Frage von Suzanna69, 64

Das Haus meines Noch-Partners und mir steht auf dem Grundstück meiner Schwiegereltern. Verliere ich dieses nun im Zuge der Scheidung, was kann ich tun?

Antwort
von rasperling1, 24

Ein Haus gehört immer demjenigen, auf dessen Grundstück es steht - egal, wer das Haus bezahlt hat. Es handelt sich also gar nicht un das haus von Dir und Deinem Noch-Partner, sondern um das Haus der Schwiegereltern! Wenn Du für das Haus Ausgaben hattest, kannst Du von den Schwiegereltern einen Ersatz verlangen, falls diese das Haus vermieten. Du kannst dann die Herausgabe der (haben) Miete verlangen. Allerdings können die Schwiegereltern das Haus erst dann vermieten, wenn auch Dein Noch-Partner ausgezogen ist.Dazu kann man ihn aber nicht zwingen. Deshalb kann es sein, dass Du so bald leider kein Geld siehst.

Antwort
von gartenkrot, 31

Ganz klar: Wer im Grundbuch steht ist der Eigentümer des Grundes und allen was fest drauf verbaut ist.

Antwort
von apophis, 40

Deine Schwiegereltern sind ja die Eltern Deines Partners, zusammengefasst gehören ihn und seinen Eltern also Haus und Grundstück.
Inwiefern hast Du einen Bezug zum Besitz?

Antwort
von Kandahar, 36

Wenn das Haus ihm gehört und das Grundstück den Schwiegereltern, dann hast du keinen Anspruch drauf.

Antwort
von FLUPSCHI, 55

Naja scheidung schweres Thema wenn das haus abbezahlt ist oder nicht wenn du da nicht mehr Wohnen sollst muss er dich auszahlen wenns nicht richtig stimm berichtigt mich

Antwort
von lindgren, 39

Ja. Alles was auf dem Grundstück steht, gehört dem Grundstücksinhaber.

Du wirst vielleicht auf eine Auszahlung hoffen dürfen - das erklärt dir ein Anwalt, weil ich keine genauere Kenntnis der Lage habe. Da hängt vieles dran.

Antwort
von Suzanna69, 36

Mein Schwiegervater

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten