Frage von ndsve1920, 90

Das Fahren ohne Fahrerlaubnis/Führerschein?

Was kommt auf mich zu wenn ich (17) ohne Fahrerlaubnis/Führerschein mit dem Auto zum Beispiel zu Schule fahre und erwischt werde. Ich mache grad meinen Führerschein falls das eine Rolle spielt.

Expertenantwort
von ginatilan, Community-Experte für Auto, 59

Hallo

hier werden wieder Antworten gegeben da krauts einem davor:-)

Was kommt auf mich zu wenn ich (17) ohne Fahrerlaubnis/Führerschein mit dem Auto zum Beispiel zu Schule fahre und erwischt werde.

ca. 20-30 Sozialstunden

wenn es das erste Mal war evtl keine isolierte Sperre oder die Mindestsperre von 6 Monaten

wenn das Fahrzeug versichert war solltest du folgendes beachten

Da ein gültiger Versicherungsvertrag besteht, liegt keine Strafbarkeit nach dem Pflichtversicherungsgesetz vor. Jedoch wird im Falle eines Unfalles die Versicherung den Versicherungsnehmer in Regress nehmen.

aber nur bis zur Regressobergrenze von 5000€

http://www.verkehrslexikon.de/Module/RegressBegrenzung.php

Ich mache grad meinen Führerschein

du dürftest deinen Unterricht und die Fahrstunden weiterhin machen, nur zur Prüfung wirst du erst zugelassen wenn das Strafverfahren abgeschlossen und eine evtl angeordnete Sperre abgelaufen ist

solltest du vor dem Urteil deine Prüfungen bestanden haben wird (bei einer isolierten Sperre) die Fahrerlaubnis gleich wieder entzogen

Antwort
von peterobm, 84

das ist ne Straftat, um eine Geldstrafe wirst umhinkommen, aber Sozialstunden sind dir gewiss. Die Prüfung wirst nach hinten verschieben müssen. Auch derjenige, der erlaubt, dass du mit dem Auto fährst ist mit drann. http://www.bussgeldkatalog-mpu.de/bussgeld/fahranfaenger/fahren-ohne-fahrerlaubn...

Antwort
von monara1988, 59

Hi,

wenn Du ohne eine Fahrerlaubniss fährst, dann ist das eine Straftat eben weil Du die Fahrerlaubis nicht besitzt, und Du würdest zudem ohne Versicherungsschutz fahren, was auch verboten ist! Du könntest von Bußgeldern ausgehen die nicht unerheblich wären. Wahrscheinlich würdest Du noch zusätzlich eine Führerscheinsperre von mehreren Jahren erhalten...

Hast Du mal drüber nachgedacht, was wäre wenn Du einen Unfall baust - einen Blechschaden verursachst oder Du sogar einen Menschen verletzt/ tötest? Was wenn Du ein Menschen tot fährst nur weil Du dachtest Du könntest einfach so Auto fahren, ohne Erlaubnis, und vorallem ohne genug WISSEN? Da kommt man sein Leben lang nicht drüber weg! Oder Du einen Menschen so sehr verletzt das er Jahre lang, ggf. ein Leben lang ärtzliche Hilfe braucht? Könntst du mit der Schuld leben? Stell mal vor Dich fährt einer um, sodass Du zB. im Rollstuhl sitzt und Dein Leben lang drunter leidest, und das nur, nur weil irgend so ein Kind dachte es könnte ohne Führerschein Auto fahren... fändest Du das ok?
Mal davon abgesehen würde im Schadenfall keine Versicherung zahlen - das müsstest Du selbst. Und da kommen sehr sehr schnell viele viele Tausend Euro zusammen!!

Von daher lass so einen Mist besser!

Meiner Meinung nach bist Du geistig noch nicht reif genug um auf der Straße unterwegs zu sein, wenn Du über sowas überhaupt nachdenkst. Denn Du hast den ernst des Autofahrens bzw der Gefahren und Folgen die damit in Verbindung stehen noch nicht verstanden...

Grüße

Kommentar von ginatilan ,

dein Link solltest du mal lesen, lach

da steht 10€ Verwarnungsgeld!!

