Frage von MelihSrc, 56

Woher kommt das Gefühl, dümmer geworden zu sein?

Hi

Seit dem Schulanfang (also nach den Sommerferien) komm ich mir irgendwie etwas "dümmer" vor als sonst, wenn man es so beschreiben kann. Ich besuche momentan die 8. Klasse der Hauptschule und bin jetzt ein Durchschnitsschüler mit einigermaßen akzeptablen Noten. Früher (von der 5 - 7. Klasse) schrieb ich nur gute Noten, doch jetzt kommt es mir so vor, als ob ich dümmer geworden wäre, vor allem, was mein mathematisches Verständnis angeht. Manchmal fällt es mir echt schwer, Kopfrechenaufgaben zu lösen und brauche länger als sonst. Deutsch, Englisch etc. kann ich eigentlich noch. Außerdem habe ich noch ein anderes Problem: Unser Lehrer zählt zum Schluss der Stunde immer die Stundennote der jeweiligen Schüler auf. Ein Kreis ist = 3-4 - Ein Minus ist = 5-6 - Ein Plus ist = 1-2 .. Ich mache jedes mal im Unterricht mit, gebe öfters sogar 4-5 richtige Meldungen und bekomme trotzdem einen Kreis für die Stunde. Auch stellt uns der Lehrer manchmal sogenannte "Plus-Fragen". Einmal habe ich so eine Frage richtig beantwortet, auch noch später im Unterricht gut mitgewirkt und trotzdem einen Kreis für die Stunde bekommen. Wenn ich dann sowas sehe, habe ich dann echt keinen Bock mehr und meine Eltern brauchen sich nicht wundern, warum sich meine Noten in letzter Zeit so drastisch verschlechtern!

Antwort
von Gwennydoline, 56

Es ist verständlich, dass deine Motivation sinkt, wenn du dich ungerecht benotet fühlst - aber Lehrer sind auch nur Menschen, die gelegentlich auch Kritik brauchen ;) - ich würde dir raten ihn nach der Stunde mal um ein kurzes Gespräch zu bitten und ihm dein gefühl höflich zu erklären. Vielleicht realisiert er deine Leistung anders - wenn er garnichts ändern möchte frage nach Tipps (Die wird er dir nicht verweigern)

Antwort
von Beatdownr, 37

Das ist normal. So ergeht es mir auch. Die nebensächlichen Dinge, die man nicht trainiert verfallen, da nur wichtige Dinge und gut trainierte bzw. geübte Dinge länger erhalten bleiben. Naja eigentlich verfallen sie ja nicht. Um so intensiver du etwas Lernst, desto stärker verbinden sich die Neuronen (Gehirnzellen) in deinem Gehirn. Du musst dir das so wie mit leitungen vorstellen. Um so besser deine Leitung ist, desto schneller kannst du Daten senden und empfangen.

Kommentar von MelihSrc ,

Könnte das an der Pubertät liegen? Ich bin ja momentan 13 Jahre alt und auch etwas anders drauf als in der 5. - 7. Klasse.

Kommentar von Beatdownr ,

Nein sicherlich nicht :D. Du brauchst eine Weile bis du die Sachen wieder flüssiger verwenden kannst. Darum wiederholt man auch nach den Ferien wieder das, was man vor den Ferien machte.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community