Frage von mysignisno, 69

Das ist kann doch nicht berechtigt sein?

Alle in der Schule mobben mich weil ich für sie "einen mega behinderten Dialekt" rede (Meine Familie kommt aus Danzig und wir erhalten den Dialket auf recht weil oft nach putzig zu meinen Großeltern die auch rein deutsch sind fahren) und neulich hat mich ein Lehrer gefragt was ich für einen Dialekt rede und dann habe ich halt des erzählt und dann fragt er Wieso meine Grosseltern da wohnen wenn das nicht deutsch obwohl ich gesagt hab das meine Familie da her kommt und da hab ich gesagt weil das ja Deutsch ist. Und dann hat er mir einfach mal nen Verweis gegeben mit der Begründung: wegen Rechten Aussagen!?!?!?!?!!!!!????? GEHTS NOCH??

Antwort
von iTech01, 58

Lass den Verweis einfach nicht unterschreiben und deine Eltern sollen in die Schule und das klären.

Antwort
von offeltoffel, 47

Kommt ja ganz darauf an, wie du es formuliert hast. Wenn du sowas sagst wie "natürlich ist das Deutsch, das haben uns die #+~`? Polen einfach weggenommen!" und damit auf das großdeutsche Reich abzielst, dann ist das absolut rechtskonservativ (ob man dafür nen Verweis geben muss, lasse ich mal dahingestellt).

Allerdings ist es halt auch einfach falsch zu behaupten, Danzig sei deutsch. Wegen deines Dialektes muss dich niemand diskriminieren, aber das war ja in der Frage auch irgendwie eher eine Randnotiz.

Kommentar von mysignisno ,

ich habe überhaupt nichts gegen Polen gesagt und keinerlei Sachen für jegliche deutsche reiche und bla gesagt und ich habe gesagt das es für mich immernoch Deutsch sei

Kommentar von offeltoffel ,

Tja, das ist aber leider nunmal grenzwertig. Danzig ist polnisch. Und es gibt genug Rechte, die genauso argumentieren wie du. Die die heutigen politischen Verhältnisse nicht anerkennen und immer noch in großdeutschen Grenzen argumentieren. Dafür kannst du ja nichts, aber es hat nunmal einen faden Beigeschmack.

Lass den Verweis durch deine Eltern klären. So ein Missverständnis lässt sich bestimmt aus der Welt schaffen.

Kommentar von lupoklick ,

Es gibt in jenen Gebieten Deutsche als Minderheit.  Aber das hat mit der "Landkarte" nichts zu tun, ansonsten wären (Hamburg-) Altona dänisch und Wismar schwedisch....

Antwort
von lupoklick, 19

Ostpreußisch reden oder das Danziger "Kaschubisch"  .... das hat nun wirklich NICHTS mit "Rechts" zu tun...schon gar nicht damit, ob die Gebiete zu Polen oder Rußland (eigentlich Sowjetunion  Erben) gehören. --- Die Gebiete sind nicht mehr "deutsches Staatsgebiet" - das ist Dir wohl ohnehin klar.... oder ?

Verbohrte sogenannte 68er - die gern von Vietnam schwafelten, Amerkahäuser abfackelten - lieber Steine warfen und Professoren die Vorlesungen versauten,  die wird man nicht mehr ändern können....

Sprich Hochdeutsch

 und Pflege Deine Mundart - die ich sehr gern höre - privat  und in Vereinen usw,,,,

Kommentar von mysignisno ,

Kaschubisch rede ich nicht aber niederpreussisch:)) und sicher ist mir das klar :D