Du noch zusätzlich eine Führerscheinsperre von mehreren Jahren erhalten...

auch das ist falsch

zudem ohne Versicherungsschutz fahren, 

auch das ist Unsinn

Mal davon abgesehen würde im Schadenfall keine Versicherung zahlen -

aber selbstverständlich

was kann denn der Geschädigte dafür wenn der Unfallverursacher ohne Fahrerlaubnis fuhr???

soll er jahrelang auf sein Geld warten wenn ein 17-jähriger ihn z.B umfährt und ihm dabei einen körperlichen Schaden zufügt???

oder soll er sein Geld in monatlichen Raten zurück bekommen weil ein 17-jähriger ja nicht so viel Geld hat um seinen Schaden auf einmal begleichen zu können??

und genau deswegen besteht auch der Versicherungsschutz weiterhin und die Versicherung bezahlt den Schaden an den Geschädigten!!

die Versicherung holt sich aber das Geld wieder zurück (Regress) vom Versicherten

aber nur bis zur Regressobergrenze von 5000€

http://www.verkehrslexikon.de/Module/RegressBegrenzung.php

Meiner Meinung nach bist Du geistig noch nicht reif genug um auf der Straße unterwegs zu sein, wenn Du über sowas überhaupt nachdenkst.

Geht es nach Dir? Nein.

Also schreibe doch bitte nur etwas das inhaltlich zur Frage beitragen kann und behalte Deine Meinung für Dich.

Kommentar von ginatilan ,

außerdem unterstelle ich dir in DEINER Frage

https://www.gutefrage.net/frage/hartz4-einschliesslich-bis-082015-bewilligt-ausb...

ja auch nicht, dass du das Geld unterschlagen willst, ODER??

es war nur eine Frage was passieren würde wenn er ohne Fahrerlaubnis fährt, MEHR NICHT!!

Kommentar von monara1988 ,

LOL, Du bist witzig XD

Unterstellst MIR ich würde nicht lesen, dabei bist DU selbt nicht besser *auslach* XDDD

LES DIE FRAGE mit Beschreibung, Du Kind!

ICH will da GARNICHTS! ICH habe für eine Freundin gefragt und da ist vollkommen in Orndung! Und da ICH mich mit diesem Thema GARNICHT auskenne, und es auch nicht muss da ich damit nie was am Hut hatte, ist es mir erlaubt zu sowas Fragen!!

Du armer Mensch, musst Dich ja ganz klein fühlen wenn Du Dir Fragen raussuchst und versuchst die einem vorzuwerfen XD Wie niedlich...^^

Kommentar von monara1988 ,

@ginatilan

Mir fällt gerade erst auf jetzt wo ich mehr Zeit hab und das nochmal in Ruhe lese, das Du mir hier wiederholt sagst, das ich den FS nicht vor den potenziellen Gefahren warnen soll; "meine Meinung für mich behalten soll" ... warum?

es war nur eine Frage was passieren würde wenn 
er ohne Fahrerlaubnis fährt, MEHR NICHT!!

Und das habe ich getan! Da war nicht die Frage spezifisch nach rechtlichen Konsequenzen, sondern doch eher allgemein "was passiert wenn"...

Und ich halte es für meine Pflicht (und als Pflicht aller), einem Kind das offensichtlich die Tragweite/ Gefahren vom Autofahren nicht erkennt, zu sagen was genrell passieren kann; gerade bei soetwas gefährlichem wie Auto fahren und gerade bei etwas, bei dem man andere Leute verletzen kann! Und es kann eben nicht nur passieren das die Polizei einen erwischt, sondern auch das man jemanden Unbeteidigten verletzt! Und ich rede den Leuten lieber vorher ins Gewissen, sage Ihnen was passieren kann bevor sie zB. ein Menschen totfahren, als es danach zu bereuen!  Die rechtlichen Konqequenzen sind im Schadenfall weniger schlimm, da kommt man mit klar bzw. die sind irgendwann bewältigt, aber den seelischen Schaden haben die Verursacher  meisten auf ewig!!
Wir Menschen haben alle eine soziale Verantwortung gegenüber anderen, besonders wenn wir andere Leute beraten, wie hier. Und mich dafür anzumachen, so wie Du, halte ich für äußerst unreif und rücksichtslos von Dir... :/ Gerade Du, als "Experte" zum Thema Auto, solltest auch dazu was sagen!?!

