das Erkennen oder die Erkenntnis?

... komplette Frage anzeigen

8 Antworten

Vereinfachend gesagt:

Das Erkennen (von etwas) ist meist ein singulärer, zeitlich sehr begrenzter Vorgang.

Erkenntnis ist oft (aber eben nicht immer) das Ergebnis, das sich aus einzelnen "Erkennensvorgängen" speist. So kann ich mühsam die Erkenntnis gewonnen haben, dass Mathe nicht mein Ding ist.

Es gibt aber auch Erkenntnisse, die dem Menschen plötzlich aufgehen. Aber auch hier gibt es oft eine "Vorgeschichte", die für die spätere Erkenntnis den Boden bereitete.

Wenn mich zum Beispiel plötzlich die Erkenntnis überfällt, dass ich mein Leben ändern muss, dann ist das meist das Ergebnis eines längeren Prozesses (der mir vielleicht gar nicht einmal bewusst ist). 

Gruß, earnest


Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Erkennen ist eher das Sehen, die Erkenntnis ist eine Sache des Verstandes.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Erkenntnis ist das Ergebnis des Prozesses des Erkennens.

Das Erkennen führt zur Erkenntnis. (oder auch nicht. ;-) )

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Eine Erkenntnis ist eher eine geistige Eingebung.

(Ich kam zu der Erkenntnis, dass die schlechte Erfahrung sein Gutes hatte)

Das Erkennen ist das visuelle - intellektuelle Erfassen von etwas.

(Wir konnten unser Auto schon aus der Ferne erkennen/Das detaillierte Erkennen der Symptome half, die Heilung zu beschleunigen)

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Ich versiche mal eine Definition:

Das Erkennen geschieht gerade jetzt oder plötzlich und ist nicht von zeitlicher Dauer

Erkenntnis ist aus Erfarhung gewonnen und von Dauer.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von anion
19.10.2016, 02:57

du erkennst etwas in einem moment, das ist nicht von zeitlicher dauer. da stimme ich dir zu.
eine erkenntnis machst du aber auch in einem bestimmten moment, der nicht von zeitlicher dauer ist.
wenn du etwas erkannt hast und das in einem satz mit "das erkennen" ausgedrückt hast, hast du danach auch immernoch eine art erfahrung.

0

Gute Frage - rein subjektiv:

Das Erkennen: eine Einsicht, viel öfter aber die Wahrnehmung eines visuellen Eindrucks

Die Erkenntnis: ein Wissenszugewinn, eine Wende bereits etablierter Meinung oder eine Schlussfolgerung.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Erkennen = etwas erkennen  

Die Erkenntnis bedeutet ungefähr, dass man eine Schlussfolgerung aus etwas gezogen hat, oder etwas verstanden hat  "man ist zu der Erkenntnis gekommen". 

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Die Erkenntnis ist ein Substantiv und das Erkennen ist ein substantiviertes Verb. Von der Bedeutung sind sie eigentlich gleich. Das Erkennen kann man mitunter besser verwenden, wenn man etwas im Präsens beschreibt.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung
Kommentar von earnest
18.10.2016, 18:48

Nein, sie sind keineswegs "eigentlich gleich".

4