Frage von alchamy, 60

Das ist gar nicht so einfach. Kann mir jemand helfen?

Ich bin jetzt seid sieben Jahren geschieden. Ich möchte gerne meinen Mädchennamen wieder annehmen (was auch kein Problem wäre) . Meine Tochter dagegen hasst den Nachnamen. Sie möchte gerne meinen Mädchennamen annehmen. Geht das überhaupt? Ich weiß, dass man auch eine Info über das Standesamt holen kann, aber die haben ja leider am Wochenende zu. Und ja, ich kann das auch in der Woche machen, nur nicht, wenn man fast nur noch arbeiten muss. Bitte keine altklugen Antworten geben!!!

Antwort
von solei67, 22

Ich vermute mal es geht. Aber sicher muss der Vater zustimmen.

Ich weiß von einem Freund, dass es geht. Damals war es für ihn und seinen Bruder aber erst mit 18 möglich. Ich glaube der Vater hat es abgelehnt und meines Erachtens war es auch ein Härtefall.

Antwort
von NanuNana98, 19

Sorry ich verstehe das nicht ganz, also du willst deinen Mädchennamen wieder annehmen, deine Tochter hasst den Nachnamen und will den Mädchennamen annehmen. Hast sie also den "Vaternamen" also deinen jetzigen Namen, oder deinen Mädchennamen?

Kommentar von alchamy ,

Sie hasst den Familiennamen, also den Namen des Vaters. Lange Geschichte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten