Frage von lepecheur, 51

Das Kind eines guten Freundes muss sich nachts häufig übergeben, habt ihr Erfahrung mit dem Thema, gibt's hierzu einen Fachausdruck, was kann man machen?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von LiselotteHerz, 28

Die Eltern dieses Kindes müssen unbedingt zu einem Kinderarzt.

Es muss untersucht werden,ob das Kind evtl. jeden Abend etwas zu essen bekommt, wo er allergisch darauf reagiert, also eine ganz starke Unverträglichkeit besteht oder ob das psychisch bedingt ist.

Viele kleine Kinder haben Angst, nachts allein in ihrem Bett zu liegen. Auch das könnte hier ein Hintergrund sein.

Ein medizinischer Fachbegriff würde hier auch nicht weiterhelfen. Man könnte es gastroenterologisches Leitsymptom nennen, aber was hat man davon?

Man muss die Ursache erkennen und behandeln. lg Lilo

Kommentar von lepecheur ,

Danke für deine umfangreiche Antwort. Natürlich steht die Gesundheit des Kindes im Vordergrund und nach dem zahlreichen Feedback werde ich ihm definitiv zum Arztbesuch eindriraten! Der Fachausdruck hilft halt in der Kommunikation da man das Ärztelatein dann besser zu nehmen weiß. 

Antwort
von Wonnepoppen, 25

einen Fach Ausdruck kenne ich dafür nicht, aber man kann, bzw. sollte zum Arzt/Kinderarzt mit ihm gehen!

Antwort
von sonders, 10

Moin. Man, muss und sollte das Gesamtebild, in die Betrachtung mit einbeziehen. Dann, macht man so, als ob man's hätte. Das ist der Anfang und dann, ja dann kommt( sollte) die Arbeit in Angriff genommen werden. Was hat man beobachtet, vor dem schlafen gehen???!  Markenzeichenvonmir. 

Jedes, ich sag mal, Zeichen in der Arbeit mit einfliessen lassen. Erwarten Sie, keine Superwunder!!!? 

Kann auch ganz einfache Entwicklung sein. Durch bzw mit dem ganzen Neumodischen Kram( Computer) kann man sich irre( kirre) machen.  In diesem Sinne sonders

Antwort
von Hexe121967, 20

was man machen kann?  zum Arzt gehen und die Ursache abklären lassen.

Antwort
von Goodnight, 9

Zum Kinderarzt gehen natürlich.

Das Kind bekommt etwas zu Essen was es nicht verdauen kann, wird übermässig vor dem Schlafen toben, oder erbricht absichtlich etc.

Möglichkeiten gibt es viele, erst mal Ursachen finden.

Antwort
von Schwimmakademie, 5

Hallo,

es wurde schon viel gesagt hierzu und ich möchte eines nur nochmal unterstreichen:

Das Kind sollte umgehend einem Mediziner vorgestellt werden.

Da aber auch die fRage nach Fachgegriffen und Ursache kam möchte ich versuchen einige mögliche Dinge aufzuzeigen. Es muss aber Aufgabe eines Mediziners sein, zu ergründen, was genau vorliegt.

Die Uhrzeit lässt mich in 2 Richtungen denken.

- Psychosomatik (zB wegen Angst, Alleinseingefühl, ...)

- Magenproblematik, die erst beim "zur Ruhe kommen" bemerkt wird, aber immer existent ist.

Daneben können aber noch weitere Aspekte eine Rolle spielen, die hinsichtlich der Zeit gar keine Relevanz haben. Dies wären zB Allergien. Hier ist nicht nur Nahrungsmittelallergie zu verstehen.

Es kann sich auch um Dinge im Zimmer handeln, Das Bett kann Stoffe enthalten, etc. Hier kann aber nur mittels der notwendigen Tests eine Klarheit herbeigeführt werden

Der jeweilige Fachbegriff leitet sich aus den Ursachen ab. Ich denke aber, es ist wenig hilfreich Kaffeesatzleserei zu betreiben. Wenn das Kind beim Arzt war ist eine Diagnose vorhanden.

LG

Antwort
von gunnar90, 19

Einen Fachausdruck? Das soll deine Frage sein? Die erste Frage muss doch sein, wieso jemand zuschaut, wie sein Kind sich häufig "nachts" übergibt. Und wenn da "nachts" steht, scheint das ja nicht nur in einer Nacht der Fall gewesen zu sein. Da wäre ich sofort beim Arzt gewesen, der mir dann auch den "Fachausdruck" genannt hätte (der sich im Übrigen auf die Art des Erbrechens bezieht, je nachdem, welcher Inhalt da erbrochen wird)

Ich hoffe, deine "Fachfrage" ist eine Trollfrage.

Antwort
von lasterfahren, 13

was sind das denn für eltern? das kind muss zum kinderarzt und das recht zügig, damit es untersucht werden kann. eventuell ist das kind auf irgendwas in seiner umgebung massiv allergisch und reagiert so nachts. das sollte man abchecken und hier keine komischen fragen stellen.

das sagt schon der gesunde menschenverstand.

Antwort
von Rombret, 14

Es heißt Hyperemesis!

Alles andere haben meine vorredner bereits gesagt. Es gibt viele Ursachen und dementsprechend viele Lösungsansätze...aber dass kann nur ein Arzt enileiten.

MfG Rombret

Kommentar von LiselotteHerz ,

Hyperemesis bedeutet einfach "übermäßiges Erbrechen", auf gut Deutsch, man kotzt viel. Das hat man dann auch tagsüber, nur so zur Info

Kommentar von Rombret ,

Die Frage beinhaltete expizit den Wunsch nach einem Fachausdruck. Da nicht in "nächtliches" und "tagsüber" Erbrechen untschieden wird...so what?

Antwort
von zersteut, 14

wie alt ist das Kind? 

könnte es auch eine Essstörung sein? 

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten