Zeit berichten Menschen davon, dass Jesus sie gesund gemacht hat. Es gibt keine wissenschaftliche Erklärung, warum diese Menschen gesund wurden. Das ist ein Grund, um an Gott zu glauben. Weitere Gründe, um an Gott zu glauben findet man, wenn man mal auf mein Profil geht. Oder man fragt mich hier. :)

Kommentar von ThomasAral ,

es wurden protestantische städte geplündert -- so fing es an ... wären alle städte noch unter dem schutz des papstes hätte sich schweden und dänemark und wer weiss ich noch nicht erdreistet die anzugreifen

Kommentar von tuedelbuex ,

es wurden protestantische städte geplündert -- so fing es an ... 


....eine eher merkwürdige Begründung.....Die Schuld an solchen Vorkommnissen ist eher beim Aggressor, nicht beim Stifter/Gründer der in den angegriffenen Regionen verbreiteten Religionen zu suchen.....wenn dieses Aggressoren nicht sogar "katholisch" waren und es als "ihr Recht" ansahen, die "Abtrünnigen" anzugreifen......

Antwort
von Dhalwim, 20

Nein wie auch? In meinen Augen waren das Helden! Märtyrer, die für's gute starben!

LG Dhalwim

Antwort
von gottesanbeterin, 10

Niemandes Leben ist umsonst, also auch die nicht von den angefuehrten Personsn.

Antwort
von KaeteK, 14

Ist dein Leben denn "umsonst"

Du scheinst nicht viel Ahnung zu haben, wer Jesus Christus ist

Darüber solltest du dich erstmal besser informieren.

https://www.bibelkommentare.de/?page=comment&comment\_id=187

Wenn du das erkannt hast, dann wirst du  Gandhi und Martin Luther King nicht in einem Atemzug mit Jesus Christus nennen. Ob Gandhi sich jemals bekehrt hat, mag ich bezweifeln und ob Martin Luther King bekehrt war, weiß Gott und das zählt.

lg

Antwort
von gottesanbeterin, 2

Niemandes Leben ist umsonst; auch deines nicht!

Antwort
von ThomasAral, 38

na du siehst doch dass es immer noch zählt was sie gemacht haben

Jesus: Christentum auch fast 2000 Jahre nach seinem Tod noch weit verbreitet

Gandhi: zwiespältig ... die Engländer sind zu früh abgezogen ... ohne Gandhi wäre es Indien evtl. besser gegangen und die Moslems und Hindus hätten sich evtl. vereint. Aber ist Spekulation.

Martin Luther King: wie man sieht sind die Schwarzen jetzt besser angesehen ... weltweit. Apartheid wurde abgeschaft und in den USA sollten sie auch gleiche Rechte haben wie Weisse ... auch wenn man immer noch von Polizisten hört, die es auf Schwarze abgesehen haben ... usw.  aber alles in allem --- Erfolg der noch heute zu sehen ist.

Antwort
von Milchkissen, 43

Natürlich nicht

Jesus: hat Christentum entwickelt

Martin Luther King: Keine Rassentrennnung

Gandhi: ? KEINE AHNUNG

Antwort
von XBlueKilla2004X, 28

Ey ich rieche hausaufgaben

Kommentar von ProfFrink ,

Ist doch egal. Bei diesen Themen haben wir doch alle was davon.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community