Und mit dem "Geld unterschlagen" Beispiel von Dir ist doch eine ganz andere Kiste XD
Der Fragesteller fragt hier nach etwas offensichtlich Verbotenem mit dem man zusätzlich sich und andere in Gefahr bringen kann, wenn man es tut. Und wer sowas fragt hat es meistens schon getan, oder spielt zumindest mit dem Gedanken es zu tun...
Ich hingegen habe lediglich etwas ganz normales, offensichtlich nicht verbotenes gefragt, was Du wüsstest wenn Du dir das mal durchliest^^ Denn offensichtlich gibt es für H4 Empfänger eine finanzielle Lücke wenn sie in Arbeit/Ausbildung gehen und es hätte ja sein können, das der Staat die so geschlossen hat?! ;) Das Thema an sich ist nicht verboten bzw hinter der Frage steht nichts verbotenes, und daher vollkommen ok. Die Handlung ohne Fahrerlaubnis zu fahren ist aber verboten...

lg

Kommentar von monara1988 ,

Jaja ginathilan, DU bist ja ganz toll XD

Es ist ja wohl offfensichtlich das ich den falschen Link gepostet habe XD Der hier sollte es sein:

(Aber alle die Lesen können, können unter richtigem Abschnitt den Link auch finden XD)

Die 10 EUR Verwahrungsgeld gelten für jene, die den Führerschein haben und nur nicht mitführern, und nicht für jene die erst garkeinen haben! DIE haben höhere Summen zu zahlen!

Und natürlich ist der Fahrer/Unfallverursacher nicht versichert wenn er keinen Fürherschein hat. Das fahren ohne Führerschein ist eine Straftat und da bezahlt keine Versicherung! Wobei es stimmt, das muss man differenzieren: Der Geschädigte wird von der Versicherung entschädigt weil er schließlich nichts dafür kann das es Id**en gibt die nicht fahren können/dürfen, aber der Unfallverursacher muss dennoch zahlen und kommt nicht einfach so davon... 

Ich bezweifle das Dein Link in dem Fall zutreffend ist, da der Unfallversursacher, das 17-Jährige "Kind" ohne Führerschein, nicht versichert ist...

Kommentar von Karl37 ,

Du verbreitest Halbwissen! Es gibt keine Regressobergrenze von 5000 €. Regress kann der Versicherer bis zur Höhe des Schades verlangen, wenn z.B. ein illegales Autorennen ursächlich ist oder ein Dieb einen Unfall mit dem entwendeten Fahrzeug baut. Dann spielt es noch eine Rolle ob die Obliegenheitsverletzung des Versicherungsnehmer sowohl vorrangig wie auch nachrangig vom Unfallereignis vorliegt, dann besteht 7500 € Obergrenze.

Die Situation des FS einfach ohne Fahrerlaubnis mit dem Auto zur Schule zu fahren, gehört, da mit Sicherheit der Halter des Fahrzeug keine Zustimmung gab, in die Kategorie Diebstahl und damit gilt deine Obergrenze von 5000€ nicht

Antwort
von nalchenxd, 84

Wenn du erwischt wirst gibt es eine Strafe und es kann Auswirkungen auf den Führerschein machen sprich erst mal testen ablegen oder sogar erst mal den Führerschein nicht weiter machen. Kommt drauf an wo und wie du erwischt wirst. Und das üben auf Supermarkt Parkplätzen ist auch verboten.

Antwort
von 420James, 90

Du kannst eine Führerscheinsperre bis zu einem bestimmten Alter bekommen. Z.B darfst du dann den Führerschein erst mit 22 Jahren oder so einen Führerschein machen.

Antwort
von Martinmv, 43

Bisschen Grips muss man doch schon mit 17 haben und eigentlich sollte man die Konsequenzen schon wissen, wenn man ein Führerschein macht.

Wenn du mich fragst, bist du noch nicht reif für einen Führerschein

Antwort
von Hoffnungssloss, 51

Wenn du grad dabei bist deinen Führerschein zu machen & dabei erwischt wirst, wirst du ziemlich wahrscheinlich als "fahruntauglich" eingestuft. Mit dieser Einstufung wirst du dann dein ganzes Leben keinen Führerschein mehr machen können. Und das ist KEIN Witz!

Kommentar von ginatilan ,

Und das ist KEIN Witz!

OH DOCH;UND WAS FÜR EINER

totaler Schwachsinn

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community