Frage von Anakonda29,

Das Leben nicht so ernst nehmen....

Mann spricht ja immer davon.Aber,was bedeutet es im praktischen Sinne?Wie/wann sollte mann das Leben nicht so erst nehmen? Gibt es da ein Patentrezept??Wie ist es bei Euch? LG

Antwort von butz1510,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

"Ein Philosophie Professor stand vor seiner Klasse und hatte einige Dinge vor sich liegen. Als der Unterricht anfing, nahm er lautlos ein großes Einmachglas und füllte es mit Steinen von etwa 5 cm Durchmesser.

Er fragte dann die Studenten, ob das Glas voll sei. Sie stimmten zu und meinten, dass es voll sei. Dann nahm der Professor eine Schachtel mit kleinen Kieselsteinen und füllte sie in das Glas. Es schüttelte das Glas leicht. Die kleinen Kieselsteine rollten natürlich in die freien Stellen zwischen den Steinen. Nun fragte er die Studenten wieder ob das Glas voll sei und sie bestätigten, dass es voll war.

Der Professor holte eine Schachtel mit Sand und füllte ihn in das Glas. Natürlich füllte der Sand die restlichen Zwischenräume auf. Nun fragte er die Studenten wieder, ob es voll sei und sie antworteten wie mit einer Stimme -- ja.

Dann holte der Professor eine Dose Bier hervor und füllte den gesamten Inhalt in das Glas. Damit füllte er den restlichen Platz zwischen den Sandkörnern auf.

Die Studenten lachten.

Nun, sagte der Professor, als sich das Lachen gelegt hatte. Ich möchte, dass ihr erkennt, dass das Glas euer Leben ist. Die Steine sind die wichtigen Sachen -- eure Familien, Partner, Gesundheit, eure Kinder -- Dinge, die wenn alles andere verloren wäre, immer noch euer Leben ausfüllen würden.

Die kleinen Kieselsteine sind andere Dinge, die wichtig sind, euer Job, Haus, Auto... Der Sand ist alles andere -- Kleinigkeiten. Wenn man zuerst den Sand in das Glas füllt, fuhr er fort, dann ist kein Platz mehr für die kleinen Kieselsteine und die großen Steine. Dasselbe gilt für euer Leben. Wenn man all seine Energie für kleine, nebensächliche Dinge verwendet, dann hat man niemals Platz für Dinge, die wichtig sind. Achte auf Dinge, die wichtig für dein Glück sind. Spielt mit euren Kindern. Führt eure Partner zum Tanzen aus. Es wird immer noch genug Zeit sein, zur Arbeit zu gehen, das Haus zu reinigen, eine Party zu geben und den Hausmüll zu entfernen.

Arbeite zuerst an den großen Steinen -- den Dingen, die wichtig sind. Setze Prioritäten. Der Rest ist nur Sand.

Einer der Studenten hob seine Hand und fragte, was das Bier sei.

Der Professor lächelte und sagte, ich bin froh, dass du fragst. Es ist nur da, um zu zeigen, dass egal wie voll euer Leben auch sein mag, es immer noch Platz für ein paar Biere gibt." http://www.linuxfocus.org/Deutsch/January2003/

Antwort von tpyranha,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

ein (zugegebenermaßen geklautes) Rezept: Wenn Du Dich über etwas ärgerst, stell Dir die Frage, ob Dir diese Sache in 6 Monaten noch wichtig sein wird. Du wirst sehen, 90-98% aller Ärgernisse lösen sich wie von selbst auf! ;-)

Antwort von Shira,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Zitat

Man sollte die Dinge so nehmen, wie sie kommen.

Aber man sollte auch dafür sorgen, dass sie so kommen, wie man sie nehmen möchte.

Antwort von Tremor,
2 Mitglieder fanden diese Antwort hilfreich

Auf verschiedenen Ebenen lassen wir uns oft den Spass am Leben nehmen. Manchmal versuchen wir verbissen Loesungen fuer ein Problem zu finden, das sich zu gegebener Zeit ganz von selbst loest, was wir im Grunde auch schon vorher wissen. Wir verschwenden zuviel Zeit mit Dingen, die absolut nichtig und nicht noetig zum Ueberleben sind, denken aber dass wir ohne diese Dinge nicht leben koennen. Das wirklich wichtige, was wir ernst nehmen sollten, geht dabei verloren. Freundschaft, Hilfsbereitschaft, Selbstlosigkeit und Weiterentwicklung der Seele. Dies sind eigentlich ganz normale Eigenschaften, wenn wir die besitzen, ist der Ernst der Lebens von selbst verschwunden. Dann geniessen wir das Leben in vollen Zuegen. gefunden bei http://de.answers.yahoo.com/question/index?qid=20080104135440AAB5cSp

Antwort von kaffeehexe,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Man sollte das Leben und speziell sich selbst nicht so ernst nehmen.... Sagte die Kuh und legte sich auf den Grill!!!

Antwort von sunpoint,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Du hast nur das eine....deshalb solltest Du Dir es so schön wie möglich machen......

Antwort von Pestopappa,
1 Mitglied fand diese Antwort hilfreich

Leben mit der Lage.... Trifft auf alles zu.

Antwort von pippi60,

Der Meinung war ich auch. Dann sind zwei mir nahestehende Personen kurz hintereinander gestorben. Jetzt habe ich begriffen: Du hast nur Dein einziges Leben! Ich nehme es nun sehr ernst! Die Verstorbenen kommen nie wieder! Sie leben nur in der Erinnerung. Deswegen würde ich meine Lebenszeit sehr ernst nehmen!

Antwort von michipichi,

Nein, gibt es nicht. Aber je älter man wird um so reicher wird man an Erfahrung. Dinge, die dich jetzt belasten oder ärgern siehst du nach einigen Jahren vielleicht nicht mehr so eng.

Antwort von Angelflight,

Man sollte sich nicht ärgern, wenn man z.B. Geschirr zudeppert, also leicht nehmen. Es lohnt sich nicht sich über jede Kleinigkeit aufzuregen.

Antwort von froelich,

patentrezept ? nee, nich wirklich,villeicht einfach mal mit einem netten lächeln ,dann klappts auch mit dem nachbarn,kennst du doch bestimmt

Du kennst die Antwort?

Weitere Fragen mit Antworten

Fragen Sie die Community