Frage von Blackskater, 50

Das direkte Objekt bei Personen... SPANISCH?

Kann mir einer ein Beispiel dazu geben ?

Hilfreichste Antwort - ausgezeichnet vom Fragesteller
von sonnedessuedens, 28

Das direkte Objekt ist bei Personen lo, la oder le, je nachdem, ob es sich um eine männl. Person (lo veo = ich sehe ihn), eine weibl. Person (la veo = ich sehe sie) oder um die Höflichkeitsform (le veo = ich sehe Sie) handelt.

In der Mehrzahl wären das los, las, les. Ein indirektes Objekt (Dativobjekt) wäre le bzw. les.

Dein Beispielsatz, im Singular:

Lo quiero = ich liebe ihn.

La quiero = ich liebe sie.

Le quiero = ich liebe Sie.

Plural:

Los quiero = ich liebe sie.

Las quiero = ich liebe sie.

Les quiero = ich liebe Sie.

Hier wurde also das Objekt durch das Akkusativpronomen ersetzt. Da du nach Personen fragst, meinst du aber nicht deinen Beispielsatz, sondern wirklich einen mit Objekt, denn da kommt ein "a" vor die Person:

Quiero a Ana. Ersetzt: La quiero.

Kommentar von gude03 ,

Das mit der Höflichkeitsform und le ist falsch. Wenn man jemandem in der Höflichkeitsform mitteilen möchte, dass man den-/ diejenige mag/liebt, sagt man immer noch lo/ la!

Kommentar von sonnedessuedens ,

Ich meine nicht die 3. Person allgemein (la quiero a ella), sondern die Höflichkeitsform (le quiero a usted). Ansonsten wäre es laísmo, auch verbreitet, je nach Region.

Kommentar von sonnedessuedens ,

Sorry, seh gerade, dass du recht hast. "Le" ist akzeptiert (leísmo de cortesía), also kein Fehler, aber eigentlich wäre es "lo/la".

Kommentar von gude03 ,

Genau. Lo und la sind richtig, le wird mittlerweile auch akzeptiert. Und wie Sie richtig erwähnt haben, handelt es sich dann um ein Sprachphänomen, das sich leísmo nennt.

Antwort
von gude03, 19

Das direkte Objekt gleicht mehr oder weniger unserem Akkusativ. Ein Beispielsatz wäre: -> La <- quiero.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten