Frage von Angel150900, 44

Das Empire State Building?

wieso war es so früher ( 1930 ) trendy wolkenkratzer zu bauen ? und wieso haben sich die leute die das empire state building gebaubt haben nicht richtig abgesichert ? weil die sind ja oft ohne sicherung oben rumgelaufen. Außerdem wieso sind viel mehr leute im empire state building gestorben als angegeben ist ? ich wäre mega froh wenn jemand mir die 3 fragen beantworten könnte. :) lg

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von tuedelbuex, 21

Man hat damals angefangen, Stahlkonstruktionen als "Skelett" eines Bauwerkes zu nutzen....wodurch höhere Gebäude möglich wurden....und davon wird und wurde natürlich ausgiebig Gebrauch gemacht.

Arbeitsschutz (wozu auch die Absturzsicherung gehört) war zu der Zeit nirgendwo ein großes Thema. Sicherheitssysteme hätten Geld gekostet. "Sollen die Arbeiter doch aufpassen, wo sie hintreten" usw. dürfte die gängige Meinung der Bau-Unternehmer gewesen sein. Gesetze, die eine Sicherung vorschreiben wird es noch nicht gegeben haben.....

Was wurde denn angegeben? Die Leute, die sich selbst in den Tod gestürzt haben oder diegestürzt wurden? Fehlen Dir die, die beim Bau abgestürzt sind (Unfälle also)?

 Vermutlich war es nur Glück, dass trotz des Bautempos und der mangelhaften Sicherheitsvorkehrungen bis zur Fertigstellung nur fünf Arbeiter ums Leben kamen.

aus:   

http://www.spiegel.de/einestages/bau-vom-empire-state-building-bilder-von-der-ar...

Kommentar von Angel150900 ,

also ich hab gelesen das es nur 5 todesfälle gab. aber viele sagen das es mehr als nur 5 waren. wieso wird dann nicht gleich gesagt ´, das es mehr waren als nur 5 ?

Kommentar von tuedelbuex ,

Naja,....es sind wohl die "offiziellen" Zahlen. Wer weiß, wie viele Unfälle mit abgestürzten Arbeitern es tatsächlich gab , die "vertuscht" wurden, um das Projekt nicht zu gefährden oder die Bauzeit durch Untersuchungen zu verlängern. Ich kann mir gut vorstellen, dass dort erhebliche Geldbeträge geflossen sind, um Angehörige, Mitarbeiter von Behörden oder Presse und Kollegen ruhigzustellen.....und nur die Fälle öffentlich wurden, in denen das nicht mehr zu vermeiden war. Schliesslich schaden solche Todesfälle ja dem Ruf des Bauunternehmens und dem des Projektes......

Kommentar von Angel150900 ,

Danke für deine mega hilfreiche antwort :)

Antwort
von LeBonyt, 23

Baugrund war teuer und um die Rendite des Gebäudes zu steigern wurde in die Höhe zu bauen. Auch mit dem recht neuen Stahlbeton  und Stahlgerüstbauweise war es nun möglich das umzusetzen. Der Stadtteil Manhattan liegt geologisch auf  einen Felsen, was somit eine Stabilität verleiht.

Heute gilt Arbeitssicherheit als selbstverständlich. Es klingt zynisch,aber Todesfälle waren mit einkalkuliert. Und wenn einer verstarb wurde halt ein neuer eingestellt.

Heute unvorstellbar war aber so. Sicherheit am Arbeitsplatz war deswegen auch ein  Anliegen der Gewerkschaften.  Leider werden in einigen Ländern heute noch die Arbeitssicherheit mit Füßen getreten,weil Profit wichtigster ist als Ein Menschenleben.


Antwort
von pharao1961, 9

In solchen Städten sind Grundstücke extrem teuer und dann muss es eben nach oben gehen.

Es gab irgendein Indianerstamm, die genetisch bedingt, schwindelfrei war.

Zahlen zu schönen, wird auch heute noch gemacht. Schau mal in die Presse...

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community