Frage von Thenassi1985, 38

Das geld eines kumpels wurde aus meinem portmonee gestohlen, muss ich das jetzt zurück zahlen?

Ein Kumpel hat mir Geld anvertraut weil ich ihm in den Staaten ein ipad besorgen sollte. Leider wurde mir mein portmonee gestohlen mitsamt seinem und meinem Geld drin. Der Herr wütet jetzt und verlangt sein Geld von mir zurück. Droht mir mit anzeige und so weiter. Bin ich verpflichtet ihm sein Geld zurück zu zahlen? Auch wenn mich keine schuld an dem Verlust trifft.

Antwort
von ahoff, 14

Natürlich bis Du bei einem mündlichen Gefälligkeitsdienst zu Nichts verpflichtet. Da brauchst Du Dir rechtlich auch keine Sorgen zu machen.
Menschlich solltet Ihr Euch gemeinsam über eine Lösung einigen. Je, nach dem wie Du finanziell und er finanziell eingestellt ist sollte man da versuchen sich zu einigen. Jeder im Rahmen seiner Möglichkeiten.

Es sei denn, Ihr habt etwas schriftlich formuliert. Das solltest Du aber hier sagen, damit man Dein Prpblem eventuell anders einschätzen kann.

Kommentar von Thenassi1985 ,

Es gab keinerlei schriftliche Abmachung. 

Kommentar von ahoff ,

Dann setzt Euch zusammen und einigt Euch im Rahmen Eurer Möglichkeiten. Ein mündlicher Vertrag wie hier einige schreiben liegt hier meiner Meinung nicht vor. Es ist ein Gefälligkeitsdienst. Das Risiko liegt beim Bittsteller.

Kommentar von ahoff ,

Es sei denn Ihr habt eine Provision für Dich ausgehandelt. Was Du aber nicht gesagt hast. Dann habt Ihr natürlich
mündlich ein Geschäft abgeschlossen. Hier ist die Beweislage am Ende entscheitend. Die Karten stehen eigentlich gut für Dich.


Antwort
von bastidunkel, 17

Natürlich bist du verpflichtet, das Geld zurück zu zahlen! Er wird glauben, dass du es dir selber eingesteckt hast. Hättest eben besser drauf aufpassen müssen, oder es auf ein Konto einzahlen sollten und dann mit der Kreditkarte zahlen. Wer so fahrlässig mit anderer Leute Geld umgeht, hat dafür gerade zu stehen.

Antwort
von MarkSchoen, 15

Da du das Geld an dich genommen hast bist du schon dafür verantwortlich. Man könnte dir auch unterstellen da du das Geld ausgegeben hast und ihm nur sagst das es dir gestohlen worden ist. Tut mir leid das ich keine bessere Antwort für dich habe. Wenn du ihn vorher darauf hin gewiesen hättest das du für das Geld keine Verantwortung übernimmst, wäre es anders.


Antwort
von BernhardBerlin, 17

Natürlich bist Du ihm gegenüber rückzahlungspflichtig. Daß Du beklaut wurdest, hat doch der gute Mann nicht zu vertreten. Er hat Dir sein Geld anvertraut und sich darauf verlassen, daß Du drauf aufpaßt.

Antwort
von Julianhilftdir, 25

Ja rechtlich gesehen musst du es ihn geben, da du einen mündlichen Vertrag eingegangen bist: "Für X$ ein Ipad"

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten