Frage von Lissx3sm, 95

Das Gefühl nicht schlafen zu können obwohl man schläft?

Ich habe seit ich denken kann Schlafprobleme. Ich kann nicht einschlafen, stundenlang. Jetzt bin ich ins Schlaflabor um meinen Schlaf zu untersuchen. Doch es kam raus dass ich innerhalb von einigen Minuten eingeschlafen bin und fast zu tief geschlafen habe, obwohl ich das Gefühl hatte dass ich mindestens eine Stunde wachlag und mehrmals aufgewacht bin und lange hatte wieder einzuschlafen. Es zeigte sich auch dass ich während der ganzen Nacht nicht aufgewacht bin. Alles ist normal, inkl REM-Phase. Selbst bei den Tests am nächsten Tag als ich mich alle 2 Stunden 20 Minuten hinlegen musste, hatte ich dass Gefühl dass ich gar nie eingeschlafen bin. Doch ich bin jedes Mal innert 3 Minuten eingeschlafen. Was ist da los?

Ich habe schon einmal gelesen dass es so etwas gibt wo man das Gefühl hat man schläft nicht, obwohl man normal schläft und man am nächsten Tag auch nicht so erholt ist. Also man denkt man hat nur 3h geschlafen, schlief aber 8h, doch am nächsten Tag fühlt es sich auch so an als hätte man nur 3h geschlafen. Jedoch finde ich im Internet nichts mehr dazu. Ich dachte das hiess Psycho Insomnie, doch das ist etwas anderes. Kann mir da jemand weiterhelfen? Die Ärzte haben noch nicht alles ausgewertet, aber so wie es aussieht wird nichts anderes rauskommen. Und ich würde gerne über das was ich gelesen habe nachforschen. Danke im Voraus!

Antwort
von Lilo626, 71

Hey also ich denke dass nicht viele in diesem Forum dir helfen können da halt nicht alle Ärzte oder so sind. Vielleicht ist es wirklcih eine Krankheit oder du träumst dass du wach bist, das wäre dann ja was anderes. Aber deiner Schilderung nach hast du ja echt das gefühl wach zu sein. Ich hätte ja jetzt gesagt kein Problem du schläfst ja trotzdem 8h. Aber ergolt bist du auch nicht das ist komisch, dann ist dein Körper (der sich im Schlaf auf jeden Fall erholt) mit deinem Geist/Gedanken co. Verbunden, da du dir einbildest / denkst du schläfst nur 3h und dein Körper denkt es dann auch weil er unerholt ist.

Sowas kann auch tiefgründige Ursachen haben, wie wäre es mit einem Besuch beim Psychologen?
Ich würde auf die Ergebnisse der Ärzte warten und ihnen die Idee von Psychologie vorschlagen.

Ansonsten wünsche ich dir alles Gute!

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community