Frage von chrissi259, 58

das gute elterngeld und seine Fragen?

Mal ne kurz Frage :-) Ich bin momentan in elternzeit von kind 1. das Elterngeld haben wir auf 2 jahre splitten lassen. Nun kommt im mai kind 2 auf die welt. Hier würde ich die elternzeit vom 1. kind beenden um mein mutterschaftsgeld vom AG zu bekommen. Jetz ist die frage: Wenn ich ja die elternzeit beim ag beende um fürs 2. kind mutterschaftsgeld zu bekommen, krieg ich dann trotzdem noch das geld der ersten kindes?? Wäre ja auch schon das 2. auszahlungsjahr??

Antwort
von MenschMitPlan, 28

Dein Elterngeld wird niedriger sein. Grundsätzlich wird ja das mtl. Durchschnittserwerbseinkommen der letzten 12 Monate vor Geburt herangezogen. Nicht berücksichtigt (ausgeklammert) werden Monate, in denen Mutterschaftsgeld bezogen wurde und Elterngeldbezugsmonate. Der verlängerte Auszahlungszeitraum wird allerdings nicht ausgeklammert. Deshalb hast du in deinem Bemessungszeitrum für das 2. Kind Monate ohne Einkommen, was natürlich den mtl. Durchschnittserwerb merklich senken dürfte.

Kommentar von chrissi259 ,

Mein Elterngeld is das gleiche. Habe in der berechnungsgrundlage nur 3 Tage mit 0€ einkommen.

Ich mag ja eigentlich wissen, ob ich des elterngeld vom 1. kind weiterhin bekomme (also das 2. auszahlungsjahr), wenn ich ja die erste elternzeit kündigen muss, um mein mutterschaftsgeld von AG+KK zu bekommen

Kommentar von chrissi259 ,

Also ab dem 19.03. beginnt das 2. auszahlungsjahr von kind 1 und der bezugszeitraum is rum. und ab dem 22.03. beginnt mein mutterschutz von kind 2 

Antwort
von ErsterSchnee, 40

Wie lange hast du denn Elternzeit beantragt? Und ist dein Chef damit einverstanden, dass du früher wieder "zurückkommst" als geplant? Verpflichtet ist er nämlich nicht dazu.

Kommentar von chrissi259 ,

Laut neuem gesetz kann der AG nix machen. Ich will ja einen Tag vor dem neuen Mutterschutz kündigen.

(Hab 2 jahre fürs erste kind, wenn kind 2 geboren ist, sind erst 1,5J rum)

Kommentar von ErsterSchnee ,

Das neue Gesetz gilt aber nicht für dich.

Kommentar von chrissi259 ,

Natürlich!

Kommentar von chrissi259 ,

Ich kann 6 wochen vor der Geburt des neuen kindes meine elternzeit vom 1. kind kündigen, um vollen Anspruch auf mutterschaftsgeld zu haben. Ob der AG will oder net. Des is so und er kann nix dagegen machen

Kommentar von ErsterSchnee ,

Und wer soll dir das Geld zahlen, wenn du kündigst? 

Kommentar von chrissi259 ,

Ich kündige meine ELTERNZEIT 

13€/tag die krankenkasse, rest der AG

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten