Frage von Bruks, 25

Das Leben kaum geniessen können , was kann ich tun?

Hey ich bin , männlich und 17 Jahre alt. Momentan bin ich dabei mich für's Abi zu qualifizieren und ich muss mich total anstrengen und lege mich so heftig ins Zeug wie nie zuvor in der Schule , weil ich die ganzen Jahre vorher zu wenig getan habe und schon in die Qualiphase mit schlechten Noten gegangen bin , jetzt muss ich das ganze wieder gut machen. Von nem Haufen vieren runter etc. habe die ganzen letzten Arbeiten gut geschrieben , das schlechteste war eine 3+. Aber ich muss noch viel besser sein und selbst dann weiss ich's nicht ob's für das Abi reicht. Die ganze Zukunft macht mir total Angst , ich will meine Eltern und meine Großeltern nicht enttäuschen , sie erwarten alle, dass ich die Quali schaffe , aber es macht mir sehr großen Druck. Habe sehr oft total schlechte Laune und denke mir jeden Tag "morgen in die Schule , was wird passieren , was ist wenn ich was nicht kann" , oder "oh nein , wir schreiben noch eine Arbeit , es ist so furchtbar". Das alles bereitet mir riesige Sorgen und ich sitze Abends in meinem Zimmer und bin total ausgelaugt und fühle mich hoffnungslos. Alles erscheint mir so aussichtslos , wenn ich das nicht schaffen würde und als ob alles daran hängen würde , es bereitet mir so großen Stress , wie kann ich mich wieder zusammenreissen , habt ihr Tipps?

Antwort
von 3Abenteurer, 2

Es ist ja schön und gut das du dich in der Schule anstrengst. Aber was bringt es dir wenn du immer total unter Stress stehst.

Klar erwartet deine Familie viel, aber sie muss auch damit klar kommen das du keine Maschine bist.

Manchen fällt es eben schwer anderen leichter, da du eher zu denen gehörst die es schwer haben. Würde ich mir die Ziele nicht zu hoch stecken. Ob es nun den anderen passt oder nicht, was bringt es mir wenn ich unter irgend einer Stresskrankheit leide. Doch meine Familie stolz ist. Wenn du damit immer Schwierigkeiten hast und dann einen Job kriegst wo du das machst was dir zum Halse heraushängt. Nein das hat doch keinen Sinn.

Ich an deiner Stelle würde mich da nicht so sehr rein hängen.

Ich hoffe es ist noch nicht zu spät, 3Abenteurer.

Antwort
von tanja370, 6

Es ist ja schön dass du dich für die Schule einsetzt und was erreichen willst.Kompliment dafür.

Aber etwas Mitschuld trägst du ja selber auch wenn du die Jahre davor weniger getan hast.

Merk dir eins,du machst diesen Stress nicht für andere Menschen sondern nur für dich alleine.

Wenn es dir Wert ist dann Reis dich zusammen und zieh das durch!!!Danach bist du stolz auf dich weil du es durchgezogen hast obwohl es stressig war.

Viel Erfolg

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten