Das Gehirn des Menschen hat sich seit Jahrtausenden nicht verändert. Ist der Mensch der Überflutung durch die Massenmedien noch gewachsen?

... komplette Frage anzeigen

2 Antworten

Nicht so richtig. Gerade bei Stadtkindern stellt man mangelnde Konzentrationsfähigkeit fest. Sie können zwar vieles parallel, aber davon nichts mehr richtig. Kinder vom Lande hingegen fühlen sich von zu vielen Reizen (Reizüberflutung) schneller überfordert, können jedoch einzelne spezifische Aufgaben wesentlich konzentrierter und qualitativ besser lösen als die Stadtkinder.

Als Individuum merkst Du das halt bestenfalls erst dann, wenn Du mit den "anderen" was zu tun hast und dich somit erst vergleichen kannst.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Klar verändert sich das Gehirn. Und ich fühle mich noch nicht durch die Massenmedien überfordert.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von Konzulweyer
28.05.2016, 22:08

Dann gehörst du zu der Elite, gruß dein Konzul Weyer

0
Kommentar von kasalla99
28.05.2016, 23:30

"Klar verändert sich das Gehirn"

Dann scheint die Wissenschaft sich ja bisher schrecklich geirt zu haben. In dem Sinne: "Wenn du denkst du denkst dann denkst du nur du denkst" ;)

0