Kommentar von DoktorSelstsam ,

Interessant dass deine Großeltern drüben bleiben durften. Eine der
wenigen tausenden Deutschen, die meisten millionen wurden ja vertrieben. Ein Teil meiner Großeltern kamen aus dem Sudetenland, die vertrieben wurden und im westlichen Teil Deutschlands heimisch wurden, ihr Zuhause war aber halt im Sudetenland. Von daher kann ich es etwas nachempfinden. Wahrscheinlich haben die Polen, wie bei den Tschechen den Nutzen der deutschen Arbeitskräften erkannt und deine Großeltern durften in Danzig bleiben. Wie dem auch sei, deine Mitschüler sind halt unwissend und haben keine Ahnung. Das dein Lehrer aber  dumm ist, ist traurig, aber auch nicht verwunderlich. Lehrer sind poltisch, ideologisch, ja vorbelasted ist das flasche Wort, aber linksorientiert. Es fällt deinen Großeltern vermutlich schwer zu akzeptieren, aber Danzig ist zwar immernoch ihre Heimat und zuhause, aber nicht mehr deutsch, sondern polnisch, obwohl sie Deutsche sind. Also polnisches Staatsgebiet.
Schröder formulierte es mal so. Die ehemaligen deutschen Ostgebiete gehören nicht mehr zum deutschen Staatsgebiet, aber zum deutschen Kulturbereich oder so ähnlich. Man könnte auch sagen, Verlorenes, jedoch nicht vergessenes Land. Aber ich schweife ab. Versuch deinem Lehrer klar zu machen, sofern das möglich ist, dass deine Großeltern sich deutsch fühlen. Ähm,trotz Hitler, Holocaust, Weltkrieg, Opfer, Täter blablab, die Vorfahren deiner Großeltern in dem Danziger Gebiet lebten, noch bevor es Hitler oder eben Deutschland als mordernes Staatsgebilde existerte. Und den Dialekt halt pflegen. Dein Lehrer hat bestimmt dieses "Alles was scheinbar rechts riecht, ist auch rechts"-Schubladendenken.
Versucht ihm klar zu machen, warum du dich unberechtigt behandelst fühlst. Das du dir nichts böses dabei gedacht hast. Das du Deutscher nach Pass mit danzigen Wurzel bist, vielleicht rafft er es dann. Und bring ihm eine Flasche Danziger Goldwasser mit oder ostpreußischem Bärenfang ;) Versuch ein Beispiel zu konstruieren. Wenn er in einem Verein wäre, jahrzehntelang, was weiß ich, der 1 FC Panzerknacker und dann gehört er plötzlich zum 1FC Entenhausen, weil es einen neuen Vorstand gibt und der alte weg ist und der 1 FC Panzerknacker woander ist. Aber wahrscheinlich ist er verbohrt, stur. Er hat immer Recht, wenn es irgendwas mit politisch "rechts" zu tun, egal ob wirklich oder nicht. Das ist oft so bei solchen verbrämten Menschen. Er fände es warhscheinlich richtig und toll finden, wenn deine Großeltern sagen würden, wir sind polen und sehr froh darüber. Wir in Polen haben auch keine so komischen Lehrer wie mein Enkel aus Deutschland ;) Natürlich ist das schwachsinn, wollte nur ironisch sein. Es gibt ja auch Türken in Deutschland die sich nicht als Deutsche betrachten. Könnte man auch fragen, warum die dann in Deutschland wohnen. Aber kann man natüüüüüüürlich nicht vergleichen, nein nein, ist klar ;) Deine Mitschüler, dass die aufhören zu mobben dürfte schwierig sein. Die haben keine Ahnung und sind uneinsichtig. Deswegen verhalten die sich auch so
behindert. Nicht dass du dich noch umbringst. Wer psychisch nicht so  stark ist, kann den Druck irgendwann nicht mehr standhalten und mancher  einer bringt sich um. Man kann nur hoffen, wenn die es nicht verstehen, dann wenigstens mit dem Mobben aufhören. Wo ist dann da die vielbesagte morderne, weltoffenen Toleranz?! Pass auf, dass dein Lehrer dich nicht auf den Kicker hat. Der gibt dir die Noten und beweise mal, dass er dir schlechte Noten aus Antiphatie gibt. Ist fast unmöglich.  Versuche halt Hochdeutsch zu reden, auch wenn du nicht einsehen willst warum. Gibt deinem Lehrer recht. Dann ergeht es dir einfach besser. Und pfelge deinen Dialekt. Es gibt doch sicher Danzig,-Ostpreußenverbände. Wie bei den Sudetendeutschen. Geh doch mal zu so einem treffen. Vielleicht kannst du deinen Lehrer übrzeugen wegen deinem Dialekt, dass es doch toll ist. Im preußischen Kulutrbesitz oder Berliner Museum, keine Ahnung, gibt es Tonaufnehmen von Sprachen, die kein Mensch  mehr heute
spricht. Das ist doch rigendwo Schade. Vielfältigkeit, und so. Die Welt ist bunt. Ist doch schade, wenn sowas ausstirbt. Deswegen sehen sich deine Großeltern als deutsche Minderheit in Polen, im polnischen Danzig.Ist auch historisch belastend, wegen dem zweiten Weltkrieg. Ein Verweiss ist aber übertrieben von ihm. Auf die Aussage Danzig ist deutsch, reagiert er geifernd, weil viele Neo-Nazis so argumentieren. Deswegen denken Menschen die dein Lehrer, jeder bläst ins selbe Horn, alles Neo-Nazis. Vermutlich würde er weiterspinnen und die NS-Verherrlichung vorworfen oder so ein Blödsinn. Ich finds gut, dass du den Dialekt pflegst :) Aber versuche Hochdeutsch zu reden. Das wird auch im späteren Leben, wie Berufsleben gut ankommen. Das ist grundsätzlich so. Nicht nur beim Schwäbischen, Hessischen, Bayeirschen, Friesisichen oder Sächschen so. In der Firma wird Hochdeutsch gesprochen. Wurden deine Eltern auch gemobbt?

Kommentar von lupoklick ,

Danke! Einer der seltenen langen Beiträge, die zu lesen es sich lohnt.

 hier ein kleines Beispiel zu  "P.C.":

Ein Deutschamerikaner fragte mich, ob ich Ost- oder Westdeutscher sein. Empört sagte ich "Deutscher, und in meiner Geburtsurkunde ist noch das Hakenkreuz." 

Dem Kollegen brach die Welt zusammen."Ja, ist denn das nicht VERBOTEN ?" ...

Abscheinend gehört Urkundenfälschung zur  Political Correctness...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community